Home / Startup News / Die Pferde App erobert die deutsche Reiterwelt
Die Pferde App erobert die deutsche Reiterwelt

Die Pferde App erobert die deutsche Reiterwelt

Eingestaubte Notizbücher im Spind, lange Telefonate oder unübersichtliche WhatsApp Nachrichten – Pferdebetriebe und Pferdebesitzer stoßen im Alltag immer wieder an ihre Grenzen, vor allem wenn es um eilige Abstimmungen mit den Beteiligten geht. Die Versorgung eines Pferdes erfordert viel Aufmerksamkeit, einen klaren Überblick und eine direkte Abstimmung, um schwerwiegende Fehler zu vermeiden. Dieser Herausforderung haben sich die Bonnerinnen Christina Terbille und Sarah Wendlandt gestellt und eine neue Lösung für die Pferdebranche entwickelt: Die Pferde App. 

„Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Pferdebranche zu digitalisieren, die in puncto Digitalisierung noch in den Kinderschuhen steckt. Wir selbst kennen Pferdebetriebe seit unserer Kindheit und wenn man sich diese etwas näher anschaut, fällt schnell auf, dass viele Prozesse noch sehr ‚traditionell‘ laufen. Interessanterweise funktioniert dies ziemlich gut, jedoch kann auf spontane Änderungen nicht gut reagiert werden. Vermeidbare Folgeverletzungen beim Pferd können eine mögliche Konsequenz darstellen. Die Pferde App löst genau dieses Problem. Wir möchten eine Echtzeit-Kommunikation ermöglichen und ein geschätzter Partner im Pferdemanagement werden“, sagen Christina Terbille und Sarah Wendlandt, Geschäftsführerinnen Die Pferde App GmbH. 

Was steckt dahinter?

Das digitale Tool bietet umfassende Funktionen, die den organisatorischen Alltag im Stall erleichtern sollen: So erhält der Pferdebesitzer einen Überblick über Aufgaben und Daten seines Pferdes – dazu gehören zum Beispiel Futter-, Bewegungs- und Trainingspläne sowie die gesundheitliche Versorgung des Pferdes. Alle Termine können mit einer Erinnerungsfunktion versehen werden und der Austausch mit der Reitbeteiligung oder mit dem Trainer erfolgt einfach und übersichtlich direkt über die App. Eine Bedienung per „Drag & Drop“ sorgt zudem dafür, dass die Termineinstellung in wenigen Schritten erledigt ist. Darüber hinaus befinden sich Reitbetriebe häufig in einem Funkloch, daher kann das digitale Tool auch offline genutzt werden. 

Was bietet die erweiterte Version?

Die Pferde App ist schon seit Februar 2019 auf dem Markt und stößt bei Pferdebetrieben auf sehr positive Resonanz. Mit der erweiterten App, die ab Mitte Oktober 2019 im Google Play Store und App Store zur Verfügung steht, decken die Gründerinnen speziell auch die Bedürfnisse der privaten Pferdebesitzer und Reiter ab. So kann der Nutzer „Freunde“ einladen (wie die Reitbeteiligung oder Familienmitglieder) oder sich mit dem Stallbetreiber vernetzen. Dies ermöglicht dem Pferdebesitzer freigeschaltete Services des Betriebs direkt zu buchen – dazu zählen einzelne Dienstleistungen zur Versorgung des Pferdes oder Angebote wie Veranstaltungen (zum Beispiel Lehrgänge) und Belegungspläne (wie der Führmaschine oder dem Longierzirkel). Außerdem verfügt die App über eine starke Bildsprache, um Texteingaben so gering wie möglich zu erhalten. 

Was ist die Vision? 

Das Bonner Startup verfolgt das Ziel, die Pferdebranche zu digitalisieren. Die Motivation für diesen mutigen Schritt von Christina Terbille und Sarah Wendlandt basiert zum einen auf ihrer Leidenschaft für Pferde und der langjährigen Erfahrung im aktiven Reitsport. Zum anderen bringen die Gründerinnen auch ihre unternehmerische Expertise im IT- sowie kaufmännischen Bereich ein. 

Diese Symbiose beider Welten trägt einen Namen: Die Pferde App. 

Details zur Preisstruktur: Die Nutzer haben ab sofort die Möglichkeit, die App kostenfrei für einen Zeitraum zu testen – Pferdebetriebe einen Monat lang, Pferdebesitzer drei Monate. Danach ist die App in einem monatlichen Abonnement und kann auch monatlich wieder gekündigt werden. Für Reitbeteiligungen, Freunde und Trainer ist die App kostenlos. 

Bildquelle Jürgen Schwarz Photography

Quelle Die Pferde App GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

John Deere und Volocopter Großdrohne

Großdrohne für die Landwirtschaft

John Deere und Volocopter stellen auf der AGRITECHNICA die erste Großdrohne vor, die für den landwirtschaftlichen Einsatz adaptiert wurde: die VoloDrone

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung