1.9 C
München
Freitag, Dezember 2, 2022

Ready for the Future of Music

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Embassy of Music und twelve x twelve geben langfristige Kooperation im Bereich von WEB3 bekannt

Das Berliner Erfolgslabel Embassy of Music kooperiert mit der WEB3-Musik-Plattform twelve x twelve. Ziel der langfristigen Kooperation ist, neue Vertriebsmöglichkeiten zu erschließen, für Künstler*innen und das Label neue Umsätze zu generieren, die Werke aus dem Katalog neu zu interpretieren, zu verwerten und als “Digital Vinyl“ dem echten Fan zur Verfügung zu stellen.

twelve x twelve ist ein innovatives Musikunternehmen, das unter Einsatz von WEB3- Technologien seinen Partnern eine rechtssichere Infrastruktur bietet, um neue Vertriebswege und Produkte für Künstler*innen und Rechte mit Hilfe von WEB3-Technologien zu erschließen. Es können Medieninhalte hergestellt, bearbeitet, lizensiert und tokenisiert werden. Diese werden als Token über den eigenen Marktplatz und das Metaverse angeboten. Die Vision von twelve x twelve ist, die Zukunft der Musik im WEB3 mitzugestalten.

Dafür bieten sie die passende Infrastruktur an, um für und mit ihren Kunden innovative Marketing-, Distributions- und Community-Building-Möglichkeiten zu generieren. So liefert twelve x twelve die Antwort auf neue Nutzergewohnheiten, aktuelle Marktentwicklungen und einen emotionalen Mehrwert im WEB3. Bisher hat twelve x twelve erfolgreich Kampagnen für Künstler*innen wie Haftbefehl, Portrait XO, Till Lindemann, Genetikk oder für Die drei ??? umgesetzt, arbeitet hierfür mit Innervisions, Sony Music oder AON Records zusammen.

CEO Jan Denecke freut sich über die beginnende Partnerschaft und unterstreicht die Möglichkeit, von nun an gemeinsam mit Embassy of Music Formate für das WEB3-Zeitalter zu erarbeiten und den echten Fans zur Verfügung zu stellen: »Konrad von Löhneysen ist ein Experte in der Musikbranche, seine Expertise genießt weltweit Renommee. Mit seinem Label Embassy of Music zusammenzuarbeiten, ist für uns als twelve x twelve ein weiterer Schritt, die Zukunft der Musik im WEB3 mitzugestalten.

Wir selbst sehen uns dabei auch als Bindeglied: Wir verbinden WEB2-Welten mit WEB3-Technologien, indem wir Labels und Künstler*innen die passende Infrastruktur anbieten. Insoweit nutzen wir derzeit das Beste aus beiden Welten. Konny und sein Team sind hierfür ein großartiger Partner. Nur wenige kennen das “Record Business” so gut und es versteht sich von selbst, dass sie einen wesentlichen Bestandteil in der zukünftigen Entwicklung des WEB3-Marktes haben werden.”

Gegründet wurde das Label 2001 als Ministry of Sound und firmiert seit 2010 unter dem Namen Embassy of Music. Als weltweit aktives Tonträgerunternehmen verfügt es über einen umfangreichen Musikkatalog mit entsprechenden Rechten sowie über vielfältige Kontakte zu Musiker*innen, DJ’s, Labels und Musikverlagen. Zu den nationalen und internationalen Künstler*innen zählen oder zählten z.B. Bob Sinclar, Carla Bruni, David Guetta, Kay One, Moby, Nena, Passenger, Robyn, Royksopp, Simply Red uvm.

Gründer Konrad von Löhneysen genießt seit Jahrzehnten internationale Anerkennung in der Musikbranche und führt bis heute die Geschäfte des Labels. Er machte sich u. a. bei Logic Records in den USA und im Vereinigten Königreich einen Namen und war Ende der 90er-Jahre bei Universal Records zuständig für das Geschäft in Deutschland, Österreich und die Schweiz. Darüber hinaus ist von Löhneysen eine hochgeschätzte Stimme im Vorstand des Bundesverbandes Musikindustrie.

Konrad von Löhneysen über die Partnerschaft mit twelve x twelve: »Die Fans können sich auf große Musik in einem innovativen Gewand freuen und diese auch besitzen. Die Verfügbarkeit ist dabei beschränkt. Wir werden beispielsweise Klassiker der elektronischen Musik neu remixen und in das Hier und Jetzt übertragen. Wir verleihen auch neuer Musik wieder einen “digitalen” Sammlerwert. Unsere Partnerschaft wird die Zukunft der Musik beeinflussen und teilweise neu ordnen. Wir wollen mit unserem starken Partner twelve x twelve unsere Künstler*innen und deren Fans auf dem Weg ins WEB3 begleiten.«

Informationen zu den ersten Releases und Remixes sowie den entsprechenden Künstler*innen werden in Kürze bekanntgegeben.

Gründer Jan Denecke und Philipp Köhn (c)Benjamin Held

Quelle Twelvebytwelve GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge