Sonntag, Juni 16, 2024
spot_img
StartMeldungTipps der Hotel Investments AG für Investoren und Hoteleigentümer

Tipps der Hotel Investments AG für Investoren und Hoteleigentümer

Nachhaltige Hotelverpachtung

Die Hotelbranche steht aufgrund der vergangenen Marktentwicklungen und der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit vor neuen Herausforderungen und Chancen. Investoren, die in Hotelimmobilien investieren und diese verpachten möchten, sollten einige zentrale Aspekte berücksichtigen, um nachhaltige und profitable Pachtverhältnisse zu schaffen.

Aktuelle Marktsituation

Die Hotelbranche erholt sich allmählich von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Dennoch bleibt die Unsicherheit hinsichtlich künftiger Entwicklungen bestehen. Nachhaltigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung, sowohl für Reisende als auch für Betreiber von Hotelimmobilien. Investoren müssen daher nicht nur wirtschaftliche, sondern auch ökologische und soziale Faktoren in ihre Entscheidungen einbeziehen.

Trends und Herausforderungen in der Hotellerie

Nachhaltigkeit: Die Nachfrage nach umweltfreundlichen Hotels steigt. Investoren sollten in nachhaltige Bauweisen, Energieeffizienz und Ressourcenschonung investieren.

Technologie: Digitalisierung und Automatisierung sind zentrale Trends. Hotels, die in moderne Technologie investieren, können Betriebskosten senken und die Gästezufriedenheit erhöhen.

Flexible Geschäftsmodelle: Flexibilität bei der Verpachtung, wie beispielsweise variable Pachtverträge, kann eine attraktive Option für Betreiber und Investoren sein.

Mietabdeckungsfaktor: Angemessene Pachthöhe und der Rent Coverage Ratio (RCR)

Der sogenannte Mietabdeckungsfaktor, auch Rent Coverage Ratio (RCR) genannt, ist ein wichtiger finanzieller Indikator, der im Immobilien- und speziell im Hotelbereich zur Beurteilung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit einer Pachtvereinbarung verwendet wird und für Investoren zur Festlegung einer angemessenen Pachthöhe dient. Er beschreibt das Verhältnis des Gewinns eines Betriebes (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen – EBITDA) zur Pachthöhe. Der RCR gibt Auskunft darüber, wie viel Gewinn nach Zahlung der Pachtkosten dem Betreiber noch verbleibt und damit indirekt auch über die Fähigkeit des Betreibers, die Pachtzahlungen zuverlässig zu leisten.

Berechnung des RCR:

RCR (Mietabdeckungsfaktor) = EBITDA/Pachthöhe

Ein RCR von mindestens 1,5 wird allgemein als gesund angesehen. Das bedeutet, dass der Betreiber in der Lage ist, die Pachtkosten zu decken und dennoch einen ausreichenden Gewinn zu erzielen.

Beispielrechnung: Angenommen, ein Hotel erzielt ein jährliches EBITDA von 500.000 Euro und die vorgeschlagene Pachthöhe beträgt 300.000 Euro:

RCR =500.000 Euro / 300.000 Euro = 1,67

Dieser RCR-Wert deutet darauf hin, dass die Pachthöhe angemessen ist, da der Betreiber einen ausreichenden Gewinn erwirtschaftet.

Sorgfältige Auswahl des Hotelbetreibers

Die Wahl des richtigen Betreibers ist entscheidend für den Erfolg der Hotelverpachtung. Kriterien für die Auswahl sollten sein:

– Erfahrung und Referenzen: Überprüfen Sie die Erfolgsbilanz und das Portfolio des Betreibers.

– Nachhaltigkeitsansatz: Achten Sie darauf, dass der Betreiber nachhaltige Praktiken verfolgt.

– Finanzielle Stabilität: Stellen Sie sicher, dass der Betreiber über eine solide finanzielle Basis verfügt.

Flexibilität bei der Pachtgestaltung

Erwägen Sie flexible Pachtmodelle, um sich an veränderte Marktbedingungen anpassen zu können.

Beispiele hierfür sind:

– Variable Pachtverträge Eine Kombination aus fester und umsatzabhängiger Pacht.

– Vertragslaufzeiten: Kürzere Vertragslaufzeiten mit Verlängerungsoptionen bieten Flexibilität.

Regelmäßige Überprüfung des Pachtverhältnisses

Überprüfen Sie regelmäßig die finanziellen Kennzahlen und den Zustand des Hotels. Achten Sie dabei auf:

– Finanzberichte: Regelmäßige Überprüfung der Finanzberichte des Betreibers.

– Inspektionen: Regelmäßige Inspektionen der Hotelimmobilie, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand bleibt.

– Feedback: Einholen von Gästefeedback, um die Servicequalität zu überwachen.

Hotelverpachtung an einen Hotelbetreiber-Partner der Hotel Investments AG

Die Verpachtung von Hotels an einen Hotelbetreiber-Partner der Hotel Investments AG bietet Investoren und Hoteleigentümern zahlreiche Chancen, insbesondere wenn Nachhaltigkeit und Flexibilität im Fokus stehen. Eine angemessene Pachthöhe, ermittelt durch den Rent Coverage Ratio (RCR), und die sorgfältige Auswahl eines erfahrenen und nachhaltigen Betreibers sind wesentliche Faktoren für den langfristigen Erfolg. Durch die Berücksichtigung dieser Tipps können Investoren und Hoteleigentümer nachhaltige und profitable Pachtverhältnisse schaffen und gleichzeitig einen positiven Beitrag zur Umwelt leisten.

Bild(c) Hotel Investments AG

Quelle PR-Agentur PR4YOU

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!