Freitag, Mai 24, 2024
spot_img
StartLifestyleReisenRote Teppiche durch die Natur – mit klingenden Namen und spektakulären Ausblicken

Rote Teppiche durch die Natur – mit klingenden Namen und spektakulären Ausblicken

Algarviana, Claudia Augusta, Engiadina, de la Plata, Sett, Rhôna … Aktivurlauber entdecken legendäre „Vias“

Einst waren sie wichtige Routen der Römer, Händler, Hirten, Pilger. Heute sind sie spannende „Vias“ der Outdoorwelt: Weitwander-, Höhen- und Fernradwege – rote Teppiche durch die Natur. Mit klingenden Namen und spektakulären Ausblicken: von der deutsch-italienischen Via Claudia Augusta bis zur Schweizer Via Engiadina. Von der französischen ViaRhôna über die spanische Via de la Plata bis zur portugiesischen Via Algarviana. Wikinger Reisen hat sie alle – und bietet auf den legendären Strecken Wander-, Trekking- und Raderlebnisse in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

Via Sett: urig-historisch
Newcomer in der „Via“-Palette des Aktivspezialisten ist die schweizerische Via Sett von Thusis nach Chiavenna. Die Route zählte zu „den“ Alpenpassagen der Römer. Heute nutzen sportliche Naturfans sie als Kultur- und Weitwanderweg. Er erfordert Kondition, dafür gibt es aber auch idyllische Naturpfade, urige Bergdörfer und historische Architektur.

Via Engiadina: typisch Schweiz
Ein Klassiker ist die Via Engiadina. Den Weitwanderweg durch die typische Schweiz im Unterengadin organisiert Wikinger Reisen für Individualurlauber auf die flexible Tour: mit moderaten Routen bis 600 oder bis 1.000 Höhenmeter, vorgebuchten Unterkünften und Gepäcktransfer.

Via Claudia Augusta: königlich-sportlich
Claudia Augusta – schon der Name ist königlich. Auf der uralten Connection zwischen der Fuggerstadt Augsburg und dem Mittelmeer überqueren sportliche Radler die Alpen. Durchs Allgäu, durch Tirol und Südtirol bis zum Gardasee im Trentino. Ein wahrhaft königlicher Radgenuss – anspruchsvoll, aber nicht zu schwer. Und auf Wunsch mit E-Bike.

ViaRhôna: Genuss pur
Der Flussradweg auf der ViaRhôna von Genf zum Mittelmeer ist ebenfalls neu im Programm. Voralpen, Weinberge und Obstplantagen, Lavendelwälder, historische Orte, französische Küche: Auf Genussradler wartet ein aktives Erlebnispaket.

Via de la Plata: der unbekannte Jakobsweg
Spanienfans erwandern die Via de la Plata und den Camino Mozárabe – zusammen bilden sie eine Variante des Jakobswegs. Die Strecke taucht gleich zweimal im Wikinger-Katalog auf: beim Natur- und Kulturtrip von Sevilla nach Santiago. Und einer Wanderreise durch die Berg- und Flusslandschaften der Extremadura auf den Spuren von Karl V.

Via Algarviana: durchs echte Portugal
Auf fast 300 Kilometern schlängelt sich die Via Algarviana durchs beschaulich-ländliche Hinterland der portugiesischen Südküste bis ans Cabo de São Vicente. Die Wikinger-Gruppe startet am spanischen Grenzfluss Guadiana. Ihr Guide ist Insiderin Cornelia Hempel – ideal, um das echte Portugal zu sehen, zu riechen und zu schmecken. Für Individualurlauber gibt es eine ähnliche Tour ab dem Thermalbad Caldas de Monchique.

Bild Newcomer in der „Via“-Palette ist die Via Sett

Quelle Wikinger Reisen

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!