8.9 C
München
Mittwoch, Oktober 5, 2022

Kontakte knüpfen leicht gemacht: So überzeugst du von dir

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Beim Networking erhofft man sich Hilfe und Unterstützung für die eigene berufliche und private Zukunft. Nur schwer findet man jemanden, der einem das geben kann, was man möchte. Wenn man aber eine solche Person ausfindig gemacht hat, ist es wichtig, sie von dir zu überzeugen. Wie sollte man sich in dem Fall am besten verhalten? Wichtig dabei ist vor allem, dass man einen eigenen Nutzen anbietet. Wie kann dieser aussehen? Was sollte man dabei beachten? Und wie kann man CEOs und andere Experten überzeugen, dass sie ausgerechnet dir helfen sollen?

Der erste Eindruck zählt

Ob man ein Event besucht oder sich mit einer Person trifft, die man zuvor online kennengelernt hat – der erste Eindruck zählt. Daher ist es wichtig, sich auf solche Treffen gut vorzubereiten. Das äußere Erscheinungsbild sollte gepflegt sein. Aber auch Mimik, Gestik und Haltung machen viel aus. Bei einem Event sollte man daher nicht mit gebückter, eingeschüchterter Haltung herumlaufen. Viel eher sollte man seine Brust herausstrecken und ein Lächeln auf den Lippen haben. Ein solches Auftreten wirkt direkt sympathisch. So wird man auch viel eher angesprochen. Aber es ist genauso hilfreich, wenn man selbst jemanden ansprechen möchte und offen auf die Person zugeht. 

Sich auf das Gespräch vorbereiten

Zu einer Vorbereitung gehört auch, sich über mögliche Gesprächsthemen Gedanken zu machen. Im Idealfall liest man sich im Vorhinein über die Person schlau, zu der man Kontakt aufbauen will. Dann kennt man schon ihre Interessen und ihren berufliche Position und kann im Gespräch darauf eingehen. Hat man keine Option zu vorheriger Recherche, kann man sich auch allgemeine Themen überlegen. Während des Gesprächs werden sich speziellere Themen ganz von allein ergeben. 

Einige Business Clubs verteilen vor ihren Events Teilnehmerlisten und machen es den Besuchern dadurch einfacher. Auf diesen Listen findet man meist Namen und Unternehmen der Teilnehmer. Damit bekommt man eine Möglichkeit, sich die Personen rauszusuchen, die einem den besten Nutzen bringen können. Über die Person und ihr Unternehmen sollte man dann recherchieren. Spricht man auf dem Event dann mit der Person, kann man ihr explizite Fragen stellen. Das recherchierte Wissen beeindruckt die Experten meistens. So kann man ganz schnell gutes Licht auf sich selbst werfen. 

Das eigene Benehmen

Insgesamt zählt es natürlich, immer freundlich, respektvoll, ehrlich und authentisch zu bleiben. Künstliches und aufgesetztes Verhalten wird fast immer erkannt und kommt nicht gut an. Es bringt auch nichts, den Leuten etwas vom Pferd zu erzählen. Wenn man jemandem Hilfe anbietet, dann muss diese auch eingehalten werden. Es würde nämlich nichts Gutes nach sich ziehen, Versprechen nicht einzuhalten. Unehrlichkeit und Unzuverlässigkeit können sich schnell herumsprechen. So wird in Zukunft niemand mehr mit einem etwas zu tun haben wollen. Viel besser ist es, offen und ehrlich zu kommunizieren.

Es ist keine Schande zu sagen, dass man Kontakte knüpfen möchte. Vor allem auf Business Events sind die Menschen nur deswegen anwesend. Es ist aber auch wichtig, das Gegenüber nicht vollzutexten. Das Gespräch sollte auf einer ausgeglichenen Ebene stattfinden, beide Gesprächspartner sollten gleichviel beitragen. Jeder muss mal zu Wort kommen, von Job und Erfahrungen erzählen und Fragen stellen können. 

Einen eigenen Nutzen beitragen

Beim Networking geht es zwar hauptsächlich darum, einen Nutzen für sich selbst erhaschen zu können, aber genauso sollte man auch selbst einen Nutzen erbringen. Wenn man sich vorab über den Gesprächspartner informiert, kann man sich bereits Gedanken über einen für ihn wertvollen Nutzen machen. Manchmal muss das nicht einmal etwas Großes sein. Es reicht z.B. schon aus, ihr einen Kontakt zu vermitteln oder mit der eigenen Expertise auszuhelfen. Wenn man etwas verlangt, muss man auch etwas bieten. Networking ist ein ständiges Geben und Nehmen.

Fazit

Kontakte zu knüpfen, ist nicht immer einfach. Vorbereitung sowie ein guter erster Eindruck sind das A und O. Doch auch während eines Gesprächs gilt es, ehrlich, sympathisch und höflich zu sein. Wenn man dem Gegenüber etwas anbieten kann, hilft derjenige einem selbst auch gerne weiter. Daher sollte man sich im Voraus immer überlegen, was man anbieten kann. Mit eigenen Erfahrungen und Wissen kann man schnell und leicht punkten. Solange man authentisch und freundlich bleibt, kann man von sich überzeugen und dem Kontakt zu wichtigen Experten und CEOs steht nichts mehr im Weg.

Kontakte knüpfen leicht gemacht: So überzeugst du von dir

Autoren:

Alexander Schungl und Tanja Hacker sind CEOs und Gründer vom Premium Leaders Club. Der Business Club stellt ein umfangreiches Netzwerk aus verschiedenen Experten dar und bietet regelmäßig verschiedene Events an

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge