Montag, Februar 26, 2024
spot_img
StartMeldungStabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

REMIRA stellt die personellen Weichen für die künftige Unternehmensentwicklung: Zum 1. November wird Dirk Bingler (48) neuer CEO des Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit Sitz in Dortmund. Der bisherige CEO Stephan Unser (62) wechselt als Vorsitzender an die Spitze des REMIRA Beirats und unterstützt künftig als Executive Advisor das Management in Deutschland und Italien beim weiteren Ausbau von REMIRA.

Mit dem Wechsel stellt REMIRA die Weichen für weiteres Wachstum und die Cloud-Transformation des Produktportfolios. Dirk Bingler ist ein ausgewiesener Enterprise-Software-Experte mit umfassender Management-Erfahrung im Mittelstand, Konzern und Start-up. In den vergangenen zwölf Jahren hat er mit seinem Team die GUS Group zum führenden Softwareanbieter von ERP- und Laborinformatik-Lösungen in der Prozessindustrie in der D/A/CH-Region entwickelt. Anfang des Jahres wechselte Bingler als CTO zur GUS-Muttergesellschaft (GSG GENII Software Group), um die Modernisierung des Produktportfolios in Richtung Cloud und SaaS voranzutreiben. „Mit seiner fachlichen Expertise und seiner Erfahrung als Topmanager ist Dirk Bingler genau der richtige Mann für die anstehenden Aufgaben bei REMIRA“, ist Stephan Unser überzeugt.

„Stephan Unser hat mit seinem Team eine sehr gute Firma mit einer klaren Markenstrategie, treuen Kunden und tollen Menschen aufgebaut“, lobt der künftige CEO Dirk Bingler seinen Vorgänger. „Dabei hat mich insbesondere das Potenzial der Unified Commerce Platform begeistert. Sie bietet aus meiner Sicht große Mehrwerte für die Kunden. Ich freue mich sehr darauf, die Erfolgsgeschichte der REMIRA fortzuführen und unter anderem meine Kenntnisse im Bereich Technologie und Produkt einzubringen.“

REMIRA ist in den vergangenen Jahren zu dem führenden Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit heute über 500 Beschäftigten in Europa aufgestiegen. 2021 hat das Team um Stephan Unser erfolgreich den Omnichannel-Commerce Spezialisten ROQQIO in die REMIRA integriert und damit das Leistungsangebot End-to-End ausgeweitet. 2022 folgt die Expansion nach Italien mit fünf Zukäufen. Heute ist REMIRA Italia S.r.l. Marktführer bei Supply-Chain-Softwarelösungen und beschäftigt im Großraum Florenz und in der Toskana 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Als Vorsitzender des Beirats bleibt Stephan Unser auch künftig nah am Geschehen und wird das Unternehmen fachkundig beraten. Zudem wird er als Executive Advisor und Beiratsvorsitzender bei der REMIRA Italia S.r.l. deren weitere Entwicklung begleiten.

Bild:Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler (rechts) folgt als CEO auf Stephan Unser

Quelle:additiv

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisment -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!