14.4 C
München
Montag, September 26, 2022

SNOCKS – Jungunternehmen expandiert mit frischem Kapital international und feiert das 100. Teammitglied

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Wie man es mit Socken, Unterhosen und absolutem Fokus unter die erfolgreichsten Jungunternehmen Deutschlands schafft

Ein 100 Personen starkes Team, 32 Millionen Euro im Kalenderjahr 2021, 50 Millionen Umsatz sollen es in diesem Jahr werden – ein Vorbild für zahlreiche Jungunternehmen in der deutschen Start-Up-Szene und noch größere Pläne für die Zukunft:

Das Start Up SNOCKS hat innerhalb von sechs Jahren das geschafft, wovon die meisten nur träumen können.

Wer jetzt den klassischen Weg vom BWL-Studium, einen aufwändigen Business-Plan und ambitionierten Investoren dahinter vermutet, irrt jedoch gewaltig. Bei SNOCKS lief vieles komplett anders. 4000€ Startkapital und wenig Erfahrung vom Unternehmertum stehen am Anfang dieser Geschichte – die sie innerhalb von 6 Jahren zu einem der erfolgreichsten E-Commerce-Start-Ups Deutschlands und auf die renommierte Liste “Forbes 30 under 30” katapultiert.

Man mag vermuten, dass hinter so einem Erfolg ein Tech-Unternehmen oder eine andere Art schnell skalierbares Geschäftsmodell steht. Die Idee der zwei Cousins war allerdings weitaus simpler: Socken im Internet verkaufen.

„Der Startschuss fiel im Urlaub“, erinnern sich Johannes Kliesch und Felix Bauer. „Für uns stand immer schon fest, dass wir unser eigenes Ding machen wollen. Der klassische Nine-To-Five-Job war einfach nicht unser Ding.“ Womit man das Unternehmen gründen wollte, darüber war man sich anfangs noch uneinig. So versuchten es die beiden mit Onlinepoker, Daytrading und schließlich mit Sneaker-Reselling.

„Wir unterhielten uns darüber, dass es irgendwie nie die passenden Socken für Sneaker gibt und generell keine coole Sockenmarke speziell für Sneaker existiert. Dabei sind Socken und Sneaker grade in Kombination ein echtes Statement.“

Die Idee, speziell Socken für Sneaker zu entwickeln, war geboren. Nur zwei Jahre später wird das noch junge Start-Up SNOCKS beim größten Onlinehändler der Welt zum “Amazon Verkaufspartner des Jahres” gewählt. Hier nimmt die Geschichte weiter Fahrt auf. Mit Erweiterungen des Sortiments, vielen Rückschlägen und Mut zu “Trial and Error” schaffen es Johannes und Felix, ein funktionierendes E-Commerce-Business zu erschaffen.

SNOCKS ist dabei Hersteller und Händler zugleich, man spricht vom sogenannten Direct-to-Consumer-Modell. Entscheidend für das Wachstum und unseren Erfolg sind laut Johannes das Team und die Menschen rund um die Marke. “Bei SNOCKS haben wir von Anfang an den Fokus darauf gelegt, das Wissen intern aufzubauen und für jeden Bereich in der Firma Top-Talente zu finden.” Heute besteht die Unternehmung aus 100 Personen, das war natürlich nicht immer so.

“Wir hatten bei der Gründung beide Jobs bei der Bank, haben uns damit allerdings nie so richtig wohl gefühlt. Wir wussten einfach, das ist nicht unser Ding und wollten etwas Eigenes machen. Also haben wir es mit unserem Ersparten von 4000€ versucht”.

Diese Leichtigkeit und der Hang dazu, Dinge zu testen und zu riskieren, leben die zwei auch heute noch. “Why not” – das ist das Motto und Leitbild von SNOCKS. Warum also das Geschäftsmodell nicht diversifizieren?

Nach und nach entstehen dabei neue Geschäftszweige von SNOCKS. Eine Amazon-Beratung inklusive Podcast, ein Start-Up-Format und ein stationäres Café in der Heimatstadt Mannheim. All diese Unternehmen sind heute eigenständig operierende Gesellschaften.

“Mit dem SNOCKS Coffee wollten wir einen physischen Raum für Austausch schaffen”, erzählt Johannes. Auch das ist gelungen. Zu den Events für Start-Up-Interessierte, die die beiden dort in Mannheim regelmäßig veranstalten, kommen Gründungsinteressierte aller Altersklassen aus ganz Deutschland.

Mannheim hat sich unterdes zu einem der Start-Up-Hotspots in Deutschland entwickelt. Die Geschichte von Felix und Johannes ist dabei eine Inspiration für viele Gründungswillige, etwas Neues auszuprobieren.

Anfang 2022 nimmt das Wirtschaftsmagazin Forbes Felix und Johannes auf die Liste der “30 Under 30 Europe” auf und nach sechs Jahren folgt der nächste große Schritt in der Erfolgsgeschichte: Die beiden Gründer geben das erste Mal Anteile am Unternehmen ab.

Der französische Private-Equity-Fonds Cathay Capital investiert einen „signifikanten zweistelligen Millionenbetrag“ in das Mannheimer Startup, lautet die Pressemitteilung im Mai 2022. Das Ziel davon ist klar: SNOCKS soll auch international bekannt werden und neue Märkte erschließen.

“Meine Vision für die Zukunft?”, sagt Johannes Kliesch, “SNOCKS als DIE Lifestyle Brand am Markt etablieren. Wir fangen gerade erst an!”

Quelle Rosenheim Rocks

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge