Dienstag , Juli 7 2020
emma

Black Friday: Alle 8 Sekunden wurde eine Emma Matratze verkauft

Emma, einer der Top 3 Bed-in-a-Box-Anbieter Europas, blickt sehr zufrieden auf die Black Friday Aktionstage zurück. Während des Zeitraums vom 29. November bis zum 2. Dezember hat Emma weltweit einen Umsatz von EUR 9 Mio. erzielt, was einem Wachstum von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht (2018: EUR 5 Mio.). Zu Stoßzeiten wurde in den Tagen von „Black Friday“ bis „Cyber Monday“ alle 8 Sekunden eine  Emma Matratze verkauft.

Die international agierende Direct-to-Consumer Marke spielte ihre Black Friday Kampagne in 18 Ländern weltweit über einen Gesamtzeitraum vom 19. November bis 8. Dezember aus. Dabei wurde diese auf die Kundenbedürfnisse und Einkaufsgewohnheiten in den jeweiligen Märkten zugeschnitten und über verschiedene Kanäle, darunter Social Media, Out-of-Home und TV-Spots, ausgesteuert. Dieser Ansatz zahlte sich aus: Allein im November 2019 hat Emma weltweit 73.000 Matratzen verkauft. Das rund 300-köpfige Emma-Team freut sich damit über ein Wachstum von 192 Prozent gegenüber dem Vorjahr (November 2018: 25.000 verkaufte Matratzen). Der November ist zudem ein Rekordmonat: Noch nie wurden seit der Gründung von Emma im Dezember 2015 mehr Matratzen in einem Monat verkauft. 

„Im Jahr 2019 haben wir mit Emma unsere Black Friday Performance gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. Die Wachstumsdynamik auch im vierten Geschäftsjahr auf einem bereits fortgeschrittenen Niveau so hoch zu halten, ist für ein junges Startup selten. Es ist ein Indikator für die nachhaltige Entwicklung von Emma und die Exzellenz unseres Teams“, sagt Dennis Schmoltzi, CEO und Gründer von Emma. Um das starke Wachstum zu meistern, hat Emma in den letzten zwölf Monaten eine globale Supply Chain aufgebaut und dabei die Produktionskapazität verdreifacht. Emma ist innerhalb von vier Jahren bereits in 20 Länder und damit in mehr Ländern als jede andere Bed-in-a-Box-Marke expandiert. Die Muttergesellschaft Emma – The Sleep Company hat bislang nur EUR 5 Mio. Fremdkapital aufgenommen. 

Über Emma – The Sleep Company (Bettzeit GmbH): Emma – The Sleep Company ist ein inhabergeführtes Unternehmen und einer der am schnellsten wachsenden Anbieter für Matratzen- und Schlafsysteme mit Sitz in Frankfurt am Main. Das international agierende Sleep-Tech wurde 2013 von Dr. Dennis Schmoltzi und Manuel Müller gegründet, dritter Geschäftsführer ist seit Anfang 2018 Philipp Burgtorf. Zum Portfolio zählen das Direct-to-Consumer Startup Emma Matratzen, das innerhalb kürzester Zeit zu einem der Top 3 Bed-in-a-Box-Anbieter Europas wurde, sowie die starke Traditionsmarke Dunlopillo. 

Mit ihrer fundierten Expertise im Bereich Forschung und Entwicklung übersetzen sie materielle und technologische Fortschritte permanent in ihr hochwertiges Produktsortiment. Im Oktober 2019 wurde die Matratze Emma One (90x200cm, hart) neuer Testsieger von Stiftung Warentest (Heft 10/2019) mit der Gesamtnote 1,7 (gut). Außerdem realisiert das rund 300-köpfige Team fortlaufend innovative Konzepte in den Bereichen Prozessoptimierung sowie Vermarktung und Vertrieb. Erfolgstreiber des sehr agilen Firmenalltags sind ein ausgeprägtes, digitales Mindset, der Mut zu pragmatischen Lösungen und gelebte Diversität

Bildquelle: Florian Grill

Quelle HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

IngwerTRINK Kloster Kitchen

INGWERTRINK GEFRAGT WIE NIE ZUVOR

Der IngwerTRINK von Kloster Kitchen ist derzeit sprichwörtlich in aller Munde. Die Nachfrage nach den Ingwergetränken mit echten Ingwerstückchen, ist derzeit so hoch wie nie zuvor.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung