Donnerstag, Juli 25, 2024
spot_img
StartStartupsStartschuss für die zweite Finanzierungsrunde

Startschuss für die zweite Finanzierungsrunde

Konnektivität und Lifestyle – diese beiden Megatrends greift TIELO als offene Plattform auf und bietet dem Menschen in seinem privaten Lebensmittelpunkt, der Küche, endlich den digitalen Mehrwert, auf den er schon lange gewartet hat. Dahinter steckt das Start-up PLAZA aus Wiesbaden, das sich vorgenommen hat, mit einem vollständig neuen Ansatz den Alltag effizienter, unterhaltsamer und digitaler zu gestalten. Jetzt startet die zweite Finanzierungsrunde.

„Küche ist für mich Lebens- und Begegnungsraum, der höchste Ansprüche an das Funktionale und das Digitale stellt. Nur ist es so, dass die Funktionen und Informationsquellen für die Küche in vielen Geräten fragmentiert und wenig hilfreich sind. Es gibt kein überzeugendes Gesamtkonzept, welches sich natürlich in die Arbeitsabläufe integriert, ohne das Menschliche aus den Augen zu verlieren. Genau hier haben wir angesetzt und mit neusten Technologien ein kompromissloses System aus Hard- und Software speziell für die Küche entwickelt“, erklärt Richard Loch, Gründer und Chief Technology Officer von PLAZA, den visionären Ansatz von TIELO.

Bislang trifft an den Schnittstellen zwischen Küchenmöbel- und Geräteherstellern das analoge und digitale Leben noch immer ungeordnet aufeinander. Zum Beispiel sind Mobilgeräte mit zu kleinen Displays, unterschiedlichen Standards und Bedienweisen für die Küche ungeeignet und gehen am Bedarf der Nutzer vorbei. Die Realität bisher: Die Küche ist ein Lebensraum ohne digitalen Mehrwert.

TIELO verwandelt die Küchenrückwand mit modernster Technik unauffällig in einen Kommunikationsraum von überragender Größe mit einer gestochen scharfen Touch-Projektion. Die völlig neue, intuitive Bedienoberfläche bietet Platz für ein vielfältiges und interaktives Angebot. Von den Informationen vernetzter Küchengeräte oder Anwendungen, über ein digitales Kochbuch, bis hin zu Streaming und Content-Feeds in sozialen Netzwerken, bestimmt der Nutzer sein individuelles TIELO-Erlebnis selbst. TIELO bietet dem Menschen damit ein völlig neues digitales Erlebnis.

Das Set-up von TIELO besteht aus drei Elementen: der zur Touchwall aufgerüsteten Glasrückwand des bisher ungenutzten Küchenspiegels, einer eigens entwickelten offenen Softwareplattform und einer Brainbox, die im Küchenoberschrank eingebaut wird und PC, Beamer, Lautsprecher, Mikrofon und Kameras vereint.

So bringt TIELO innovativen Schwung auch in die Vermarktung neuer Küchen, denn keine der bestehenden Ansätze ist von der Angebotsvielfalt, der Einfachheit der Bedienung, der Ergonomie der Platzierung, den Darstellungsmöglichkeiten oder der Vernetzung von Geräten unterschiedlicher Hersteller mit TIELO vergleichbar.

„Der Küchenhandel wartet auf digitale Innovation. TIELO bietet Mehrumsatz inklusive IOT-fähiger Geräte und sichtbarer Technologie am POS“, sagt Volker Schmidt, Gründer und Chief Executive Officer von PLAZA. „Wir sind sehr stolz, die ersten zwei Küchenstudios bereits im August mit den ersten TIELO Prototypen ausgerüstet zu haben“, ergänzt er. Der flächendeckende Start der Vermarktung über den gehobenen Küchenfachhandel – dazu zählen etwa 1.200 Standorte in Deutschland – ist für Herbst des laufenden Jahres geplant.

Um die TIELO-Story zügig fortzuschreiben hat das PLAZA-Team nun eine zweite Finanzierungsrunde über FunderNation lanciert. Dabei handelt es sich um eine deutsche Plattform für digitale Unternehmensfinanzierung, die von einer Online-Community aus kleinen und großen Investoren unterstützt wird. Auf der Website wird TIELO seit heute als Investitionsprojekt beworben: https://www.fundernation.eu/investments/tielo-by-plaza-innovation

„Bestehende und weitere Investoren können an der Wachstumsstory mit hohen Margen partizipieren und von attraktiven Beteiligungsquoten profitieren“, sagt Volker Schmidt.

Die nächsten Schritte stehen bereits fest: TIELO wird der Branchenöffentlichkeit in wenigen Tagen auf der wichtigsten B2B-Branchenmesse präsentiert werden, der area30 in Ostwestfalen, und zwar in der „Innovation Area“. Ebenfalls in Arbeit ist „TIELO Go“ als mobile Applikation mit Kernfunktionalitäten sowie der Einbau von TIELO als Nachrüstsystem in bestehende Küchen, was zusätzliche Wachstumschancen eröffnet.

„Mit dem Fokus auf den Menschen in ihrem täglichen Wohnumfeld haben wir eine Plattform entwickelt, die das technologische Maximum ab jetzt für jeden nutzbar macht. Das neue Zeitalter der Konnektivität kann beginnen“, freut sich Richard Loch.

Bild: Mit TIELO wird die Küchenrückwand durch hochmoderne Technologie diskret in einen beeindruckend geräumigen Kommunikationsbereich verwandelt. Die Touch-Projektion sorgt dabei für gestochen scharfe Bilder.

Quelle PLAZA Digital Communication & Innovation GmbH

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!