Donnerstag, Juli 25, 2024
spot_img
StartEvents & TermineSchüler:innen beweisen ihr unternehmerisches Potenzial:

Schüler:innen beweisen ihr unternehmerisches Potenzial:

GEWINNER:INNEN DER STARTUP TEENS BUSINESSPLAN-CHALLENGE STEHEN FEST

Von Löschkartuschen für E-Auto-Batterien über ein Bezahlsystem für den öffentlichen Nahverkehr bis hin zu elektronischen Hilfsmittel für Blinde, um sich im Raum zu orientieren – die Finalist:innen der 8. nationalen STARTUP TEENS Businessplan-Challenge beweisen, welches unternehmerische Potenzial in der Generation Z steckt. Wie die Non-Profit-Initiative STARTUP TEENS mitteilte, wurden am Abend in sieben Kategorien die herausragendsten Ideen der Schüler:innen mit dem STARTUP TEENS-Award sowie 7 x 10.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. In diesem Jahr haben 913 Projekten von rund 4.500 Schüler:innen teilgenommen.

Jeweils 3 Finalist:innen-Teams pitchten in den Kategorien B2B & B2C-Products, Education, Health, Sustainability, Digital Products & Services, Online-Platforms & Technology sowie Impact Entrepreneurship vor einer hochkarätigen Jury um den Sieg. Die Projekte zeigen, wie wichtig der nachfolgenden Generation unter anderem die Themen Nachhaltigkeit, Technologie oder soziales Miteinander sind. „Wir brauchen die besten und innovativsten Unternehmerinnen und Unternehmer der Zukunft.

Je früher wir diese Talente erkennen und fördern, desto besser. Die Zukunft des Landes hängt davon ab. Es ist wichtig, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Startup Teens hat genau das erkannt und macht jungen Menschen Lust auf die Zukunft. Es ist toll und faszinierend zu sehen, welche innovativen Ansätze hier präsentiert werden. Zukunft gestalten ist wie über Zukunft zu reden, nur besser!“, sagt Niddal Salah-Eldin, Vorständin bei Axel Springer SE und Beirätin von STARTUP TEENS.

„In einem Land, in dem geistiges Kapital der einzige Rohstoff ist, müssen wir Entrepreneurship Education bei jungen Menschen viel stärker verankern, um auch künftig noch zukunfts- und wettbewerbsfähig zu sein”, sagt der Mitgründer und Geschäftsführer von STARTUP TEENS, Hauke Schwiezer. „Denn mehr als die Hälfte der Jugendlichen würde einer YouGov-Umfrage zufolge gerne ein Unternehmen gründen, weiß aber nicht wie.

Hier ist STARTUP TEENS als außerschulische digitale Plattform eine Anlaufstelle, die gebündelt Know-how vermittelt und über das riesige Netzwerk mit hochkarätigen Persönlichkeiten aus Unternehmerschaft, Gründerszene, und dem Bildungsbereich praktische Unterstützung bei der Umsetzung eigener Ideen liefert.”
Ausgezeichnet wurden auch in diesem Jahr die ersten Plätze aus den sieben Kategorien mit jeweils 10.000 € Preisgeld. Damit ist die Challenge der höchstdotierte Businessplan-Wettbewerb für Schüler:innen zwischen 14 und 19 Jahren in Deutschland.

SIEGER:INNEN 2023

In der Kategorie B2B & B2C-Products konnte sich Sentry Bot mit einem kugelförmigen Überwachungs- und Inspektionssystem durchsetzen. Platz 2 ging an Eltex, einer Löschkartusche für E-Auto-Batterien und Platz 3 an Altane, eine Brennstoffzelle mit Ammoniak.

Bulletpoint gewann mit einer App, die Texte zusammenfasst, die Kategorie Education. Platz 2 ging an CodeUp, eine Lernplattform für Coding und den dritten Platz belegte Rex Education ein Tagebuch mit App-Unterstützung für Kinder.

DrinKlean, ein Filteraufsatz für Wasserflaschen, überzeugte die Jury in der Kategorie Health. FlexProtexx belegte mit Knieprotektoren, die bei Krafteinwirkung verhärten, Platz 2. Den Luftreiniger Mozz zur Verbesserung des Raumklimas durch Moos wählte die Jury auf Platz 3.

Gainback, eine Cash-Back-App für die Gastronomie, setzte sich in der Kategorie Online-Platforms & Technology durch. Platz 2 erreichte Langeum, eine Plattform, die den Kontakt zwischen Unternehmen und Kunden stärkt. Auf dem dritten Platz landete Into, ein soziales Netzwerk für private Events.
Der Gewinner der Kategorie Digital Products & Services ist PocketPay mit einer Bezahl-App für den öffentlichen Nahverkehr. Die App Bauer-Lieferant, die regionale Produkte aus der Landwirtschaft mit Verbrauchern verbindet, belegte Platz 2. Die App FamilyFood ermöglicht die Organisation von Rezepten, Zutatenplanung und den Einkauf ökologischer Produkte und erreichte Platz 3.

Mit einem ökologischen Autoreiniger war BRINAX in der Kategorie Sustainability nicht zu schlagen. Platz 2 ging an Haarmlos, die aus Haarabfällen Gartendünger produzieren und Platz 3 belegte SedLED, ein Addapter zum Energiesparen bei Leuchtmitteln.

Das Preisgeld in der Kategorie Impact Entrepreneurship ging an blindSonar, die ein elektronisches Hilfsmittel für blinde Menschen entwickelt haben. Die kommunale App MeinDorfNet entschied Platz 2 für sich und der 3. Platz ging an HEIDI, die ältere Menschen ins digitale Zeitalter bringen möchte.

ROLE MODELS 2023 AUSGEZEICHNET

Ein weiteres Highlight des Tages war die Vergabe der RoleModel-Awards 2023 powered by STARTUP TEENS. Der Award wurde an 30 herausragende unternehmerische Vorbilder für die Generation Z verliehen. Ganz neu dabei waren in diesem Jahr die Kategorien Investor:in und Sozialunternehmer:in.

Gründerin: Gründer:
1. Christina Diem-Puello (Deutsche Dienstrad) 1. Tao Tao (GetYourGuide)
2. Julia Bösch (Outfittery) 2. Johannes Kliesch (SNOCKS)
3. Lubomila Jordanova (Plan A) 3. Christian Hülsewig (Schüttflix)

Familienunternehmerin: Familienunternehmer:
1. Dr. Caroline von Kretschmann 1. Christoph Werner (dm)
(Europäischer Hof)
2. Alicia Lindner (Börlind GmbH) 2. Philip Hitschler-Becker (Hitschler)
3. Bonita Grupp (Trigema) 3. Marcus Diekmann (ROSE Bikes)

Managerin: Manager:
1. Fränzi Kühne (Edding) 1. Lionel Souque (REWE)
2. Simone Carstens (Telekom Privatkunden- 2. Oktay Erciyaz (Goetzpartners)
Vertrieb GmbH)
3. Deepa Gautam-Nigge (SAP) 3. Thomas Saueressig (SAP)

Investorin: Investor:
1. Diana Saharova (Worldfund) 1. Christian Vollmann (C1 Green Chemicals)
2. Sherin Maruhn (PwC) 2. Dr. Alexander von Frankenberg
(High-Tech Gründerfonds)
3. Svenja Lassen (Gateway Ventures) 3. Min-Sung Sean Kim (Digital Health Ventures)

Sozialunternehmerin: Sozialunternehmer:
1. Düzen Tekkal (HÀWAR Help) 1. Stefan Schabernack (RockYourLife)
2. Katja Urbatsch (Arbeiterkind) 2. Kadim Tas (Joblinge)
3. Manuela Stier (Förderverein für 3. Volker Baisch (Väter gGmbH)
Kinder mit seltenen Krankheiten)

Alle Nominierten wurden mit dem Role Model Award 2023 ausgezeichnet.
Den Role Model Award hat STARTUP TEENS im Jahr 2020 erstmals ins Leben gerufen, um Vorbilder für junge Leute in Deutschland sichtbarer zu machen, die eben NICHT Schauspieler, Sportler, Musiker, Models etc. sind, sondern Unternehmer:innen und Manager:innen!

Fotograf/ Bildcredits: Philip Nürnberger

Quelle STARTUP TEENS

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!