Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartLifestyleGesunde und verträgliche Alternative zu Kryolipolyse, Antidiabetika & Co.

Gesunde und verträgliche Alternative zu Kryolipolyse, Antidiabetika & Co.

Neue Universitätsstudie: CryoShapewear verringert Umfang um bis zu 5,5 Zentimeter in nur 4 Wochen

In Hollywood ist es schon längst kein Geheimnis mehr: Es gibt mehr als eine Möglichkeit ohne Sport oder Diäten ein paar cm zu verlieren. Mit Kryolipolyse, der Fett-Weg-Spritze oder dem neuen „Wundermittel“ Ozempic kann man seinen Körper in Form bringen. Was ist also das Bahnbrechende an der Studie der Universität Graz, die im renommierten Journal of International Medical Research erschienen ist? Den Forscher:innen ging es darum, eine Alternative zu invasiven und nicht-invasiven aber nebenwirkungsbehafteten und oft auch teuren Abnehm-Methoden zu evaluieren. Abnehmen sollte aus Sicht der Forschung – gerade bei leichtem Übergewicht – auch gut verträglich sein, um keine gesundheitlichen Schäden zu verursachen.

Vorangestellt war die Frage, inwieweit die milde, schmerzfreie Anwendung von Cryoshapewear Produkten eine echte Alternative zu weitaus schmerzhafteren invasiven und nicht-invasiven Methoden wie beispielsweise Kryolipolyse, Fettabsaugung oder Fett-Weg-Spritze darstellt. Und so viel sei schon einmal verraten: Die Zahlen, Daten, Fakten überzeugen!

Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben bewiesen: Milde Kühlung verbessert den Fett- und Zuckerstoffwechsel, aktiviert „gutes“ braunes Fett und lässt so unsere Fettpölsterchen schmelzen. Dazu liefert die wissenschaftliche Studie der Medizinischen Universität Graz in Zusammenarbeit mit der Joanneum Research Forschungsgesellschaft beeindruckende Zahlen. Aktiv kühlende Shapewear sorgt beim regelmäßigen Tragen für eine Umfangreduzierung von bis zu 5,5 Zentimetern in 4 Wochen – und das im Vergleich zu bisherigen Fettreduktionsmethoden oder oralen Antidiabetika mit minimalem Aufwand, geringen Kosten und komplett nebenwirkungsfrei.

Studie der Universität Graz: Was genau wurde untersucht?
Bereits 2020 konnte eine Untersuchung der University of Nottingham zeigen, dass das Tragen von kühlender Shapewear von SlimCOOL die Körpertemperatur ansteigen lässt und somit braunes Fett aktiviert. Braunes Fett dient der Temperaturregulierung des Körpers. Wird unserem Körper Kälte zugeführt, hält braunes Fett unseren Körper warm und schützt somit die Organe. Die Energie dafür holt sich das braune Fett aus den weißen Fettzellen. So konnte bereits nachgewiesen werden, dass CryoShapewear dabei hilft, Kalorien zu verbrennen – ohne jegliches Zutun und auch im entspannten Ruhezustand.

Ablauf der Studie
An der Studie nahmen 29 Frauen mit leichtem Übergewicht im Alter von 18 bis 65 Jahren teil. Der durchschnittliche Body-Mass-Index (BMI) lag bei allen zwischen 25 und 39. Zudem wurde zu Beginn mit Hilfe eines Lipometers der Fettanteil an verschiedenen Körperstellen gemessen. In einem Zeitraum von insgesamt vier Wochen trugen die Teilnehmerinnen den SlimCOOL Hüftgurt (Shapebelt) und die Chaps – jeweils für eine Stunde am Tag. Wichtig ist noch zu erwähnen: Keine der Teilnehmerinnen veränderte ihre Lebensgewohnheiten innerhalb des Testzeitraums in Bezug auf Sport und Ernährung.

Das Ergebnis in Zahlen
Nach nur 4 Wochen konnten Studienteilnehmerinnen mit SlimCOOL durchschnittlich fast 2 cm (Ø 1,9 cm) Umfang verlieren. Dies entspricht einer halben Kleidergröße. In der Studie wurde sogar ein Umfangverlust von bis zu 5,5 cm in den 4 Wochen festgestellt. Auch Gewicht und BMI wurden signifikant reduziert, im Durchschnitt um 0,7 kg bzw. 0,2 kg/m2. Zudem wurde subkutanes Fettgewebe – besser bekannt als Unterhautfettgewebe oder auch “Speckpölsterchen” am Oberschenkel deutlich reduziert. Das Ganze ohne blaue Flecken oder Nebenwirkungen, wie sie bei anderen Methoden der Fall ist. Im Gegenteil: Laut wissenschaftlicher Daten wird durch milde Kühlung sogar der Fett- und Zuckerstoffwechsel verbessert.

CryoShapewear von SlimCOOL im Alltag: Das ist das Geheimnis
Das Besondere an der Shapewear sind die smarten Fasern des 3D-Hightech-Vlies COOLINE SX3. Aufgrund der normalen Wärmeentwicklung unseres Körpers und der großen Oberfläche erzielen die im 3D-Vliesmaterial gebundenen Wassermoleküle eine Verdunstungskälte von bis zu 660 Watt. Die CryoShapewear kühlt auf eine angenehme Temperatur von ca. 18-20 Grad. Man kann sie ganz entspannt unter der Kleidung tragen – und zwar in allen Lebenslagen, bei der Hausarbeit, beim Einkauf, im Homeoffice.

Bequem abnehmen? Jetzt ist’s bewiesen
Zu den wissenschaftlichen Fragestellungen der Publikation gehörte neben der Effektivität der Methode auch die Evaluierung von verschiedenen persönlichen Faktoren. Denn, Hand aufs Herz: Die Wenigsten schaffen es, nachhaltig schlank zu werden, wenn die Methode aufwändig und unangenehm ist. Deshalb wurden die Studienteilnehmerinnen auch zum Handling und ihrem persönlichen Empfinden befragt. Die Ergebnisse überzeugen. 80% der Befragten waren der Meinung, dass der Zeitaufwand gering ist und SlimCOOL sich gut in den persönlichen Tagesablauf integrieren lässt. Auch den Komfort und das Aktivieren der CryoShapewear empfanden über 95% der Studienteilnehmerinnen als durchweg positiv.

Weitere Informationen zur Studie

Bildcredits: SlimCOOL – die CryoShapewear PR

Quelle: SPApress

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!