14.3 C
München
Sonntag, September 19, 2021

gitti erhält 6,9 Millionen Euro in einer Series A Finanzierungsrunde

Trends

Redaktion
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Berliner D2C Start-up gitti überzeugt internationale Venture Capital Investoren und erhält 6,9 Millionen Euro in einer Series A Finanzierungsrunde 

Das Berliner Start-up gitti hat eine Series A Finanzierungsrunde über 6,9 Mio Euro abgeschlossen. Lead-Investor ist die Venture Capital Gesellschaft XAnge mit Sitz in Paris und München, die visionäre Gründer*innen mit starken Werten und Ambitionen beim internationalen Roll-out begleitet. Gleichzeitig sind auch die bereits bestehenden Investoren von btov Partners und Grazia Equity wieder mit an Bord und bauen damit ihr Investment weiter aus. 

Jennifer Baum-Minkus, Gründerin und Geschäftsführerin von gitti conscious beauty, konnte bereits kurz nach dem Launch von gitti eine beeindruckende Liste an Angel Investor*innen zusammenstellen, die auch jetzt wieder dabei sind und das Team mit ihrer langjährigen Erfahrung unterstützen. Darunter sind Beate Fastrich (ehemalige Geschäftsführerin bei Estée Lauder Companies Deutschland), Christoph Cordes (Co-Gründer von Flink), Mirko Caspar (Co-CEO bei Mister Spex), Christoph Honnefelder (Geschäftsführer bei Flaconi), und Auxxo Beteiligungen. Ergänzt wird das Konsortium in dieser Runde durch Martin Avetisyan (CGO bei Farfetch) und Alexander Frolov (CEO und General Partner bei Target Global). 

Die Revolution der Beauty Industrie mit innovativen Produkten, die besser sind für die Kund*innen und den Planeten – das ist die klare Mission von gitti conscious beauty. Das fängt an mit besseren Inhaltsstoffen, geht über die die Verpackung bis zur Produktion. gitti nimmt sich dabei die gesamte Wertschöpfungskette vor und verbessert diese Stück für Stück. Das Unternehmen steht für Conscious Beauty und vereint zwei Welten, die sich bislang vermeintlich gegenüberstanden: äußere Schönheit und inneres Wohlbefinden. gitti ist als nachhaltige Marke international etabliert mit einer aktiven Social Media Community. Das rasante Wachstum dieser Community zeigt, dass gitti mit ihrer Mission und der gesamten Marke den Zeitgeist trifft. 

Bereits mit der ersten Produktinnovation – einem wasserbasierten, veganen Nagellack – hat gitti für internationale Aufmerksamkeit in den Medien und in der gesamten Branche gesorgt. Weitere Produktinnovationen umfassen eine breite Palette an pflanzen basierten Nagelfarben, sowie einen 100 % natürliche Nagellackentferner und vegane Handpflegeprodukte wie die Feuchtigkeitspflege für die Hände auf Basis von Haferextrakten und ein Pflegeöl und ein Serum für die Stärkung der Nägel. 

Im eigenen Online-Magazin the good good wird über den Umgang mit natürlichen Kosmetikprodukten aufgeklärt und durch fundierte Artikel gezeigt, wie sich ein Leben mit Conscious Beauty umsetzen lässt. 

Das Team um Jennifer Baum-Minkus ist innerhalb von einem Jahr auf über 40 Mitarbeiter*innen gewachsen und so wird es in den kommenden Monaten weitergehen. Das frische Kapital soll vor allem in den internationalen Roll-Out und die Produktentwicklung und den Teamausbau, fließen. Neue Produktkategorien stehen bereits für Ende des Jahres in den Startlöchern. Im Juli 2021 startete außerdem Volker Bergner als COO und Co-Geschäftsführer der gitti GmbH und hat die Bereiche Operations & Supply Chain, Finanzen, Kundenservice und Internationales übernommen. Damit gewinnt gitti einen Experten für e-commerce und digitale Geschäftsmodelle, der bereits bei Tourlane und Wayfair in verschiedenen Führungspositionen tätig war. 

“Wir sind glücklich und stolz, dass wir innerhalb von weniger als einem Jahr nach unserer ersten Finanzierungsrunde jetzt diese Series A Runde abschließen konnten, um insbesondere die Internationalisierung und die Produktpalette auszubauen. Wir haben mit XAnge einen weiteren Partner an unserer Seite, der unsere Werte teilt und uns unterstützt unsere Vision weiter voranzutreiben.Wir haben im Jahr 2020 trotz der aktuellen, durch die Pandemie hervorgerufenen, Umstände unseren Umsatz um 1200 % im Vergleich zum Vorjahr steigern können. Unsere Mission die Beauty Industrie mit besseren Produkten für unsere Kunden*innen und den Planeten zu revolutionieren, ist immer noch unser oberstes Ziel”, so gitti Gründerin Jennifer Baum-Minkus. 

Bernhard Schmid, Managing Partner bei XAnge, ergänzt: „gitti steht für eine neue Generation von Unternehmen und Unternehmern, für die die Auswirkungen ihrer Produkte auf ihre Kunden, die Umwelt und alle Stakeholder ganz klar im Fokus stehen. Wir bei XAnge freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Jenni und ihrem Team und darauf, die Beautyindustrie auf neue, nachhaltige Art und Weise neu zu definieren.“ 

Arnaud Baraër, Direktor bei XAnge, fügt hinzu: „Wir sind beeindruckt von Jennis Aufrichtigkeit und ihrer Fähigkeit, die besten Talente anzuziehen, um die Beauty Industrie nachhaltig zu verändern“. 

Photocredit Patrycia Lukas

Quelle: Sichtbarkeit I PR

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

Das neue eMagazine

- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge