Donnerstag, April 25, 2024
spot_img
StartStartupsFintech Bling partnert mit Telekom und dringt in den Mobilfunkmarkt vor

Fintech Bling partnert mit Telekom und dringt in den Mobilfunkmarkt vor

Erstes Fintech-Unternehmen mit Mobilfunkangebot in der EU.Tarifportfolio als In-App-Integration mit Elternkontrolle und Kindersicherung.
“Bling hat sich erfolgreich von einem B2C-Fintech hin zu einer B2B2C-Plattform mit attraktiven Partnern entwickelt” – Ben Tellings, ex-CEO ING-DiBa.

Das Family-Fintech Bling und Deutsche Telekom starten ab März 2024 “Bling Mobile”. Es handelt sich um das erste Mobilfunkprodukt in der Europäischen Union, das speziell für Familien mit Kindern entwickelt wurde und beinhaltet Kindersicherungsfunktionen und Inhalte zur Förderung der Medienkompetenz.
Die Deutsche Telekom, der mit Abstand größte Telekommunikationsanbieter Europas, hat das Family-Fintech Bling als spannenden Partner identifiziert, der neben seiner einzigartigen Zielgruppenfokussierung auf Familien starkes Wachstum aufweist: Nur eineinhalb Jahre nach seinem Start zählt das Berliner Unternehmen über 50.000 Familien auf seiner Plattform. Bling ist als Familien-Plattform konzipiert und ermöglicht es Kindern und ihren Eltern, mit der Bling Card und App ihr Geld zu verwalten und anzulegen, sowie auch ihren Haushalt zu organisieren. Bling Mobile ist exklusiv und nativ in die Bling App integriert.
Zahlreiche renommierte Investoren wie La Famiglia (General Catalyst), Peak und Ben Tellings, früherer Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa, engagieren sich finanziell und operativ bei Bling. Das Family-Fintech, an dem auch Unternehmerinnen wie Verena Pausder und Lea-Sophie Cramer beteiligt sind, geht mit dem Launch von „Bling Mobile“ den nächsten Schritt, um täglicher Begleiter für die ganze Familie zu werden.
“Mit Bling Mobile beweisen wir ein weiteres Mal, dass Bling keine Neobank, sondern eine allumfassende App für Familien ist. Nach dem Taschengeld, dem einfachen Investieren für Eltern und der Haushaltsorganisation machen wir nun auch Mobilfunk kinderleicht“, erklärt Nils Feigenwinter, CEO und Mitgründer von Bling. “Bling Mobile ist nicht nur ein gewöhnlicher Mobilfunkplan, sondern zeichnet sich insbesondere durch einzigartige Features wie zum Beispiel einen Internetfilter für Kinder aus”, ergänzt Leon Stephan, CTO und Mitgründer von Bling.
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Bling – eines der am stärksten wachsenden Fintechs in Europa – ein einzigartiges, digitales Mobilfunkprodukt für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern entwickeln konnten, welches neue Standards setzt und sich in einem wichtigen Zielgruppensegment positioniert. Insbesondere die Förderung der Medienkompetenz ist uns dabei eine Herzensangelegenheit.“, so Wolfgang Metze, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland.
Ben Tellings, langjähriger Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa und “der Erfinder des Online-Bankings hierzulande” (Finanz-Szene), äußert sich optimistisch zur Strategie des Family-Fintechs, bei dem er nur wenige Monate nach dem Start investiert hat. “Nach dem erfolgreichen Launch von familiengerechten Payment- und Investmentlösungen ist das Mobilfunkprodukt der nächste große und richtige Schritt, um 11,9 Millionen Haushalte mit Kindern in Deutschland zu begleiten. Bling ist dabei auch das erste Fintech-Unternehmen in der EU, das Mobilfunk in sein Angebot integriert.”, so Tellings.
Die Bling Card ist bereits heute die erste Bezahlerfahrung für Zehntausende Kinder, während der Sparbaum von Bling die erste Geldanlage für Familien darstellt. Mit Bling Mobile bekommen nun Eltern nicht nur den ersten Mobilfunktarif für ihre Kinder, sondern ein Full Service Elternangebot mit gesellschaftlicher Relevanz und praktischen Funktionen, die die Medien- und Finanzkompetenz der nachwachsenden Generation verbessern.

Bild:Bling Mobile

Quelle:Corporate Communications

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!