Sonntag, April 21, 2024
spot_img
StartUnternehmen InfosCommunity Relations und Evangelism Team gegründet

Community Relations und Evangelism Team gegründet

Der Cloud-Anbieter und führende Webhoster in Europa, IONOS, engagiert sich noch stärker in relevanten Open-Source-Gemeinschaften und baut dafür ein Community Relations und Evangelism Team auf. Das fünfköpfige Team startet mit dem Ziel, den Beitrag von IONOS in Open-Source-Projekten weiter auszubauen und das Unternehmen als Partner von Softwareentwicklern zu positionieren.

Die Mission des Community Relations und Evangelism Teams mit derzeit fünf Mitarbeitern ist es, einen regelmäßigen Austausch von IONOS mit der Open-Source-Community zu etablieren. Als Dreh- und Angelpunkt wird das Team die Community-Aspekte aus dem gesamten Unternehmen wie Content-Management-Systeme, Agenturen, Startups oder Social Media zusammenführen.

Die IONOS Community Manager werden regelmäßig an Veranstaltungen teilnehmen, durch Sponsorships und Partnerschaften unterstützen sowie sich dort auch unmittelbar engagieren, z. B. durch das Bereitstellen von Entwicklungskapazitäten für ausgewählte Open-Source-Projekte. Damit richtet sich das Team explizit an Web-Profis, Agenturen, freiberufliche Entwickler und Solo-Selbständige sowie Tech- und Open-Source-Communities wie WordPress, Typo3, Joomla, Contao, MariaDB und Drupal.

Auf Augenhöhe mit Web Communitys

“Starke Communities sind die Eckpfeiler der erfolgreichsten Open-Source-Projekte. Diese Lösungen bilden wiederum eine Basis für zukunftsorientiertes Hosting”, sagt Stefan Erkeling, Head of Community Relations und Evangelism bei IONOS. “Die Gründung meines Teams ist ein klares Signal, dass wir den Web Communitys auf Augenhöhe begegnen, ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse haben und ihnen etwas zurückgeben wollen.”

Erste Partnerschaften gibt es bereits mit MariaDB, Joomla! und Contao, weitere bereitet das neue Team derzeit vor. Für den direkten Austausch vor Ort werden Formate wie Roundtables, Technical Talks und Meetups etabliert. Außerdem sind Co-Marketing-Aktivitäten und die gemeinsame Erstellung von Inhalten geplant. Auch die Sichtbarkeit online soll verstärkt werden, einschließlich Interaktionen über Social Media, Online-Events und Content Plattformen.

“Die Erfolgsgeschichte von IONOS basiert zum großen Teil auf Open-Source-Software”, sagt der Chief Marketing Officer von IONOS, Arthur Mai. “Wir sind stolz darauf, dass wir bei IONOS viele Produkte vom Website-Builder bis zur Cloud-Architektur selbst entwickeln. Dies verdanken wir auch dem Engagement in den Communities, in denen viele unserer Entwickler aktiv sind. In diese Beziehung wollen wir nun noch stärker investieren.”

Die meisten der 100.000 Server von IONOS laufen auf dem Betriebssystem Linux, und in den Rechenzentren betreibt IONOS eine der weltweit größten WordPress-Installationen mit mehr als 1,2 Millionen Websites. Im Rahmen der Softwareentwicklung tragen IONOS Mitarbeitende auch regelmäßig aktiv zu Open-Source-Projekten bei.

Für Informationen und direkten Kontakt schreiben Sie eine E-Mail an community@ionos.com. Oder treffen Sie das Team live auf Veranstaltungen und Meetups.

Bild: Das neue Community Relations & Evangelism Team. Foto: IONOS

Quelle: IONOS SE |

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!