-2.2 C
München
Mittwoch, Februar 8, 2023

weEmpower entwickelt DACH-Unternehmen zu vitalen, sozialen Netzwerken aus motivierten Menschen

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Startup weEmpower entwickelt DACH-Unternehmen zu vitalen, sozialen Netzwerken aus motivierten Menschen 

„Vital@Work“ Methode steigert einfach und sicher Produktivität für eine bessere Arbeitswelt

 „Wir von weEmpower haben das Ziel, Unternehmen als soziale Netzwerke nachhaltig vital und produktiv zu machen,“ so Christian Czupalla und Michaela Jüngling, die Gründer:innen des Schweizer Startups. „Unternehmen werden aufgrund der Globalisierung, des technischen und digitalen Fortschritts immer komplexer und können nicht mehr ausschließlich über hierarchische Strukturen gelebt und gesteuert werden.

Netzwerke werden daher in der Arbeitswelt immer wichtiger und sorgen dort für Transformation,“ ist sich Geschäftsführer Christian Czupalla sicher. Denn soziale Netzwerke prägen das Leben von Menschen, fördern Austausch, Wissenstransfer und Transparenz, sind schnell in der Kommunikation und motivieren Menschen, sich einzubringen und zu beteiligen. 

Als analoges und digitales Angebot bietet weEmpower daher die „Vital@Work“ Methode an, die Christian Czupalla und seine Mitgründerin Michaela Jüngling gemeinsam seit der Gründung des Startups entwickelt haben. Sie wollen Teamwork produktiver und Leadership effizienter machen. Zu diesem leicht nachvollziehbaren Modell offeriert das Startup ein digitales 5-Schritte-Konzept zur Begleitung von Unternehmen, das die Transformation zur „Vital@Work“ Kultur sicher, einfach und ohne zusätzlich organisatorische Belastung ermöglicht. Denn das Ziel von weEmpower ist nicht nur eine bessere Arbeitswelt, sondern auch der einfache Weg dorthin. 

Produktivität ist Motor und Treiber der Motivation von Menschen in Unternehmen

Training, Coaching, Weiterbildung – Unternehmen versuchen über verschiedene Maßnahmen und Aktionen im Rahmen der Organisationsentwicklung Menschen zu motivieren, sich produktiv einzubringen und zu beteiligen. Gleichzeitig wollen sie Austausch, Wissenstransfer und schnellere Kommunikation herstellen. Dabei stehen Unternehmen vor der großen Herausforderung, die jungen Generationen Y und Z motiviert in ihre starren Top-Down-Strukturen von Bereichen und Abteilungen mit Silo-Denken zu integrieren.

Eine komplexe und oft auch emotionale Aufgabe, die Menschen und Unternehmen mit reichlich Frust an ihre Grenzen bringt. Für viele Organisationen entwickelt sich diese Challenge sogar zu einem unlösbaren Problem, mit dem die Gründer:innen von weEmpower seit Start vor zwei Jahren wiederholt konfrontiert werden. „Eine Beobachtung, die uns selbst im ganzen Berufsleben und im Austausch mit Unternehmen immer wieder begleitet, ist das Bedürfnis von Menschen, produktiv zu sein und darüber Anerkennung, Wertschätzung und Zufriedenheit zu erhalten. Und gleichzeitig natürlich die Zielsetzung von Unternehmen, produktiv zu sein, um gute sichtbare und zählbare Ergebnisse zu erzielen,“ beschreibt Michaela Jüngling ihre Erfahrungen. 

„Wir haben die feste Überzeugung, dass die produktivsten Unternehmen der Zukunft ein ganzheitliches vitales Team aus motivierten Menschen sind.“

Aufgrund dieser komplexen Herausforderung erforderte die Entwicklung des „Vital@Work“ Modells unzählige Reflexionsgespräche und tiefgreifende Praxis-Erprobung. Am Ende führte diese tiefgreifende Analyse zu der festen Überzeugung des weEmpower-Teams: „Die produktivsten Unternehmen der Zukunft sind ein ganzheitliches vitales Team aus motivierten Menschen.

Bei ihrer Entwicklung zu sozialen Netzwerken mit nachhaltiger Wertschöpfung, gemeinsamer Zielsetzung und teamübergreifender Zusammenarbeit wollen wir sie nachhaltig unterstützen,“ betont Czupalla. „Vital@Work“ bedeutet für weEmpower, dass Menschen sich unabhängig von der Größe des Unternehmens in ihrer Zusammenarbeit als motiviertes Team akzeptieren und verstehen sowie die positiven Vorteile von sozialen Netzwerken zur Steigerung der Produktivität und Innovationskraft von Unternehmen gemeinsam sichtbar und spürbar machen. 

„Vital@Work“ Studie: Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Mit der Vital@Work Studie kann weEmpower Menschen und Unternehmen noch wirksamer bei ihrem Wachstum begleiten – dank der zu hundert Prozent anonymisierter Daten und Fragen, die sich auf organisationsbezogene, soziodemografische Variablen und die persönliche Einschätzung von Verhaltensweisen bei der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens beziehen, in der die Befragten aktuell tätig sind. Die Erkenntnisse aus dieser Studie nutzen nicht nur dem weEmpower-Team, um die eigene Methode weiterzuentwickeln und die Arbeitswelt zu optimieren.

Absolut vertraulich erhalten auch die Teilnehmer:innen der Befragung direkt im Anschluss ihre Auswertung und ein klares Bild über die Dynamik in der Zusammenarbeit ihrer Organisation. Das „Vital@Work“ Scoring zeigt ihnen ruhende Potenziale auf und wie sie diese aktivieren können. 

„Vital@Work“: Rahmen für soziales Miteinander in einer Organisation

Um die produktive Zusammenarbeit in Unternehmen einfach und wirksam zu fördern, hat weEmpower mit dem Modell der „vitalen Motivationsmaschine“ eine Methode entwickelt, die alle Mitarbeitenden im Unternehmen verstehen, nachvollziehen und sich damit identifizieren können.  Es entfesselt eine ganzheitliche Gruppendynamik, die Menschen hilft, produktiver zu sein und Unternehmen bewusster produktiv agieren lässt.

Im Zusammenspiel und Verständnis des täglichen Miteinanders in der Arbeitswelt werden die drei Ziele verfolgt, die Menschen in Organisationen produktiver machen: „Sichere Klarheit“, „Stetige Entwicklung“ und „Gesunder Erfolg“.  Über die Zeit entsteht bei allen Mitarbeitenden ein Umgang, der dafür sorgt, dass sie immer weniger unsicher, überfordert oder resigniert sind. So entwickelt sich eine Dynamik, die Menschen und Unternehmen zufriedener macht und über Produktivität und Wertschätzung motiviert. 

weEmpower – das Unternehmen

Michaela Jüngling und Geschäftsführer Christian Czupalla haben das Startup weEmpower 2020 im Schweizer Immensee gegründet. Ziel des Unternehmens ist es, Teamwork in DACH-Unternehmen produktiver und Leadership effizienter zu machen. Dank ihres analogen und digitalen Angebots auf weEmpower.ch begleiten die Gründer:innen außerdem sicher, einfach und ohne zusätzliche organisatorische Belastung Unternehmen bei ihrer Transformation zur „Vital@Work“ Kultur – mit dem Ziel, nicht nur eine bessere Arbeitswelt mit motivierten Menschen, sondern auch einen möglichst einfachen Weg dorthin zu schaffen. 

Bild: Copyright: weEmpower- Gründer:innen von weEmpower wollen Teamwork in DACH-Unternehmen produktiver und Leadership effizienter machen: (v.l.n.r.) Christian Czupalla und Michaela Jüngling

Quelle schnellesWort Agentur für kreative Kommunikation

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge