Montag, März 4, 2024
spot_img
StartFinTechFinstep: Finanzielle Bildung für Jugendliche

Finstep: Finanzielle Bildung für Jugendliche

Finstep – Erfahrene Branchenexperten unterstützen künftig auf dem Weg zur finanziellen Begleit-App für Jugendliche

Das Hamburger FinTech-Start-up Finstep setzt ab sofort auf Expertise und Know-how eines erfahrenen Beirats. Dieser begleitet das Unternehmen künftig dabei, geplante Entwicklungsschritte mit dem jeweiligen Fachwissen zu schärfen und zu realisieren. Das Gremium besteht aus Open-Banking-Experte Lars Markull, EdTech-Spezialistin Dr. Diana Knodel, Unternehmerin Marlis Jahnke und Nils Lensch-Franzen als Investorenvertreter.

Fachkompetenz für eine zielgerichtete Finanzbildung

Das Unternehmen um Gründer Christian Binder hat sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche in die Lage zu versetzen, finanziell selbstbestimmt zu handeln. Eine Financial Companion App kombiniert Lernvideos mit Gamification-Elementen und nützlichen Tools. Teenager bekommen auf unterhaltsame Weise finanzielle Grundkenntnisse vermittelt sowie praktische Werkzeuge für den Umgang mit Geld bereitgestellt. Mit dem virtuellen Sparschwein inklusive Ziel-Fortschritts-Tracker und einem Ausgaben-Analysetool sind die ersten Personal-Finance-Features live.

Finanzbildung als Business Case

“Finstep ist mit seinem Business Case am Puls der Zeit. Das Unternehmen setzt bei der richtigen Zielgruppe an und macht das auf eine Art und Weise, die jugendliche Nutzer erwarten”, betont Lars Markull die Relevanz von Finstep. “Die Finanzbranche hat ein großes Interesse daran, den Kontakt zur jungen Generation nicht zu verlieren. Genau da schafft Finstep Berührungspunkte,” so Markull weiter.

Diana Knodel trägt mit ihrem Know-how im Bereich Bildungstechnologie dazu bei, Finsteps Angebote für Jugendliche zielgruppengerecht weiterzuentwickeln: “Die innovative Herangehensweise passt perfekt zu meiner Überzeugung, dass Bildung Spaß machen sollte. Mit meinem Hintergrund in Informatik, Psychologie und Bildungsforschung sehe ich die Notwendigkeit digitaler Lösungen für eine bereichernde Lernumgebung. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen und Leidenschaft für Bildung einzubringen, um Jugendliche nicht nur finanziell mündig zu machen, sondern auch Spaß am Erreichen ihrer finanziellen Ziele zu vermitteln.”

Unterstützung für eine visionäre Zukunft

“Finstep ist auf dem Weg eine wichtige Bildungslücke zu schließen und gleichzeitig ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufzubauen”, unterstreicht die erfahrene Gründerin Marlis Jahnke. Als zertifizierte Beirätin (Deutsche Digitale Beiräte) übernimmt sie den Vorsitz des Gremiums. Sie bringt Fachkenntnisse im Aufbau und der Ausrichtung von Geschäftsmodellen mit. Sie ist Sparring für den Finstep-Gründer und unterstützt ihn dabei, seine Vision für das Unternehmen erfolgreich umzusetzen.

“Christian ist dabei, ein Produktangebot zu erstellen, das einen unentgeltlichen Mehrwert für Jugendliche bietet. Gleichzeitig lässt sich aber auch ein Monetarisierungsziel verfolgen. Hinter Finstep steht ein langfristig orientierter Geldgeber mit viel Erfahrung für die Herausforderungen von digitalen B2C-Geschäftsmodellen”, betont Nils Lensch-Franzen, der im Beirat die Rolle des Bindegliedes zwischen Finstep und dem Investor einnimmt.

Bildcredits @ Jakob Feisner

Quelle Finstep

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisment -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!