Freitag, Mai 24, 2024
spot_img
StartFinTechMondu blickt auf die Trends von Technik und Markt in 2024

Mondu blickt auf die Trends von Technik und Markt in 2024

Malte Huffmann, CEO und Co-Gründer des jungen Berliner FinTechs Mondu, blickt auf das kommende Jahr:

“Wir erwarten, dass im Jahr 2024 mehr Unternehmen in die Verbesserung des B2B-Zahlungsverkehrs für ihre Kunden investieren werden. 2024 wird ein großes Jahr für Buy Now, Pay Later für B2B – es hat in den vergangenen Jahren an Popularität gewonnen, und wir werden sehen, dass mehr Unternehmen BNPL in einem geschäftlichen Kontext nutzen und anbieten wollen. Angesichts der hohen Inflation und des schwierigen Marktes kann BNPL im B2B-Bereich enorme Vorteile für Unternehmen bieten – von einem verbesserten Cashflow bis hin zu einer erfolgreicheren Kundenakquise.

Wir gehen auch davon aus, dass Embedded Finance im Jahr 2024 weiter an Popularität gewinnen wird. Laut Bain & Company wird sich der Markt für eingebettete Finanztransaktionen bis 2026 auf 7 Billionen US-Dollar mehr als verdoppeln, und die Finanzinstitute müssen sich beeilen, um mitzuhalten. Immer mehr Unternehmen werden Zahlungen in die Software oder Plattform einbetten, die sie zur Abwicklung ihrer Geschäfte nutzen – das bedeutet: keine Weiterleitung zu verschiedenen Anbietern. Da immer mehr Geschäftskunden die gleiche Benutzerführung wie Verbraucher erwarten, werden nahtlose Erlebnisse für den weiteren Erfolg entscheidend sein.

Künstliche Intelligenz (KI) ist das Thema des Jahres 2023, und wir werden sehen, dass sich dies auch 2024 und darüber hinaus fortsetzen wird. Da KI-Tools immer wirksamer und ausgefeilter werden, gehen wir davon aus, dass Unternehmen aller Größenordnungen nicht nur mehr in KI investieren, sondern auch prüfen werden, wie KI in die Customer Journey eingebettet werden kann.

Da alle Customer Journeys zum gewünschten Verkaufsergebnis führen, wird die Verbindung zwischen KI und Zahlungen für Unternehmen von zentraler Bedeutung sein. Es wird erwartet, dass 2024 mehr Unternehmen untersuchen werden, wie sie diese neuen Technologien nutzen können, um ihre B2B-Zahlungsprozesse zu verbessern, und wie KI zur Automatisierung der Zahlungsabwicklung und Betrugserkennung eingesetzt werden kann.

KI wird aber auch ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Echtzeit-Zahlungen (Real-Time Payments, RTP) im nächsten Jahr sein. In der heutigen Geschäftswelt erwarten Kunden ein B2C-ähnliches Kauferlebnis – eine nahtlose Transaktion ohne Verzögerungen. Diese sofortige Transaktionsmöglichkeit ist notwendig, damit die Kunden weiter einkaufen und nicht zur Konkurrenz wechseln. Daher werden Echtzeitzahlungen für B2B-Händler immer dringlicher.”

Bild Malte Huffmann Mondu

Quelle Spartapr

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!