17.2 C
München
Freitag, Juli 1, 2022

Vom Kinderzimmer in die Höhle der Löwen

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Das Hamburger Start-Up Unternehmen MyTaag kooperiert mit der BMW Niederlassung München. 

Die junge Erfolgsgeschichte von MyTaag begann im April 2020, als sich Berkay Cankiran und Davis Zöllner gegen Lockdown-Langeweile und für die Entwicklung von digitalen Visitenkarten entschieden. Was als Geschäftsidee startete, offenbarte sich schnell als Möglichkeit wirklich etwas zu verändern. Dieses Potenzial blieb nicht lange unentdeckt, denn nur circa ein halbes Jahr nach Markteintritt durfte MyTaag seine Revolution in der Höhle der Löwen vorstellen und überzeugt. 

Die Visitenkarten von MyTaag machen Kontaktaustausch digital und kontaktlos, da sie NFC-basiert sind – eine Technologie, die beispielsweise auch beim kontaktlosen Bezahlen mit der Kreditkarte genutzt wird. So können Kontaktinformationen effizient geteilt und direkt in der Kontaktliste gespeichert werden, ohne dass Unmengen an Papier für Visitenkarten verschwendet werden.

Für Unternehmenskunden hat MyTaag eine perfekt dazu passende Software entwickelt, mit der das Unternehmen die digitalen Visitenkarten zentral verwalten kann. Diese Lösung begeisterte auch in der Vox-Sendung ‚Die Höhle der Löwen‘, was dazu führte, dass das Hamburger Start-up mit Investor Carsten Maschmeyer einen der Löwen für sich gewinnen konnte. Dieser unterstützt sie jetzt bestmöglich, mit ihrem Produkt noch mehr Menschen zu erreichen. 

Mit der BMW Niederlassung München hat MyTaag nun einen neuen Geschäftskunden an seiner Seite, der die Vorteile der digitalen Visitenkarten von MyTaag erkennt: Ressourcenschonung und digitaler Kontaktaustausch. Für die Übergabe der Visitenkarten reisten Davis Zöllner und Tobias Brendel persönlich nach München in den Hauptbetrieb der BMW Niederlassung München am Frankfurter Ring. 

In der nahen Zukunft wird das Hamburger Jungunternehmen ihre digitalen Visitenkarten stetig weiterentwickeln und noch weitere Partnerschaften eingehen.

Dabei verfolgen sie wie auch bisher ihr großes Ziel – Papiervisitenkarten abzuschaffen! 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle TAAGSOLUTIONS UG

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge