0.4 C
München
Samstag, November 26, 2022

Commerz Real steigt erstmals bei Venture-Capital-Fonds für Immobilien-Start-ups ein

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Commerz Real steigt erstmals bei Venture-Capital-Fonds für Immobilien-Start-ups ein

Die Commerz Real hat sich mit fünf Millionen Euro an dem Venture-Capital-Fonds „PT 1 Early-Stage Fund II“ der Plattform Proptech 1 Ventures beteiligt. Weitere Kapitalgeber im Rahmen einer aktuellen Finanzierungsrunde sind unter anderem der in den USA ansässige Proptech-Investor JLL Spark Global Ventures, der Projektentwickler Evoreal, das Bauunternehmen Otto Wulff und die Scout-24-Gruppe.

Der Fonds soll ein Volumen von etwa 100 Millionen Euro erreichen und europaweit vorrangig in Technologie-Start-ups der Immobilienbranche, sogenannte Proptechs, investieren. Dabei liegt der Fokus auf großen Markttrends wie der nachhaltigen Transformation der Immobilienbranche und ihrem Zusammenspiel mit Energie- und Infrastrukturthemen sowie auf dem Thema Klimaresilienz. Proptech 1 Ventures ist ein 2018 gegründeter unabhängiger europäischer Initiator von Venture-Capital-Fonds mit Hauptsitz in Berlin. Der erste Proptech-1-Venture-Capital-Fonds wurde Ende 2021 mit einem Volumen von 50 Millionen Euro geschlossen.

„Uns hat einerseits der diversifizierte Zugang zu innovativen Technologien der Immobilienbranche überzeugt und andererseits der Fokus auf Nachhaltigkeit“, erläutert Henning Koch, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. „Beides sind wichtige Säulen in unserer Unternehmensstrategie.“ Zudem ermögliche das Investment einen eventuellen späteren Direkteinstieg bei Proptechs aus dem Portfolio.

Hierzu Steffen Wagner, Head of Business Model Innovation: „Das ist eine Win-win-Situation: Start-ups und Fonds erhalten einen strategischen Partner und eine potenzielle Exit-Route, und wir als Commerz Real können uns die Unternehmen durch die längere Zusammenarbeit genauer anschauen und dann viel besser die richtigen strategischen Entscheidungen treffen.“

Die Beteiligung an „PT 1 Early-Stage Fund II“ erfolgt im Rahmen einer neuen Beteiligungsstrategie für digitale Geschäftsmodelle der Commerz Real. Wurde seit 2019 in Start-ups in sehr frühen Phasen hauptsächlich direkt investiert, so sollen solche Frühphasenengagements künftig über spezialisierte Fonds und somit indirekt erfolgen. Die Zielunternehmen des „PT 1 Early-Stage Fund II“ sollen sich in der sogenannten Seed-Phase oder in der Series-A-Phase befinden.

In ersterer existiert ein Gründerteam sowie meist ein erstes Produkt. In der Series-A-Phase funktioniert bereits ein Produkt am Markt, und die Finanzierung fließt in das weitere Wachstum des Geschäftsmodells. Eigene Direktbeteiligungen und Investments möchte die Commerz Real zukünftig eher in reife und etablierte Unternehmen tätigen.

Titelfoto: Bild von Oleksandr Pidvalnyi auf Pixabay

Quelle PB3C GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge