0.4 C
München
Samstag, November 26, 2022

Alter Schwede, Fitte Gitte und Killer Kowalski starten in Köln durch

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

„Köln 50667“-Schauspieler Jonathan Jaspers eröffnet Pottsalat-Standort in der Domstadt

Salate und September – das passt zusammen. Am 13. September nämlich eröffnet der Salat-Lieferdienst Pottsalat.de seinen ersten Kölner Standort im studentischen Viertel Sülz. In der Luxemburger Straße 181–183 werden ab kommendem Dienstag Salate angerichtet und Bowls gemixt. Ordern können die Kölner die knackigen Kreationen dann online auf www.pottsalat.de, und zum Start Werktags zwischen 11 und 21 Uhr. Das frisch zubereitete Lieblingsessen kommt dann emissionsfrei per E-Bike innerhalb des gesamten Stadtgebiets. Wer ohnehin gerade unterwegs ist, kann sich seine Bestellung natürlich auch abholen. 

Die Domstadt – ein Meilenstein in der Unternehmensentwicklung

„Köln ist für uns ein echter Meilenstein“, sagt Mitgründerin Alexandra Künne, die beim Essener Salatunternehmen für die Expansion und den Ausbau des Franchise-Netzwerks verantwortlich zeichnet. „Die Domstadt ist nicht nur als junge und hippe Metropole spannend für uns“, ergänzt Mitgründer Ben Küstner. „Wesentlich ist auch, dass unser Franchise-Partner Jonathan hier für unseren Standort erstmals eine Banken-Vollfinanzierung durch die Sparkasse KölnBonn erhalten hat!“ 

Rund 350.000 Euro lässt das Kreditinstitut in den Kölner Pottsalat fließen – der Proof of Concept liegt damit auf der Hand. „Dass auch ein alteingesessenes und renommiertes Bankhaus wie die Sparkasse an unsere Geschäftsidee glaubt, freut uns natürlich besonders“, so Ben Küstner weiter. „Unser GründerCenter hat das Potenzial direkt erkannt“, sagt Markus Marx von der Sparkasse KölnBonn. „Köln bietet einen echten Markt für gesunde, moderne Ernährung, und Pottsalat hat schon in einigen anderen Städten unter Beweis gestellt, dass die Geschäftsidee aufgeht“, führt der Vertriebsdirektor aus.

Gebürtiger Düsseldorfer startet linksrheinisch durch 

vlnr: Vanessa Mustafov (Area Managerin), Pottsalat Mitgründer Ben Küstner, Jonathan Jaspers (Geschäftsführer Pottsalat Köln) und Pia Arndt (Duale Studentin Personalmanagement) vor dem neuen Pottsalat-Standort in der Luxemburger Straße in Köln.

Der Geschäftsinhaber des Kölner Standorts dürfte manchem bekannt vorkommen – und das nicht ohne Grund. Früher wirkte Jonathan Jaspers in TV-Formaten wie „Köln 50667“ mit, die lange und mit großem Erfolg im Privatfernsehen ausgestrahlt wurden. Inzwischen konzentriert sich der 29-Jährige wieder auf die Gastronomie, kann er in der Branche doch bereits auf elf Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Die Burger-Restaurantkette „Hans im Glück“, deren Hauptgesellschafter auch bei Pottsalat.de investieren, war dabei eine seiner Karrierestationen. 

Der Salat-Lieferservice ist für den gelernten Fachmann für Systemgastronomie nun die Chance, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. „Ich finde es absolut reizvoll, ein Franchise-Nehmer der ersten Stunde zu sein und an etwas Großem mitzuwirken“, erklärt der gebürtige Düsseldorfer. Was ihn auf die andere Rheinseite gezogen hat? „Zum einen natürlich der Beruf, aber inzwischen will ich hier nicht mehr weg. Die Leute sind sehr offen und freundlich, und für meinen Pottsalat-Standort sehe ich viel Potenzial. Das Leben auf der linksrheinischen Seite ist aus meiner Sicht jedenfalls schöner als woanders“, erzählt er mit einem Schmunzeln. 

Große Ziele für Köln:  40 neue Jobs und Millionenumsätze

Der Wahl-Kölner Jonathan hat sich hohe Ziele gesteckt: Mindestens eine Millionen Euro Umsatz will Jaspers bereits im ersten Geschäftsjahr machen und so direkt an die Erfolge der beiden Pottsalat-Stammfilialen in Dortmund und Essen anknüpfen. Etwa 40 neue Jobs schafft er mit dem neuen Pottsalat-Standort, denn rund 20 Mitarbeiter im Gastro-Team bereiten die kreativen Salat- und Bowl-Kreationen täglich frisch zu, die Kunden auf www.pottsalat.de bestellen können. Hinzu kommen bis zu 20 Mitarbeiter, die sich darum kümmern, dass die Speisen schnell, frisch und knackig zum Kunden gelangen. Geliefert wird, wie bereits im Ruhrgebiet auch, umweltfreundlich mit E-Bikes und Elektro-Rollern – Jaspers ist bereits auf der Suche nach Fahrern. 

Nach Köln: Duisburg, Bochum und Münster

Aber nicht nur Jonathan Jaspers hat große Ziele, auch das Pottsalat-Gründerteam hat bereits die nächsten Standorte fest im Blick. So soll im Oktober der Standort in Duisburg eröffnen, gefolgt von Bochum und Münster: „Die Verträge sind unterschrieben, und wir arbeiten bereits mit Hochdruck daran, die Fitte Gitte und Killer Kowalski in weitere Städte zu bringen“, erklärt Ben Küstner. Das erklärte Ziel auf dem Expansionskurs: Pottsalat.de in ganz Deutschland.

Quelle Pottsalat

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge