14.6 C
München
Montag, Oktober 3, 2022

GoStudent expandiert in die USA und eröffnet neues Headquarter in Austin, Texas

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

GoStudent eröffnet ein Headquarter im texanischen Austin

Als weiterer Meilenstein auf dem Weg zum weltweit führenden Bildungsanbieter gibt das EdTech-Unicorn GoStudent heute seine Expansion in die USA bekannt. Sein Headquarter eröffnet das Unternehmen in Austin, Texas. Nach einem erfolgreichen Soft-Launch im November 2021 erschließt GoStudent einen potenziellen Markt von 50 Millionen K-12-Schüler*innen, denen fortan maßgeschneiderte Online-Nachhilfestunden in über 30 Fächern angeboten werden. GoStudent ist das am höchsten bewertete EdTech-Scale-up Europas und in nunmehr 23 Märkten aktiv, darunter auch zahlreiche Länder in Lateinamerika sowie Kanada und die Türkei. 

Das Marktpotenzial der USA für die Online-Nachhilfedienste von GoStudent

GoStudent hat sich zum Ziel gesetzt, Millionen von US-amerikanischen Familien Zugang zu individuellem Einzelunterricht zu bieten, einschließlich der Vorbereitung für standardisierte Tests wie dem SAT, einer Eignungsprüfung, die von vielen Universitäten in den USA verlangt wird. Das Nachhilfe-Unicorn bietet Unterricht in den wichtigsten Schulfächern sowie Module für interessenbasiertes Lernen, wie z. B. Programmieren an. 

„Das Marktpotenzial von mehr als 50 Millionen Schüler*innen im Alter von sechs bis 18 Jahren ist enorm“, sagt Laura Warnier, die als Chief Growth Officer von GoStudent die globale Expansion verantwortet. „Die Marktbedingungen, die wir hier vorgefunden haben, sind hervorragend: Aufgrund der hohen Anzahl an Spitzenuniversitäten und der Tatsache, dass viele Student*innen neben dem Studium einem Nebenjob nachgehen, erwarten wir eine große Anzahl an hochqualifizierten Tutor*innen“, erklärt Warnier. „Das Online-Lernen ist in den USA zudem bereits vertraut und etabliert. Dies, gepaart mit der Tatsache, dass es große ländliche Gebiete gibt, in denen Zugang zu qualitativ hochwertigen physischen Lehrkräften begrenzt ist, ermöglicht uns einen vielversprechenden Markteintritt.“

Die jüngsten von GoStudent in den USA durchgeführten Marktstudien zeigen, dass mehr als 65 Prozent der befragten Eltern in den letzten zwölf Monaten Einzelunterricht für ihr Kind in Anspruch genommen haben und dafür durchschnittlich 68 Dollar pro Sitzung bezahlt haben.

Der Preis pro Einheit beträgt bei GoStudent in den USA je nach gewähltem Paket 41 Dollar und liegt damit 40 Prozent unter dem US-Durchschnitt. „Unsere Vision ist es, das volle Potenzial aller Schüler*innen zu entfalten. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung durch Online-Lösungen und erschwingliche Tarife ermöglichen. Die Digitalisierung hat schon immer dazu beigetragen, Branchen zu demokratisieren – die Anwendung dieser Mechanismen auf die Bildung ist längst überfällig„, sagt Felix Ohswald, Mitgründer und CEO von GoStudent.

US-Manager Sam Best verantwortet Launch in US-Hauptsitz in Start-up Hub Austin

Mit dem Markteintritt vor Ort wurde Sam Best betraut. Der Sales-Spezialist verfügt über eine nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Aufbau erfolgreicher Tech-Start-ups und wurde von GoStudent im Januar 2022 als US-Manager federführend mit der Umsetzung des Launchs beauftragt. „Neben seiner umfangreichen Erfahrung ist Sam eine inspirierende Führungspersönlichkeit, die sein Team mit Leidenschaft und Energie motiviert. Wir sind daher der vollen Überzeugung, dass er vom Spirit sehr gut zu GoStudent passt„, so Laura Warnier. 

Das EdTech-Einhorn wird fortan Teil des attraktiven Start-up-Umfelds in Austin sein. GoStudent schließt sich hier den mehr als 7.000 Hightech-Unternehmen sowie 100 Inkubatoren und Coworking Spaces an. Im Mittelpunkt der strategischen Überlegungen bei der Wahl dieses Standorts steht der reiche Talentpool in der texanischen Metropole:

Austin hat die fünfthöchste Konzentration von Erwachsenen mit Hochschulbildung in den USA und mehr als ein Drittel der Bevölkerung ist zwischen 25 und 44 Jahre alt. Und wir sind auf der Suche nach intelligenten und vielseitigen Talenten, um unser Wachstum voranzutreiben. Deshalb ist Austin für uns ein vielversprechender Standort, um Mitarbeitende zu finden, die zu unserer Kultur passen und uns dabei helfen, eine führende Position auf dem US-Nachhilfemarkt einzunehmen„, sagt Sam Best, US-Manager bei GoStudent. 

Nach erfolgreichem Jahr 2021: Ambitionierte Wachstumspläne und neue Meilensteine

Im Laufe des Jahres 2022 will GoStudent sein in Austin ansässiges Team auf mehr als 130 Talente in den Bereichen Tutorenmanagement, Kundenerfolg und Vertrieb ausbauen. Bis Ende des Jahres soll landesweit ein Volumen von 150.000 gebuchten Sitzungen pro Monat erreicht werden. Die Markteinführung von GoStudent in den USA erfolgt nur wenige Wochen nach der Übernahme der in Großbritannien ansässigen Lernplattform Seneca Learning und der spanischen Tus Media Group, die einen offenen Marktplatz für Nachhilfe anbietet. Im Januar 2022 gab GoStudent eine Finanzierungsrunde der Serie D in Höhe von 300 Millionen Euro unter der Leitung von Prosus sowie die anschließende Unternehmensbewertung von 3 Milliarden Euro bekannt. 

Die in New York ansässige Risikokapital- und Wachstumsbeteiligungsgesellschaft Left Lane Capital investiert seit der Serie-A-Finanzierungsrunde Anfang 2020 in GoStudent. „Wir haben in der Vergangenheit viele Investitionen wie Hellofresh und Blinkist erlebt, die mit großem Erfolg von Europa in die USA gekommen sind. Wir sind begeistert, dass Schüler*innen in Amerika endlich Zugang zu qualitativ hochwertiger Einzelnachhilfe zu günstigen Preisen haben werden. Das Versprechen von GoStudent, erschwingliche, personalisierte und benutzerfreundliche Nachhilfe zu geben, wird eine große Hilfe für die Schüler*innen hier sein, insbesondere für diejenigen in ländlichen und einkommensschwachen Gebieten„, sagt Vinny Pujji, Managing Partner bei Left Lane Capital. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle BallouPR GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge