Donnerstag, April 25, 2024
spot_img
StartKommentarDie Zinserhöhungspause könnte von Dauer sein

Die Zinserhöhungspause könnte von Dauer sein

Den Zinsentscheid der Fed kommentieren Nick Chatters, Fixed Income Manager bei Aegon Asset Management und Jack P. McIntyre, Portfolio Manager bei Brandywine Global, Teil von Franklin Templeton:

1.  Die langerwartete Zinspause
Von Nick Chatters, Fixed Income Manager bei Aegon Asset Management

Zins

Die Fed hat die Zinssätze in diesem Zyklus um mehr als 500 Basispunkte angehoben und diese jüngste Ankündigung war die Pause, die wir alle erwartet haben. Powell hat deutlich gemacht, dass der FOMC davon ausgeht, dass die Zinsen in diesem Jahr noch einmal angehoben werden.

Aber seien wir fair – sie feilen jetzt nur noch an den Details, wir sind so gut wie fertig. Wenn im Juli eine weitere Zinserhöhung um 0,25 % vorgenommen wird, oder selbst wenn es dieses Mal passiert wäre, würde das außerhalb der Fehlermarge einen großen Unterschied machen, wenn in kurzer Zeit 5 % angehoben wurden?

Die längerfristige Schätzung des Wirtschaftswachstums liegt bei 2,5 %, so dass wir uns bereits weit im restriktiven Bereich befinden. Die Auswirkungen der vorangegangenen Straffungen werde wahrscheinlich bald zum Tragen kommen.

 

2.  „Die Zinserhöhungspause könnte von Dauer sein“

von Jack P. McIntyre, Portfolio Manager bei Brandywine Global, Teil von Franklin Templeton

 Die Fed hat auf ihrer FOMC-Sitzung im Juni einen kommunikativen Balanceakt vollbracht, und ich bin mir nicht sicher, ob sie die Landung geschafft hat. Es war ein komplizierter Prozess und notwendig, um alle stimmberechtigten Mitglieder für die Entscheidung zu gewinnen, die Zinsen nicht zu erhöhen. Es war eindeutig eine „hawkishe“ Pause. Die größere Betonung lag sicherlich auf der kämpferischen Sichtweise, die sich auf ihre Zins- und Wirtschaftsprognosen stützte. Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Punktdiagramme die Version der Fed sind, welche die wirtschaftliche Zukunft „prognostiziert“.

 

Die Wirtschaftsdaten werden ihre Entscheidungen ebenso beeinflussen wie die der Anleger. Die Fed will einfach mehr Flexibilität, und die Pause gibt ihr Zeit, neue Informationen über Beschäftigung und Inflation zu verarbeiten. Eine Zinserhöhung im Juli ist noch nicht beschlossene Sache. Glaubt die Fed wirklich, dass sie die Zinsen auf zwei der verbleibenden vier FOMC-Sitzungen in diesem Jahr anheben wird? Unwahrscheinlich. Und der Markt scheint den Punkten der Fed auch nicht zu glauben.

 

Die wichtigere Nachricht war die Veröffentlichung des PPI für Mai, der niedriger als erwartet ausfiel. Ebenso wichtig ist, dass der kommende Bericht über die Einzelhandelsumsätze im Mai und die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung wahrscheinlich zeigen werden, dass die Inflation zurückgeht und die Wirtschaft schwächer wird. Es besteht nach wie vor eine gute Chance, dass die im Juni eingelegte Pause bei den Zinserhöhungen von Dauer sein wird.

Abgesehen davon, dass sich die Aktien erholen, sind die finanziellen Bedingungen immer noch sehr restriktiv und werden sich mit der Verschlechterung der Kreditbedingungen noch weiter verschlechtern, was durch den beträchtlichen Gegenwind, der im September auf die Verbraucher zukommt, wenn die Zins- und Tilgungszahlungen für staatliche Studentendarlehen wieder aufgenommen werden, noch verschärft wird. Unterm Strich bleibt der längerfristige Gleichgewichtszins unverändert bei 2,50 %, was für längere Laufzeiten weiterhin positiv ist.

 

Die Zinserhöhungspause könnte von Dauer sein

Fotos von Jack McIntyre (Quelle: Brandywine / Franklin Templeton) und Nick Chatters (Quelle: Aegon AM)

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert,
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Kennen Sie schon das neue Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!