Sonntag, Juni 23, 2024
spot_img
StartFinanzierungsrundeArkeon erhöht seine Kapitalisierung auf über 10 Millionen EUR mit zusätzlicher Finanzierung

Arkeon erhöht seine Kapitalisierung auf über 10 Millionen EUR mit zusätzlicher Finanzierung

Das in Österreich ansässige Startup-Unternehmen Arkeon verwandelt CO2 mittels Gasfermentation in funktionelle Proteinzutaten und sichert damit weitere vier Millionen EUR. 

Das vor etwas mehr als einem Jahr gegründete Wiener Startup Arkeon erweiterte seine Seed-Finanzierungsrunde um mehr als vier Millionen Euro, um damit die firmeneigene Technologie zur direkten Umwandlung von Kohlendioxid in Proteinzutaten noch effektiver ausbauen zu können. Nachdem das Unternehmen Anfang des Jahres seine Seed-Runde mit führenden Food- und Climate-Tech-Investoren erfolgreich abgeschlossen hatte, sicherte sich das Unternehmen nach Erreichen wichtiger Meilensteine nun zusätzliches Kapital von neuen, strategischen Investoren, darunter ICL, aws Gründerfonds, FoodHack und Tet Ventures. 

Mit einer Gesamtfinanzierung von mehr als 10 Millionen EUR will das Unternehmen nun in seine Produktentwicklung, den Ausbau der Technologie und die Erweiterung von Infrastruktur investieren. So ist etwa ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum geplant, das die Skalierung des Produktionsprozesses von Arkeon beschleunigen und gleichzeitig die Weichen für industrielle Anwendungen seiner Produkte stellen soll. 

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unserer neuen strategischen Partner sowie über das starke Engagement unserer bestehenden Investoren, um die nachhaltige Produktion von proteinogenen Inhaltsstoffen Realität werden zu lassen“, sagt Dr. Gregor Tegl, Mitgründer und CEO von Arkeon.

Mit einem Team, das sich aus weltweit führenden Archaeabiolog:innen, Verfahrensingenieur:innen, Lebensmittelwissenschaftler:innen und Fermentationstechniker:innen zusammensetzt, will das Unternehmen die Lebensmittelproduktion auf globaler Ebene verändern. Mit einer innovativen Technologie, die ohne große Landflächen, Tiere oder große Wassermengen auskommt, ermöglicht Arkeon es Unternehmen, bestehende Produkte zu verbessern, beziehungsweise neue zu schaffen und ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. 

Die versatilen B2B-Produkte des Unternehmens können als Clean-Label-Zutaten für Lebensmittel- und Getränkeprodukte, alternative Proteine, Geschmacks- und Aromastoffe, Nahrungsergänzungsmittel sowie Zellkulturmedien für kultiviertes Fleisch verwendet werden. Durch die Herstellung von nahrhaften, funktionellen und nachhaltigen Protein-Inhaltsstoffen ermöglicht Arkeon die Umwandlung von ressourcenintensiven Industrien in nachhaltige, emissionsarme Systeme.

Quelle Bild und Text: Arkeon GmbH (Arkeon)

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!