25.9 C
München
Dienstag, August 9, 2022

finmarie launcht eigene App

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Das Berliner Finanz-Startup finmarie launcht eine eigene App und will damit insbesondere Frauen motivieren, sich dem Thema Geldanlage zu nähern. 

„Wir sind sehr stolz darauf, heute mit unserer App zu starten. In einer Zeit, in der Frauen immer noch 18% weniger pro Stunde verdienen als Männer und gleichzeitig drei viertel aller Frauen ihr Geld nicht investieren, ist es wichtiger denn je, Frauen finanziell unabhängiger zu machen und ihnen den Zugang zum Finanzmarkt zu erleichtern. Als Vorreiter im Bereich Investment für Frauen ist es unsere klare Mission, diese Lücke zu schließen“, sagt Karolina Decker, Co-Founder und CEO von finmarie. 

„Noch immer kümmern sich viel zu wenige Frauen aktiv um ihren Vermögensaufbau und laufen damit Gefahr, später in die Altersarmut abzurutschen. Wir möchten das Bewusstsein für das Thema Finanzen schärfen, Investitionen zugänglicher und transparenter machen und vor allem Frauen helfen, von der Theorie ins Handeln zu kommen. Heute gehen wir mit dem App-Launch den nächsten Schritt auf unserer Mission“, betont Rica Klitzke, Co-Founder und CMO von finmarie. 

Mit der finmarie App können Userinnen mit Hilfe verschiedener Module mit kurzen Text- und Videoformaten Schritt für Schritt ihr Finanzwissen aufbauen. Je nach Wissensstand, geht es dabei entweder zunächst um Grundlagen des Investierens, beispielsweise über ETF, oder für Fortgeschrittene später auch um Themen wie Immobilieninvestments, Kryptowährungen oder Startup-Investments. 

Es bleibt jedoch nicht bei Finanzbildung allein. Nach der Beantwortung einiger Fragen, u.a. zum Risikoprofil, erhalten Nutzerinnen zudem eine konkrete Portfolio-Empfehlung, die auf ihre persönlichen Ziele zugeschnitten ist. Eine kuratierte Auswahl verschiedener Investment-Tools macht es im nächsten Schritt einfach, die Portfolio-Empfehlung umzusetzen und direkt mit dem Investieren zu starten. 

Neben dem aktiven Austausch innerhalb der eigenen Community haben die Userinnen zudem die Möglichkeit, einen exklusiven Blick in die Portfolios der finmarie-Gründerinnen und anderer Frauen zu werfen, die bereits erfolgreich investieren. Bei Bedarf kann direkt über die App ein persönliches Finanzcoaching mit einer der finmarie Finanzexpertinnen gebucht werden. 

„Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir unsere App gemeinsam mit über 100 Frauen aus unserer Community entwickeln konnten, um etwas zu bauen, das wirklich zu ihren Bedürfnissen passt. In den nächsten Wochen und Monaten werden weitere spannende Funktionen folgen“, sagt Leitha Matz, Co- Founder und CPO von finmarie, die gemeinsam mit ihrem Team für die Entwicklung der App verantwortlich ist und die erste Version innerhalb weniger Monate entwickelt hat. 

Genug Potenzial bietet der Markt allemal, gerade mit Blick auf weibliche Kundinnen. Nach Branchenschätzungen investieren 75% der Frauen ihr Vermögen heute noch nicht. Mit dem zunehmenden Wegfall der staatlichen Rente und der Notwendigkeit für private Vorsorge und Geldanlage ergibt sich allein in Europa ein Potenzial im Milliardenbereich. 

Die finmarie App ist ab sofort im Apple App-Store und bei Google Play erhältlich. 

Über finmarie – Pionier im Female Fintech Segment 

finmarie wurde im Jahr 2018 von Karolina Decker nach langjähriger Führungskarriere in internationalen Banken gegründet und gehört als einer der ersten speziell auf Frauen ausgerichteten Finanzanbieter dieser Art in Europa zu den Pionieren im mittlerweile stark wachsenden Female Fintech Segment. Nachdem sich finmarie zunächst mit persönlicher Finanzberatung für Frauen etabliert hatte und die wachsende Nachfrage allein durch Einzelcoachings nicht mehr bedienen konnte, stießen in 2021 mit Rica Klitzke und Leitha Matz zwei weitere erfahrene Mitgründerinnen hinzu. Klitzke bringt 12 Jahre Marketingerfahrung mit und hat zuletzt das Coca-Cola Markenportfolio für Deutschland verantwortet. Matz hat als Mitgründerin eines Fintechs zuvor bereits eine Consumer Finanzapp entwickelt und skaliert. 

Gemeinsam treibt das Team nun die Transformation des Geschäftsmodells hin zu skalierbaren Angeboten voran und hat bereits verschiedene digitale Anlagelösungen lanciert. Zum Produktportfolio gehören heute neben der App auch verschiedene Robo Advisors, klassische Finanzcoachings und weitere Angebote im Bereich Finanzbildung. 

Als eines der wenigen weiblichen Gründerteams konnte sich das Team im Oktober 2021 im Pitch um Risikokapital durchsetzen und sammelte bereits 1,4 Millionen Euro von namhaften Investoren wie dem High-Tech Gründerfonds und der wallstreet:online-Gruppe ein. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle finmarie GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge