17.2 C
München
Freitag, Juli 1, 2022

Mehr Wohnraum durch kreative Balkon-Alternative

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Linzer Möbel-Startup begeistert bei Puls4-Investorenshow – „Balcosy“-Fenstersitz aus Holz rüstet Fenster nachträglich zum Sonnenplatz um – Intelligente Erweiterung des Wohnraums. 

Den Wunsch nach einem eigenen Balkon kennen viele österreichische Haushalte, die keinen Zugang zu privaten Freiflächen haben. Im urbanen Raum, zum Beispiel in Wien, sind dies sogar 44 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner. 

Nachhaltige Wohnraum-Erweiterung 

Mit dem „Balcosy”- Fenstersitz lässt sich das Fensterbrett der Wohnung mit geringem Budget und ohne große Umbauarbeiten in eine echte Balkon- Alternative verwandeln. Für viele Haushalte ist dies eine willkommene Idee, den Wohnraum nachhaltig zu erweitern. 

Überzeugende Präsentation bei „2 Minuten 2 Millionen“ 

Anfang April war die Linzer Flowfactory bei der Puls4- Investorenshow „2 Minuten 2 Millionen“ zu Gast und überzeugte das Publikum mit einem ausgereiften Konzept. Seither verzeichnet das Startup-Unternehmen einen wahren Nachfrage-Boom – ein untrügliches Zeichen, dass es für diese intelligente Wohnraumerweiterung einen großen Bedarf gibt. 

Pfiffige Lösung für nachträglichen Sonnenplatz 

„Einfach Fenster auf und hochklappen – und schon kann man sich in seinen eigenen kleinen Sonnenplatz setzen. Egal ob man in einer Luxusimmobile, im Altbau oder im geförderten Wohnbau lebt“, so Florian Holzmayer, Erfinder des „Balcosy“ und Gründer der Flowfactory GmbH. 

Die Idee dazu ist dem Linzer selbst beim Sitzen am Fensterbrett gekommen. Seitdem sind viele Arbeitsstunden in die Entwicklung der Balkon-Alternative geflossen. Rasch fand der „Balcosy“-Fenstersitz Fans in ganz Österreich und ist auf dem besten Weg zum Kultobjekt. Mittlerweile ist das Kernteam auf zehn Personen und einen starken Produktions- und Montagepartner herangewachsen. 

Bautechnisches Institut Linz als Partner bei der Produktentwicklung 

Vor allem die statische und rechtliche Absicherung war eine Herausforderung. „Zum Glück konnten wir sehr bald unseren Kooperationspartner, das Bautechnische Institut Linz, von der Idee und dem Potenzial überzeugen“, schildert Florian Holzmayer. Mit dem staatlich akkreditierten Institut konnten aus dem Baurecht alle relevanten Elemente durchgearbeitet werden, um zu einer sicheren und baurechtskonformen Lösung zu kommen. Auch die statischen Prüfungen wurden durch das BTI in Puchenau bei Linz durchgeführt. 

Problemlose und rechtskonforme Montage in allen Wohnungen 

Da der „Balcosy“ als Möbel gewertet wird, darf er sowohl in Miet- als auch in Eigentumswohnungen montiert werden. Innen hängend kann der „Balcosy“ zudem als Schreibtisch und Ablage verwendet werden – und im Winter, falls nicht benötigt, kann der Sonnenplatz mit drei Handgriffen abgehängt werden. 

Ökologisch hochwertiges Produkt aus der Region 

„Uns ist wichtig, die heimische Wirtschaft zu fördern und auf ökologisch hochwertige Materialien zu setzen”, betont der Startup-Unternehmer. „Darum wird jeder ‚Balcosy‘ mit unserem Tischlerpartner Pecherstorfer bei Eferding (OÖ) aus Holz maßangefertigt und im ersten Schritt in Salzburg, Linz und Wien montiert.“ 

Verschiedene Modelle sprechen unterschiedliche Zielgruppen an 

Mit verschiedenen Modellen – von unbehandelt oder geölt bis hin zu farbig lasierten Varianten – will das Startup verschiedene Zielgruppen ansprechen und zunächst den österreichischen Markt erobern. Vorerst ist der „Balcosy“ im Raum Oberösterreich, Salzburg, Wien und größtenteils Niederösterreich erhältlich, eine flächendeckende Verfügbarkeit in ganz Österreich erfolgt im zweiten Schritt. 

Team aus enthusiastischen Profis startet durch 

Dass die erfolgreiche Präsentation in der Puls4-Sendung letztlich zu keinem Engagement der anwesenden Investoren führte, sieht der Jungunternehmer gelassen. „Unser gesamtes Team war seit dem Aufnahmetermin im Oktober sehr fleißig und hat Vollgas gegeben“, so Florian Holzmayer. „Deshalb konnten wir uns mittlerweile wichtige Partner und Mitwirkende an Bord holen – nicht nur Experten im Vertrieb und Organisationsentwicklung, sondern auch Profis in Sachen Finance, Produktentwicklung und Marketing. Außerdem haben wir auch unseren Produktionspartner gewechselt und können nun mit einer stabilen Partnerschaft in den Markt eintreten. Jetzt sind wir bereit zum Durchstarten und für weitere Investoren, die an unsere Geschäftsidee glauben. Denn wir haben noch viel vor.“ 

Weitere Informationen finden Sie hier

Bilder Copyright/Bildquelle/Fotograf Balcosy/Thomas Schlader- Mehr Sonne in den eigenen vier Wänden – „Balcosy“ macht’s möglich

Quelle Flowfactory GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge