6.3 C
München
Freitag, Oktober 22, 2021

Joschi Haunsperger der Lange Weg

Trends

Markus Elsaesserhttps://www.meetmarkus.com/
Bis zum Jahre 2007 hat er für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Heute ist er als Medienunternehmer, Investor und Mentor aktiv!

Joschi Haunsperger im Gespräch mit dem Herausgeber des UNITEDNETWORKER Magazins Markus Elsässer

Stell dich doch bitte kurz vor

Mein Name ist Joschi Haunsperger. Ich bin seit über dreißig Jahren in der Medienarbeit und seit fast 15 Jahren im Online-Marketing tätig. Als ich ins Online-Marketing eingestiegen bin, habe ich zuerst mit Affiliate-Marketing begonnen und dann im Jahr 2008 meinen ersten E-Book-Shop ebookgigant gegründet. Dem folgte im Jahr 2012 mein PLR-Club, in dem ich jeden Monat an die Mitglieder eine deutsche und englische PLR, also Private Label Rights verschickt habe. Im Jahr 2016 habe ich dann den OMKO, den Online-Marketing Kongress, ins Leben gerufen. Dieser findet normalerweise jährlich in Ingolstadt statt. Heuer mussten wir ihn leider aus Corona-Gründen auf den Mai 2021 verlegen. 

Warum machst du Online-Marketing?

Joschi Haunsperger: Diese Frage ist eigentlich relativ einfach beantwortet: Ich habe über zwanzig Jahre Offline-Marketing gemacht, also diverse Produkte vervielfältigt und verkauft. Dies waren vor allem Reporte, die aus dem Englischen übersetzt wurden und dann mit der entsprechenden Lizenz in Deutschland verkauft werden konnten. Danach war der Übergang zum Online-Marketing eigentlich relativ einfach. Online-Marketing ist mittlerweile für mich eine Leidenschaft geworden. 

Wie bist du zum Online-Marketing gekommen?

Joschi Haunsperger: Gute Frage. Das war ein „schleichender“ Übergang. Ich habe ja bereits Offline-Marketing gemacht und Reporte versendet. Irgendwann ging das dann dazu über, dass statt der Reporte E-Books genommen wurden. Der große Vorteil war, dass so ein E-Book nur einmal hergestellt werden muss und dann beliebig oft vervielfältigt werden kann, da es ja digital ist. Für mich war das eine einleuchtende Geschichte und im Nachhinein hat sich ja gezeigt, dass darin die Zukunft liegt.

Wie kann ich selbst im Online-Marketing starten?

Joschi Haunsperger: Meinen Coachingkunden rate ich immer mit Affiliate-Marketing zu beginnen. Das würde ich auch in diesem Fall raten. Warum? Ganz einfach, Affiliate-Marketing ist eines der herausragenden Business im Online-Marketing. Das bedeutet, dass mit Affiliate-Marketing relativ schnell ein Erfolg zu erzielen ist und dieser auch sichtbar wird. Mit Affiliate-Marketing kann man gutes Geld verdienen. Meiner Meinung ist die beste Zeit in diese Art des Marketings einzusteigen gerade jetzt in Zeiten von Corona. Immer mehr Menschen wenden sich dem Onlinebusiness zu und brauchen Unterstützung. Hier kann man ideal E-Books, Videokurse und sonstiges verkaufen und damit relativ hohe Provisionen erzielen.

Du bist selbst im Online-Marketing als Coach unterwegs. Wie läuft ein Coaching von dir ab?

Joschi Haunsperger: Meine Coachings sind alle „Face to Face“. Das heißt, ich halte zu meinen Coachingkunden immer eine direkte Ansprache. Viele Kollegen machen so genannte Massencoachings, das bedeutet, sie haben mehrere Coachingkunden in einem Call, zum Beispiel einem Zoom-Call. Das hat aber auch zur Folge, dass sich viele Teilnehmer keine Fragen stellen trauen, da ja sehr viele andere mitzuhören. So gehen oft Probleme unter. Daher habe ich mich darauf spezialisiert, von Angesicht zu Angesicht mit meinen Kunden zu sprechen. Das Ganze findet über Telefon über Zoom, beziehungsweise Skype-Gespräche statt. Somit ist ein stetiger Austausch gegeben. Fragen können sofort beantwortet werden und werden nicht auf die lange Bank geschoben. Ich habe so sehr gute Ergebnisse bei meinen Kunden erzielen können.

Wer macht in der Regel Affiliate- oder Online-Marketing?

Joschi Haunsperger: Diese Art des Marketings wird sowohl von Frauen als auch von Männern ausgeführt. Wobei man natürlich sagen muss, dass auch hier die Männer etwas mehr sind als Frauen. Von der Altersgruppe her kann man sagen, dass bereits sehr junge Personen im Alter um die 16 damit beginnen können, wenn sie eine entsprechende Erlaubnis von ihren Eltern haben. Ansonsten denke ich, dass mit 18 der ideale Einstiegszeitpunkt ist. Das Schöne am Online-Marketing oder auch am Affiliate-Marketing ist, dass es sowohl nach unten als auch nach oben keine Grenzen gibt. Ich habe eine gute Bekannte, die zum Beispiel erst mit 64 Jahren eingestiegen ist und jetzt 72 ist und sich darauf spezialisiert hat, den Senioren gute Tipps zu geben, wie sie ihre Rente aufbessern. Man sieht also, es gibt keine Grenzen. Daher denke ich, dass man immer einsteigen kann, idealerweise je jünger man ist, umso mehr Erfolg wird man im Laufe der Jahre haben.

Welche Produkte werden in der Regel von Affiliate- oder Online-Marketern vermarktet?

Joschi Haunsperger: Auch dieses Gebiet ist vielschichtig. Meistens jedoch sind es digitale Produkte, wie zum Beispiel E-Books oder Videokurse. Warum digitale Produkte? Ich denke, dass hier die höchsten Gewinnspannen zu erzielen sind. Bei digitalen Produkten, die ja nur einmal hergestellt und dann beliebig oft reproduziert werden können, sind Provisionen von bis zu hundert Prozent möglich. Wer jetzt denkt hundert Prozent, das kann ja nicht sein, dem möchte ich Folgendes erklären: Bei hundert Prozent Affiliate-Provision, wenn also ein E-Book zum Beispiel zehn Euro kostet, bekommt man zehn Euro dafür vom Verkäufer. Er hat davon, dass er einen neuen Kunden hat und diesem dann vielleicht ein Upsell oder ein Coaching oder sonstiges verkauft und damit weitere Einnahmen erzielt. So kann der Affiliate bis zu hundert Prozent Provision erhalten, was natürlich ein schöner Ansporn ist. 

Welche Einkommen können erzielt werden und was ist realistischer Durchschnitt?

Joschi Haunsperger: Auch hier gibt es eine große Bandbreite. Es kommt einfach darauf an, wie aktiv ein Affiliate ist. Wenn jemand sich diverse Wege sucht, um E-Mail-Adressen zu generieren, sich also eine große Liste aufbaut, kann er sehr schön skalieren, das heißt planen, wie seine Einnahmen sein werden. Ich kenne Affiliates, die sechsstellige Einnahmen erzielen, ich kenne aber auch welche, die sich einfach die Rente aufbessern wollen und die mit ein paar Hundert Euro im Monat zufrieden sind. Auch hier gibt es wie gesagt keine festen Vorgaben. Das Schöne am Affiliate-Marketing ist, dass alles planbar und skalierbar ist. Je mehr Einsatz man zeigt, umso höher werden die Gewinne sein.

Wie und warum kommen die meisten Menschen zum Affiliate- oder Online-Marketing?

Joschi Haunsperger: Ich denke, dass die meisten Menschen Affiliate- oder Online-Marketing zuerst nebenher betreiben. Das bedeutet, man sucht vielleicht einen Nebenjob und wird dann in diesen Bereichen fündig. Später, wenn man genug Einnahmen generiert, kann man sich dann auch mit diesen Verdienstmöglichkeiten selbstständig machen. Aber zuerst mal wird man Affiliate-Marketing nebenberuflich betreiben.

Wie wichtig ist es, auf Seminare und Veranstaltungen zu gehen, um erfolgreich sein Geschäft aufzubauen?

Das Ganze ist extrem wichtig. Bei Seminaren und Veranstaltungen im Online-Marketing, wie dem OMKO, trifft man die Szene. Das bedeutet, dass man auf der einen Seite gute Learnings über die diversen Speaker bekommt, die ihre Vorträge halten, aber auf der anderen Seite auch wertvolle Kontakte knüpfen kann, die einem im späteren Leben als Affiliate- oder Online-Marketer nützlich sein können. Ich habe viele Kooperationen auf Veranstaltungen aufgebaut und kenne auch sehr viele Kollegen, die über Veranstaltungen diverse Joint Ventures mit anderen Marketern eingegangen sind und davon recht gut leben können.

Du bist auch der Gründer des OMKO. Was ist der OMKO?

Joschi Haunsperger: Der OMKO ist der Online-Marketing Kongress. Ich habe diesen, wie gesagt, im Jahr 2016 gegründet und führe ihn nun im Normalfall jedes Jahr durch. Am OMKO trifft sich die Szene. Das bedeutet, es ist, wie diverse Speaker in ihren Testimonials sagen, ein Familienevent. Ich kenne sehr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, für die es immer eine große Freude ist, alle anderen wiederzusehen. Für mich selbst als Veranstalter ist es natürlich auch eine große Freude, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu treffen. Mit dem OMKO haben wir einen Treffpunkt im Online-Marketing-Business-Bereich geschaffen.

Wen findet man auf dem OMKO?

Joschi Haunsperger: Naja, zuerst einmal die Speakerinnen und Speaker. Das sind vor allem Größen im Online-Marketing. Aber auch im Mindset-Bereich ist einiges dabei. Und dann findet man natürlich sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene und Profis unter den Teilnehmern. Beim letzten OMKO waren zum Beispiel Sven Hansen und Tommy Seewald, die ja verschiedene Tools auf den Markt bringen, als Teilnehmer dabei. So etwas freut einen als Veranstalter natürlich ganz besonders. Also es ist ein breites Teilnehmerfeld, vom Anfänger bis zum Spitzenprofi. 

Welche Sprecher hast du auf dem OMKO?

Joschi Haunsperger: Es ist natürlich immer wieder eine große Herausforderung, neue Sprecher zu finden. Aber ich denke schon, dass sich die Größen der Branche auch als Speaker auf dem Online-Marketing Kongress einfinden. Um hier nur einige Beispiele zu nennen: Hermann Scherer, seine Frau Kerstin, Ralf Schmitz, Oliver Pott, Oliver Geisselhart und Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein sind als Speaker des OMKO dabei. Dazu kommen viele weitere. In den letzten Jahren waren es insgesamt über fünfzig verschiedene Speaker, die auf dem OMKO aufgetreten sind.

Wann wird der nächste OMKO veranstaltet?

Joschi Haunsperger: Der nächste OMKO findet von 7. bis 9. Mai 2021 in Ingolstadt statt. Am 7. Mai ist eine große Willkommensfeier für besondere Gäste und Speaker. Offiziell geht es dann am Samstag, den 8. Mai los und endet am Sonntagabend (9. Mai).

Wo siehst du dich in den nächsten fünf Jahren?

Joschi Haunsperger: Auf jeden Fall werden wir versuchen den OMKO weiter auszubauen. Ich sehe mich schon weiterhin als Veranstalter des OMKO. Daneben werde ich aber auch meine Coachings ausbauen. Es gibt ja auch noch ein Mentoring-Programm, in dem ich meine, über dreißigjährige Tätigkeit als Journalist in einer Medienstrategie zusammenfasse und sie im Online-Marketing implementiere. Auch das möchte ich in den nächsten fünf Jahren ausbauen. Für mich ist Stillstand immer Rückschritt, drum meine ich, dass es in den kommenden Jahren auch sowohl für den OMKO als auch für meine diversen Projekte eine gute Basis des Ausbaus gibt.

Ich bedanke mich bei Joschi Haunsperger für das spannende Interview!

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Vorheriger ArtikelGanz natürlich vegan!
Nächster Artikelhajoona – die Zeit ist reif!
- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge