Sonntag, Juni 23, 2024
spot_img
StartFinanzierungsrundeKI-Software für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

KI-Software für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Finmatics gewinnt internationalen Top-Investor Mangrove für seine 6 Millionen Euro Serie-A-Finanzierung

Finmatics, führender Anbieter von Software zur Digitalisierung und Automatisierung von Buchhaltungsprozessen, gibt den erfolgreichen Abschluss seiner Serie-A-Finanzierung in Höhe von 6 Millionen Euro bekannt. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von Mangrove Capital Partners, eQventure als bestehender Investor beteiligt sich erneut. Die Mittel werden vor allem für das weitere Wachstum in Deutschland und den Ausbau des Teams an den Standorten Wien und Berlin, sowie für die Produktentwicklung verwendet. In Berlin will Finmatics dieses Jahr bis zu 20 Mitarbeiter einstellen. Das Unternehmen plant, 2024 in weitere europäische Länder zu expandieren.

Finmatics digitalisiert und automatisiert Buchhaltungsprozesse mit Hilfe einer KI-gestützten Software. Die Erfassung, Verarbeitung und Vorkontierung von anfallenden Belegen aller Art erfolgt in vielen Buchhaltungsabteilungen von Steuer- und Wirtschaftskanzleien immer noch manuell. Durch den Einsatz der Software kann bis zu 70% der Zeit in der Buchhaltung und Belegverarbeitung eingespart und bestehende Ressourcen somit effizienter genutzt werden.

Zu den Kunden von Finmatics – darunter über 900 Kanzleien und 50.000 Unternehmen – zählt die Mehrzahl der sogenannten “Big Four” wie beispielsweise KPMG. In den vergangenen 12 Monaten konnte Finmatics seinen Gesamtumsatz um über 300% yoy steigern und bestätigte somit den Erfolg der eingeschlagenen Wachstumsstrategie.

Viele Wirtschaftsprüfer und Steuerberater leiden seit Jahren unter einem akuten Fachkräftemangel und erhalten durch Zusatzaufgaben, wie z.B. der Abwicklung der Corona-Hilfen oder der neuen Grundsteuer in Deutschland mehr Anfragen, als sie bearbeiten können. Nicht wenige Steuerkanzleien müssen aus Mangel an Kapazitäten neue Mandanten ablehnen.

Christoph Prieler, Co-Gründer und CEO von Finmatics: “Angesichts der enormen Herausforderungen, vor denen die Steuerberater- und Buchhaltungsbranche steht, wird die Automatisierung mittels künstlicher Intelligenz immer wichtiger. Das große Interesse an unserer Finanzierungsrunde bestärkt uns in dieser Auffassung. Wir freuen uns, einen renommierten internationalen Partner mit beeindruckendem Track Record mit an Bord nehmen zu können.“

Nikolas Krawinkel, Partner bei Mangrove Capital Partners: „Wir waren von Beginn an begeistert vom Gründer-Team, das sich auf eine fundierte Erfahrung im Buchhaltungs- und KI-Bereich stützt und glauben an die Vision von Finmatics, Buchhaltungsprozesse perspektivisch vollständig zu automatisieren. Das Unternehmen trifft dabei den Nerv der Zeit: Der weltweite Markt für Buchhaltungssoftware wird bis 2030 voraussichtlich 70,2 Milliarden US-Dollar groß sein.“

Christian Klemm, Managing Director bei eQventure: „Wir freuen uns, den gemeinsamen erfolgreichen Weg mit Finmatics nun mit Mangrove Capital Partners fortzusetzen, zu beschleunigen und international zu verbreitern.“

Bild: (v.l.n.r.): Patrick Sagmeister (Co-Founder & Managing Director), Christoph Prieler (Co-Founder & Managing Director), Jens Quadbeck (Chief Revenue Officer).

Quelle Redgert Comms

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

spot_img
spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!