Samstag, März 2, 2024
spot_img
StartInterviewWie Wissen und Technologie die Zukunft prägen: Einblick in eine innovative Reise

Wie Wissen und Technologie die Zukunft prägen: Einblick in eine innovative Reise

Im Gespräch mit Timm Beckmann, dem Informatik-Experten hinter Tippgeber24, tauchen wir ein in die Welt der Technologie und Innovation und erfahren, wie seine Vision und Expertise das Unternehmen vorantreiben

Herr Beckmann, als Informatik-Master Absolvent bringen Sie technische Fähigkeiten und IT-Affinität in Tippgeber24 ein. Könnten Sie bitte erläutern, wie genau Ihre Expertise zur Entwicklung und Stabilität der Plattform beigetragen hat?

Timm Beckmann: Ich kann nicht mit Gewissheit sagen, ob es an meinen Masterabschluss in Informatik liegt, oder ob nicht andere Komponenten eine größere Rolle dabei gespielt haben. Natürlich gibt es Menschen, die besonderen Augenmerk auf Abschlüsse legen. Einen Master an einer guten Universität in Bayern abgeschlossen zu haben, ist dabei sicherlich hilfreich.

Jedoch denke ich, dass es Fähigkeiten gibt, die einem in der Schulbildung nicht beigebracht werden. Diese eignet man sich selbst über die Zeit an oder wohnen einem natürlich bereits inne.

Fähigkeiten, die sicherlich in einem solchen Projekt eine Rolle spielen, sind eine schnelle Auffassungsgabe zu haben und ein übergeordnetes Verständnis von Systemen entwickeln zu können, ohne dabei den Blick für Details zu verlieren.

Man kann in einem großen Projekt nicht alles selbst machen, sondern muss sich auf verschiedenste Mitarbeiter verlassen, die alle am gleichen System arbeiten. Diese koordinieren zu können ist wichtig und auch nicht unbedingt etwas, das man an der Universität lernt.

Ich selbst habe bei diesem Projekt Wert darauf gelegt, selbst tief im Projekt Einblick zu haben und mitzuwirken und konnte so einige potentielle Probleme und im Laufe der Entwicklung beheben oder zukünftige Probleme verhindern. Beispielsweise ist es gerade im Umgang mit Rechenoperationen, die mit Geld zu tun haben, wichtig, exakt zu sein. Rundungsfehler können bei hohen Transaktionszahlen oder Geldsummen enorme Folgen haben. Ich habe gerade dort beispielsweise darauf geachtet, dass die geeigneten Rundungsfunktionen und Programmoperationen eingesetzt werden, damit das Gesamtergebnis stimmt.

Die Idee, Affiliate-Marketing und Versicherungen zu kombinieren, ist sehr originell. Könnten Sie uns mehr darüber erzählen, wie Sie auf diese Idee gekommen sind und warum Sie sie für vielversprechend hielten?

Timm Beckmann: Wir hatten bereits einige Erfahrungen in anderen Affiliate-Systemen gesammelt und zum Teil auch erfolgreich einige Projekte aufgebaut. Jedoch arbeiteten wir immer für andere Firmen, die diese Systeme anboten und es gab leider meist einen Haken.
Einige schwarze Schafe oder auch Inkompetenz der Geschäftsleitung, haben langfristigen Erfolg der Firmen verhindert. Kunden verloren ihr Geld und auch wir mussten von neuem beginnen.

Auch im Bereich des Tradings, in dem wir zuletzt ein System aufgebaut haben, dass auch immer noch läuft, gibt es einfach ein hohes Verlustrisiko, wenn beim Trading etwas schief geht. Wir waren schon länger auf der Suche nach stabilen, guten und langfristigen Alternativen.

Ich kann die Idee, dann schlussendlich Versicherungen und ein Affiliate-System zu kombinieren, nicht allein für mich beanspruchen. Vielmehr war es eine zündende Idee, die im gemeinsamen Termin mit uns als Gründern und einem Geschäftspartner entstand.

Wir haben darüber gesprochen ein Produkt im Kryptobereich, dass dieser entwickelt hat, mit unserer Expertise in Affiliate-Systemen zu kombinieren und in einer App zu vertreiben. Im Laufe dieses Gespräches kamen wir dann beiläufig auch auf das Thema Versicherungen.
Das war der Augenblick, in dem mir sofort die Tragweite und Möglichkeiten bewusstwurden, dies als App mit einem Affiliate-System zu kombinieren.

So können wir eine kostenlose App anbieten, bei der Menschen kein Geld einzahlen oder investieren müssen und dementsprechend auch kein Risiko eingehen. Einfach nur Versicherungen in der App verwalten und vergleichen und durch die Empfehlung Geld verdienen.

Versicherungen gibt es schon lange und wird es auch noch eine lange Zeit geben. Damit haben wir ein stabiles Fundament, auf dem wir aufbauen können.
Zudem haben wir als Gründer den Überblick über alles und können immer neue sinnvolle Produkte und Services ergänzen.

Die rechtliche Umsetzung eines Geschäftsmodells ist oft komplex, besonders im Bereich von Affiliate-Marketing und Versicherungen. Welche spezifischen juristischen Herausforderungen mussten Sie bewältigen, und wie haben Sie sicherstellen können, dass Ihr Modell den gesetzlichen Bestimmungen entspricht?

Timm Beckmann: Rechtliche Herausforderungen sind in der Tat komplex, insbesondere in einem regulierten Sektor wie dem Versicherungswesen. Wir haben eng mit diversen Rechtsexperten zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass unser Geschäftsmodell den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Durch ständige Überwachung und Anpassung an neue Richtlinien stellen wir die Rechtskonformität unseres Modells sicher.

Da es bisher noch niemanden gab der ein Affiliate-System auf Grundlage von Versicherungen aufgebaut hat, mussten wir sicherstellen, dass wir diese Möglichkeit auch legal und rechtssicher zur Verfügung stellen können. Unsere Anwälte haben uns dabei geholfen, den Marketingplan rechtssicher zu gestalten, sodass die Nutzer der App diese weiterempfehlen können ohne selbst eine Lizenz für Versicherungsmakler benötigen und dennoch daran profitieren können, wenn Nutzer ihre Versicherungen in der App verwalten und abschließen.

Eine Tippgeberprovision gab es im normalen Markt, auch für Versicherungen, bereits zuvor, was uns geholfen hat, denn wir haben diesen Prozess einfach nur digitalisiert.

Mithilfe der Experten konnten wir daher ein System innerhalb von Deutschland entwickeln, dass es uns ermöglicht mit unserem Geschäftsmodell tätig zu werden. Da Deutschland sehr hohe Standards hat, sind wir damit auch leicht in der Lage in andere Länder zu expandieren.

Als technischer Umsetzer der Vision von Tippgeber24 sind Sie für die Entwicklung der App verantwortlich. Könnten Sie uns einen Einblick in die wichtigsten Funktionen der App und ihre Benutzerfreundlichkeit geben?

Timm Beckmann: Auf unserem kürzlich erfolgten Event, auf dem einige unserer Kunden, Investoren und Affiliates vor Ort waren, haben wir die neue Version vorgestellt. In dieser können in der App bereits Versicherungen verwaltet und verglichen werden, Schulungsvideos für verschiedene Themenbereiche wie z.B. Krypto oder Network Marketing erworben werden und als neuestes Feature können nun auch Strom- und Gasverträge verglichen werden.

Natürlich ist nach und nach eine Erweiterung dieser Produktpalette um sinnvolle weitere Produkte und Services geplant. Und wir sammeln auch bereits Feedback unserer Nutzer zur Benutzerfreundlichkeit und deren Vorschläge für Verbesserungen ein uns setzen diese um.
Wir legen großen Wert darauf uns in allen möglichen Bereichen immer weiter zu verbessern. Wir haben auch schon einige Bereiche in Planung, die wir gerne in Zukunft neu und noch einfacher gestalten möchten.

Tippgeber24 ermöglicht Nutzern, Versicherungen zu übertragen und zu vergleichen. Wie genau funktioniert dieser Prozess, und wie profitieren die Nutzer davon?

Timm Beckmann: Nach der Registrierung, können die Nutzer direkt ihre vorhandenen Versicherungen einfach durch Auswahl der Sparte und Versicherungsgesellschaft angeben und übertragen. Wenn sie ihre Versicherungsnummer nicht zur Hand haben, kann diese auch später noch angegeben werden. Diese ist nötig, damit wir immer die aktuellen Daten der Gesellschaft abrufen und Boni gewähren können.

Im Anschluss kann der Nutzer nun entweder durch die in der App integrierten Vergleichsrechner seine Daten selbst eingeben und aus allen Versicherungen die beste oder günstigste auswählen oder seinen Betreuer, der in der App angegeben ist, kontaktieren, damit dieser für ihn das passende Angebot findet.

Der Nutzer hat nun mehrere Vorteile. Er hat seine Versicherungen und die Dokumente immer handlich und übersichtlich in der App dabei und behält den Überblick ohne lästige Papierordner.

Er kann sich beim Beitrag bares Geld sparen oder auch für die Übertragung ein Cashback, sowie Credits erhalten, die er für die kostenpflichtigen Schulungen einsetzen kann. Und dann gibt es natürlich noch die einzigartige Möglichkeit als Tippgeber mit Empfehlungsmarketing etwas zu verdienen, worauf wir noch zu sprechen kommen.

Sie haben die Möglichkeit von Empfehlungsmarketing und wiederkehrenden Provisionen angesprochen. Könnten Sie bitte erläutern, wie Partner von Tippgeber24 durch Empfehlungen und das Sponsern von neuen Nutzern Einkommen generieren können?

Timm Beckmann: Empfehlungsmarketing und wiederkehrende Provisionen sind Kernaspekte von Tippgeber24. Tippgeber können durch das Empfehlen neuer Nutzer und deren aktive Nutzung der Plattform Einkommen generieren. Dies schafft einen Anreiz, unsere App weiterzuempfehlen, und ermöglicht es Partnern, passives Einkommen durch die Aktivitäten ihrer Empfehlungen zu erzielen.

Dabei verdient der Nutzer an allem mit, was die Empfehlung in der App macht. Und das sogar ein Leben lang. Dabei reicht es sogar schon aus, dass der empfohlene Nutzer seine bestehenden Versicherungen in die App überträgt, damit eine Empfehlungsprovision wiederkehrend entsteht, die der Empfehler jedes Jahr oder jeden Monat erhält, und zwar ohne nochmal etwas dafür tun zu müssen.

Der Nutzer kann dabei beliebig viele Empfehlungen aussprechen und dabei sein Einkommen dementsprechend stark steigern. Für alle die etwas tiefer einsteigen möchten, gibt es die Möglichkeit als Affiliate auch am Teamumsatz nochmal mitzuverdienen, also an den Empfehlungen der Empfehlungen. Dies kann man als Nebenjob angehen oder sich sogar als Hauptverdienst aufbauen.

Wir bieten hierbei auch entsprechende Kurse und Webinare an um in dieser Thematik tiefer einzusteigen. Denn es lässt sich mit dem richtigen Einsatz viel Geld verdienen, aber es gibt auch einiges zu beachten. Zu betonen ist jedoch, dass man auch als ganz normaler Mensch einfach die App kostenlos seinen Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern empfehlen kann und bereits risikofrei Geld verdienen kann. Dies war uns wichtig.

Bildung und persönliche Weiterentwicklung sind wichtige Aspekte von Tippgeber24. Könnten Sie uns mehr darüber erzählen, wie Nutzer von der Bildungsplattform und den angebotenen Schulungen profitieren?

Timm Beckmann: Nur wenige Menschen eignen sich Wissen in bestimmten Themenbereichen autodidaktisch, also durch selbst recherchieren, lesen und lernen an. Es gibt bestimmte Themenbereiche, die für viele immer interessanter werden, darunter z.B. auch das Thema Krypto, also Kryptowährungen und was damit zusammenhängt.

Und war es wichtig mit Experten auf den Gebieten die Themen abdecken zu können und jedem, ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi etwas bieten zu können.
So bietet z.B. Florian Pürner zum Thema Krypto verschiedene Schulungsvideos an, die für jeden etwas bieten. Denen die noch nie etwas vom Thema gehört habe, über die die sich damit schon beschäftigt haben, aber gerne noch mehr die Hintergründe verstehen würden und auch sicher im Umgang von Krypto werden möchten, bis hin zu denjenigen, die sich gut auskennen, aber eventuell noch den ein oder anderen Hinweis zu Kryptoprojekten zu schätzen wissen oder ins Detail gehen möchten.

Der Kryptomarkt kann sehr lukrativ, aber auch risikoreich sein. Man sollte nicht blindlings investieren. Aber auch zum Thema Persönlichkeitswachstum, Network Marketing und in Zukunft vielen weiteren Themenbereichen werden wir unsere Plattform immer weiter ausbauen.

Uns geht es darum, die Menschen selbst so weiterzubilden, dass diese sich nicht blindlings auf die Aussagen anderer verlassen müssen, sondern diese selbst bewerten können und so auch Angebote auf dem Markt bewerten zu können. Gerade in der letzten Zeit ist der richtige Umgang mit Geld wichtiger geworden und viele Menschen fragen sich, wo sie sinnvoll investieren können.

Inwiefern spiegeln die Werte Ehrlichkeit, Transparenz, Nachhaltigkeit und Respekt die Unternehmenskultur von Tippgeber24 wider? Wie werden diese Werte in der täglichen Arbeit umgesetzt?

Timm Beckmann: Bei uns ist die Transparenz ein wichtiger Aspekt. Denn nur wenn ein gewisses Vertrauen entsteht, kann unser System gut und langfristig wachsen. Viele andere Systeme am Markt, zeigen zwar nach außen hin, was man verdienen kann, lassen sich aber nicht in die Karten schauen. Es ist oft unklar, wie viel von dem was erzählt wird wahr ist und was im Hintergrund wirklich geschieht.

Bei uns ist alles offensichtlich nachzuvollziehen. Unser Geschäftsmodell ist eindeutig. Wir vermitteln Produkte oder Dienstleistungen und erhalten dafür Provision. Wie diese Provision verteilt wird, ist zu 100% in unserem Marketingplan offengelegt. Das heißt jeder kann genau nachvollziehen, wer welches Geld erhält.

Die Ehrlichkeit ist auch ein wichtiges Thema. Wir möchten nicht, dass falsche Aussagen getroffen werden oder mit unlauteren Mitteln gearbeitet wird. Auch wenn es oft nicht einfach ist mit der Wahrheit konfrontiert zu werden, denken wir es ist besser diese offen anzusprechen, anstatt eine falsche Freundlichkeit an den Tag zu legen. Manche Menschen ziehen den Profit vor und verschweigen daher lieber Dinge. Doch wir glauben, dass es wichtiger ist mit einem reinen Gewissen schlafen zu können und Dinge zu klären.

Wenn wir zur Nachhaltigkeit kommen, kann diese als Thema im Zusammenhang mit der Umwelt betrachten. Man kann auch nachhaltig dafür sorgen, dass wir für uns selbst, aber auch unseren Kindern eine bessere Welt hinterlassen. Dies ist uns auch sehr wichtig. Unser Wohltätigkeitspool, soll nicht nur für soziale Projekte eingesetzt werden, um benachteiligten Menschen zu helfen, sondern wir möchten damit z.B. auch Projekte umsetzen, die es ermöglichen das Meer von Plastik zu säubern oder z.B. mit speziellen Vorrichtungen Trinkwasser aus der Luft durch Kondensation gewinnen, denn auch Wasser wird ein wichtiges Thema der Zukunft sein.

Inwiefern wir damit Erfolg haben werden und welche Partner und Möglichkeiten uns sich hier offenbaren werden, wird die Zukunft zeigen.

Zusammenfassend kann man sagen, ist Respekt ein Aspekt, der uns einerseits als Respekt vor der Natur und Umwelt genauso wichtig ist, wie der Respekt für die Menschen, für die und mit denen wir arbeiten.
Ein respektvoller Umgang, fällt oft nicht leicht und davon nehmen wir uns auch nicht aus.

Jedoch achten wir darauf uns mit jedem Tag immer weiter zu verbessern. Das wichtige ist immer bei sich selbst zu schauen. Was kann ich tun und verbessern und nicht die Erwartungen an andere zu stellen. Denn es gehört auch zum Respekt dazu andere so zu nehmen wie sie sind, auch wenn es eventuell Seiten gibt, die uns nicht so zusagen.

Tippgeber24 hat auch soziale Verantwortung übernommen. Könnten Sie uns Beispiele dafür geben, wie das Unternehmen Ressourcen für nachhaltige Veränderungen in Bildung, Gesundheit, Umweltschutz und humanitärer Hilfe nutzt?

Timm Beckmann: Wir sind gerade erst gestartet und dennoch ist schon einiges in unserem Wohltätigkeitspool zusammengekommen. Welche Projekte wir unter anderem mit diesem Geld umgesetzt haben oder noch umsetzen werden, wird immer auf unserer Plattform zu sehen sein. Wir werden alles dokumentieren, was wir in dieser Hinsicht unternehmen. Einige der Visionen die wir uns vorstellen können, habe ich ja bereits zum Thema Nachhaltigkeit beschrieben. Doch wir haben auch Pläne z.B. Schulen in Afrika zu errichten, um die dortige Lage zu verbessern und den Kindern dort Schulbildung zu geben.

Bildung ist die Grundlage dafür den Lebensstandard dort zu verbessern.

Doch auch um Bildung sinnvoll nutze zu können, müssen erstmal die grundsätzlichen Lebensvoraussetzungen erfüllt sein, wie z.B. sauberes Trinkwasser.
Wir haben daher einen interessanten Partner, der es ermöglicht mit Kondensation aus der Luft sauberes Trinkwasser zu gewinnen und planen damit eventuell auch in diese Richtung tätig zu werden.

Generell sind wir jedoch immer offen für Vorschläge in welchen Bereichen wir uns engagieren können. Daher darf man auch gerne auf uns zukommen, falls man in wohltätigen Bereichen tätig ist und Unterstützung benötigt oder etwas in diese Richtung plant. Wir möchten nicht einfach nur Geld spenden, sondern auch vor Ort sein und sehen wo und wie das Geld eingesetzt wird und auch eigene Projekte, zusammen mit Partnern umsetzen.

Wie sieht die langfristige Vision von Tippgeber24 aus? Welche Schritte planen Sie, um Ihre Ziele im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus zu erreichen?

Timm Beckmann: Unsere langfristige Vision ist es, Tippgeber24 als führende Plattform für Produkte und Dienstleistungen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus zu etablieren. Dazu planen wir, unsere Präsenz durch strategische Partnerschaften zu erweitern, unser Angebot kontinuierlich zu verbessern und in neue Märkte zu expandieren.
Es ist uns dabei wichtig nichts zu überstürzen, sondern Schritt für Schritt einen immer besseren Service bieten zu können.

Wir arbeiten parallel zu unserem Empfehlungsprogramm daran, auch über andere Kanäle die Marke Tippgeber24 zu etablieren. Sei es über Social Media, Werbestände oder andere Medien. Dennoch glauben wir, dass durch unsere einzigartige Möglichkeit für Jedermann, einfach durch Empfehlung einer App sich ein passives Einkommen aufzubauen, diese Idee sehr schnell verbreiten wird, sobald ein gewisser Punkt erst einmal überschritten ist.

Wir haben bereits Partner in einigen Ländern rund um die Welt, die in den Startlöchern stehen, um die App dort bekannt zu machen. Denn auch außerhalb von Deutschland ist unser Geschäftsmodell ziemlich einzigartig. Wir müssen jedoch einige Vorbereitungen treffen, um weiter expandieren zu können.

Die rechtlichen Bedingungen jedes Landes müssen rechtlich überprüft werden.
Derzeit ist unser Schulungsbereich, der, wie auch die App, in Englisch verfügbar ist, weltweit als Produkt verfügbar. Versicherungen, sowie Strom- und Gasvergleich, sind derzeit nur in Deutschland verfügbar.

Das heißt wir arbeiten daran auch unsere Produktpalette für den weltweiten Markt zu erweitern um dort auch sinnvoll tätig werden zu können. Eine interessante Perspektive bietet hierbei z.B. die Möglichkeit zum Vergleich und Buchen von Reisen, Flügen, Hotels usw., die wir in dieser Hinsicht anstreben.

Für uns ist das ganze kein Sprint, sondern ein Marathon. Das heißt wir legen Wert darauf, nichts zu überstürzen, sondern langfristig eine sinnvolle und solide Basis zu schaffen, die Bestand hat.

Könnten Sie uns bitte weitere Details zum Uni-Level-Karriereplan und zur Vergütungsstruktur von Tippgeber24 geben? Wie können Geschäftspartner davon profitieren?

Timm Beckmann: Wie ich zuvor ja bereits ausgeführt habe, ist es für jeden Nutzer als Tippgeber möglich beliebig viele Empfehlungen auszusprechen, also Personen mit einem Affiliate-Link zu registrieren und dementsprechend zu verdienen. Ein fester Prozentsatz aller Umsätze geht immer direkt an den Tippgeber.

Bei Affiliate-Systemen gibt es ja die verschiedensten Modelle, wie eben den sogenannten Uni-Level Plan oder auch Binärplan und weitere.

Wir empfanden aufgrund eigener Erfahrungen als Affiliates, den Uni-Levelplan immer als am fairsten. Denn man kann beliebig viele Personen werben und erhält die volle Provision, ohne dabei ein Bein oder eine Linie mit weiterem Umsatz „ausgleichen“ zu müssen und bei dem keine Provisionen in einem „Bein“ festhängen, wie beim Binärplan.

In unserem Uni-Level Plan kann man als Affiliate mit einigen Voraussetzungen, dann auch sogar bis in 12 Ebenen verdienen und als guter Affiliate mit dem Rang „Top-Leader“ sogar am Gesamtumsatz der Firma nochmal beteiligt werden. Das ermöglicht für Interessierte die Chance sehr hohe Einnahmen zu erzielen.

Diejenigen, die Details interessieren, können sich dazu gerne eines unserer Webinare ansehen und dort auch alle Fragen stellen oder sich in der App einfach mal den Marketingplan ansehen und selbst durchlesen.

Warum haben Sie sich für den Versicherungsbereich entschieden, um die Vision vom passiven Einkommen zu realisieren? Welche Vorteile bietet dieser Sektor?

Timm Beckmann: Ich habe ja bereits zuvor davon erzählt, wie wir auf die Idee gekommen sind eine App mit einem Affiliate-System und Versicherungen zu kombinieren.

Grundsätzlich, um es noch einmal anders zu erklären, kann man sagen, dass im Durchschnitt jeder Deutsche etwa 6 Versicherungen besitzt. Viele sind sich gar nicht bewusst, dass sie Versicherungen haben oder wie viele genau. Alleine die Krankenversicherung in Deutschland ist eine Pflichtversicherung, genauso wie sie ein Fahrzeug versichern müssen, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können.
Zudem sollte man im besten Falle zumindest eine private Haftpflichtversicherung haben.

Außerdem sichern sich viele dann noch mit Zusatzversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Rechtsschutz und vielem mehr ab.

Was einige nun nicht wissen, ist dass die meisten Versicherungen im Beitrag bereits eine Provision für Versicherungsmakler und Betreuer einkalkuliert haben. Es spielt keine Rolle, ob die Versicherung diese einbehält oder eben ein Betreuer diese erhält. In jedem Fall bleibt ihr Beitrag gleich hoch. Diese Provision fällt aber jedes Jahr als sogenannte Bestandspflege an.

Jedoch muss man eine Lizenz als Versicherungsvermittler besitzen, um diese Provision zu erhalten. Wir haben es nun erstmalig geschafft, dass wir diese Provision an unsere Tippgeber in einer App weiterverteilen können. Es wird nur die App empfohlen. Die Beratung und den Vergleich übernehmen wir, bzw. unsere Makler und Betreuer.

Dadurch kann nun jeder durch Empfehlung einer App sich ein stabiles passives Einkommen aufbauen. Im Normalfall behalten Menschen ihre Versicherungen, zum Teil ein Leben lang.

Was macht die Tippgeber24-App einzigartig im Vergleich zu anderen Network-Marketing-Unternehmen? Gibt es spezielle Merkmale, die sie herausheben?

Timm Beckmann: Wir hatten ja bereits selbst, nachdem einige andere Systeme aus dem Markt ausgeschieden sind nach guten Alternativen gesucht. Doch es gab immer Hürden oder Haken.

Zum Teil gibt es Systeme, die einfach nur das Geld der Nutzer umverteilen und kein richtiges Produkt bieten und deshalb auch keinen langfristigen Bestand haben können.
Bei manchen Systemen ist dies durch Strategien gut versteckt. So gibt es z.B. auch im Kryptotrading einige Produkte am Markt, bei denen man sich nicht sicher sein kann, was im Hintergrund wirklich passiert. In vielen Fällen wird das Geld der Nutzer eingesammelt und ab einem bestimmten Punkt verschwinden die Hintermänner mit dem Geld und das System stirbt.

Und auch im Tradingbereich, in dem wir selbst lukrativ tätig waren und ein System mit einem etablierten Broker aufgebaut haben, gibt es immer ein Verlustrisiko, wie es beim Trading üblich ist. Dies birgt auch als Affiliate immer wieder die Gefahr, dass man sein Einkommen verliert.

Es gibt Produktnetworks am Markt, die sich lange halten und stabil arbeiten. Doch Produktnetwork ist nicht jedermanns Sache.

Ich muss selbst sagen, dass ich einige Produkte konsumiere, die aus dem Produktnetwork kommen. Da gibt es viele sinnvolle Dinge, für Gesundheit, wie Nahrungsergänzungsmittel usw. Jedoch möchte ich diese Produkte nicht selbst vertreiben, denn jeder hat eine andere Einstellung zu diesen Dingen. Was für den einen gut ist, ist es nicht unbedingt für den anderen.

Das heißt es gibt eine gewisse Hürde dem anderen dieses gute Produkt „angedeihen“ zu lassen. Das hatte für mich immer zu viel mit „überreden“ zu tun. Viele Menschen, die ich kenne, nehmen sowieso schon selbst „ihre“ Mittelchen oder wollen damit eher nichts zu tun haben. Man muss in Produktnetworks um etwas zu verdienen auch immer dafür sorgen, das nachgekauft wird, da sonst der Umsatz einbricht.

Zum Teil muss man die Produkte dann auch selbst kaufen um sie weiterverkaufen zu können oder muss eine Ausbildung machen, eine hohe Jahresgebühr zahlen oder hat auch noch andere Hürden. Viele Produkte sind auch sehr erklärungsbedürftig, da die Menschen natürlich wissen möchten in was sie investieren, wie es funktioniert oder was sie da einnehmen.

Ich kann 3 Hauptmerkmale ausmachen, die uns derzeit von anderen in dieser Hinsicht unterscheiden:

Verlustrisiko, z.B. eines eingesetzten Kapitals, gibt es bei uns als Kunde oder Tippgeber nicht, denn die App ist kostenlos und kann auch grundsätzlich erstmal kostenlos weiterempfohlen werden.

Anfangshürden, wie z.B., dass man erst einmal etwas investieren muss, eine teure Lizenz oder Produkte erwerben oder eine Schulung durchlaufen muss, gibt es keine.

Unser Modell ist erstmal einfach zu erklären: „Empfehle eine App und verdiene an allen Umsätzen.“ und auch stabil aufgebaut, was eine Sicherheit für den Affiliate darstellt auch langfristig verdienen und aufbauen zu können.

Welche Erfahrungen und Feedback haben Sie bisher von Geschäftspartnern und Nutzern von Tippgeber24 erhalten?

Timm Beckmann: Wir stehen noch ziemlich am Anfang und können daher für unser Projekt noch keine atemberaubenden Erfolgsgeschichten erzählen. Es gibt jedoch bereits Affiliates, die ein Schulungspaket, das sogenannte Affiliate-Paket, in unserem Schulungsbereich erworben haben und das Geld dafür bereits wieder durch Empfehlungsprovisionen erwirtschaftet haben. Und as obwohl wir gerade erst vor einigen Wochen gestartet sind.

Es gab auch schon einiges positives Feedback und Erfahrungsberichte von Menschen, die sich durch uns und unsere App einiges an Geld im Bereich Versicherungen oder auch im Strom- und Gasbereich sparen konnten.

Auch unsere Produktpartner in einigen Bereichen waren bereits zu Beginn begeistert von dem Potential und der Umsatzmenge, die in so kurzer Zeit umgesetzt wurden. An unserem ersten Kick-Off Event vor kurzem waren viele Menschen, auch einige Kunden von uns, vor Ort und haben uns ihr Feedback mitgeteilt. Dieses war durchwegs positiv. Es ist grundsätzlich bisher eine sehr positive und wohlwollende Stimmung unserer Nutzer und Partner zu vernehmen.

Welche konkreten Erweiterungen und Entwicklungen planen Sie für die Zukunft von Tippgeber24, sowohl in Bezug auf die App als auch das Angebot?

Timm Beckmann: Wir möchten gerne keine allzu konkreten Aussagen machen, was die nahe Zukunft angeht, da wir mit diversen Partnern in Verhandlung sind und auch keine Versprechungen machen möchten, ohne diese dann auch halten zu können.

Wir haben aber bereits am Event ein Krypto-Produkt angekündigt, dass es den Nutzern ermöglicht von Experten erstellte, sogenannte Coinanalysen, zu erhalten, die einem eine gute Einschätzung darüber geben kann, ob man in einen Coin investieren kann oder eher nicht. Dabei sind wir gerade an der Umsetzung und möchten dieses kurzfristig veröffentlichen.

Zudem haben wir derzeit eine Webpräsenz, die am Computer und auch mobil genutzt werden kann und sind auch bereits im Android Store verfügbar. Die iOS Version gibt es auf unserer Website zum Download und wir arbeiten daran diese im App Store anbieten zu können. Dies haben wir auch bereits am Event angekündigt.

Ansonsten haben wir langfristig natürlich große Visionen und Pläne. Wir können uns vorstellen diverse sinnvolle Produkte einzubinden, wie Sparpläne um fürs Alter vorzusorgen, einen eigenen Shop zu implementieren oder wie zuvor bereits angeschnitten Flugvergleiche, Hotelvergleiche und Reisen zu implementieren. Natürlich können auch Telefonverträge und Internetverträge integriert werden.

Wir legen dabei Wert darauf, dass unser Produkt entweder konkurrenzfähig am Markt ist, nur eben mit dem zusätzlichen Bonus, dass jeder unserer Nutzer daran auch noch mitverdienen kann.

Gibt es Pläne, Tippgeber24 international auszudehnen? Wenn ja, welche Märkte ziehen Sie in Betracht und wie sehen Ihre Strategien für diese Expansion aus?

Timm Beckmann: Ja die gibt es. Wir sind nun schon in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar. Wobei bis jetzt die Schulungen weltweit als Produkt verfügbar sind und der Rest unserer Produkte derzeit nur in Deutschland.

Wir arbeiten deshalb daran unser Produktangebot auch außerhalb von Deutschland weiter auszubauen. Da die Regularien innerhalb der EU, ziemlich gleich sind können wir uns vorstellen in kurzer Zeit hier sehr schnell zu expandieren.

Jedoch haben wir auch bereits außerhalb einige interessierte Partner, z.B. in Afrika du Asien, die auf unseren Startschuss warten. Wir müssen dabei aber eben darauf achten die entsprechenden Regelungen der Drittländer einzuhalten, sowie in diesen Ländern auch weitere Produkte anbieten zu können, um sinnvoll zu expandieren.

Grundsätzlich sehen wir langfristig die ganze Welt als interessanten Markt an, wobei wir da auch von mehreren Jahren ausgehen und nichts überstürzen wollen.
Unsere Hauptstrategie ist immer die aktuelle Lage zu analysieren und zu sehen, was sich derzeit am meisten lohnt, ein weiteres Produkt in einem bestimmten Land zu integrieren, die Nutzerbasis durch Tools und Werkzeuge oder Marketingstrategien auszubauen oder bei genügend Nachfrage ein weiteres Land für unsere App zu eröffnen.

Zum Schluss, könnten Sie uns noch einmal Ihre persönlichen Empfehlungen für Menschen geben, die daran interessiert sind, eine Karriere mit Tippgeber24 zu beginnen?

Timm Beckmann: Wer eine wirkliche Karriere aufbauen möchte, die App also nicht einfach nur nutzen und einigen Freunden empfehlen, sondern eventuell auch im fünfstelligen oder sechsstelligen Bereich verdienen möchte, dem kann ich nur empfehlen, sich auf jeden Fall in verschiedenen Bereichen zu schulen und fortzubilden. Wir haben bei uns gezielt dafür eine Network Marketing Schulung von Daniela Szasz in der App, die dafür perfekt geeignet ist. Jedoch kann man sich gerne auch bei anderen Anbietern von Seminaren und Schulungen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Marketing fortbilden. Das hilft schon einmal grundsätzlich.

Dann gibt es bei uns regelmäßig Webinare und Workshops, die für Menschen, die sich eine Karriere aufbauen möchten, einfach unverzichtbar sind. Dort kann man nicht nur das ganze System und den Marketingplan besser verstehen und seine Fragen stellen, sondern eben auch interessierte Personen einladen und sich ein Team aufbauen.

Im Team macht es einfach mehr Spaß und man erreicht schneller seine Ziele.

Sich selbst Ziele setzen, für die man gerne auch bereit ist, etwas Fleiß einzusetzen ist generell ein wichtiger Baustein. Grundsätzlich darf man nie den Spaß aus den Augen verlieren. Mit dem Job oder Beruf verbringt man die meiste Zeit seines Lebens.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass ich vor einiger Zeit über meinen Schatten gesprungen und meinen gut bezahlten Beruf als Angestellter in der IT-Branche aufgegeben habe. Das kann ich als eine der besten Entscheidungen meines Lebens bezeichnen.
Da mir dieses Projekt am Herzen liegt, arbeite ich nicht unbedingt weniger, wenn nicht sogar mehr als zuvor. Jedoch fühlt es sich seitdem nicht mehr nach Arbeit an.

Ich wünsche jedem im Leben das zu finden, für das er brennt. Und eventuell können wir mit unserer App auch einfach nur Menschen dabei helfen sich mit einem passiven Einkommen so finanziell freizumachen, dass diese ihr Leben selbst frei gestalten können
Das treibt uns und mich an.

In diesem Sinne bedanke ich mich für die Fragen und wünsche allen Lesern viel Erfolg bei der Erreichung ihrer Ziele und Träume.

Wir bedanken uns bei Timm Beckmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Markus Elsaesser
Markus Elsaesserhttps://www.meetmarkus.com/
Markus Elsässer is the founder and publisher of StartupValley Magazine as well as StartupValley Media & Publishing. Together with his team, he shares his knowledge from over 7,000 interviews with the world's most successful entrepreneurs and provides step-by-step guidance on how to ignite one's own rocket. In recent years, he has organized startup events with several thousand participants and personally invested in innovative startup projects. As a mentor and speaker, he is a sought-after sparring partner. In the 90s, he began his career in sales for several major US companies, where he established large sales structures during the 90s and early 2000s. He is also a co-founder of THE PUBLISHER GANG.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisment -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!