8.7 C
München
Mittwoch, Dezember 1, 2021

OWN3D erhält Millioneninvestment und bündelt unter StreamTV alle Geschäftsfelder

Trends

Redaktion
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Seit der Gründung der OWN3D media GmbH im Jahr 2018 durch Thomas Rafelsberger, Lukas Hoffmann und Andreas Hanne sowie die Business Angels Frank Kappe und Gerhard Pail legte das Unternehmen, das Dienstleistungen für Streamer*innen entwickelt und vermarktet, ein rasantes Wachstum hin. Seither nutzten rund 1,5 Millionen Personen die bisher unter der Dachmarke OWN3D bekannten Dienste. Im Bereich der Stream-Designs zählt das oberösterreichische Scale-up bereits zu den Weltmarktführern. 

Obwohl das junge Unternehmen profitabel ist, sind nun weitere Maßnahmen getroffen worden, um noch schneller zu wachsen. Das in Steyr ansässige Unternehmen wurde in StreamTV Media umbenannt und mit einer Finanzierungsrunde in der Höhe von einer Million Euro durch die Bestandsinvestoren Gerhard Pail und Frank Kappe von KaPa Ventures ausgestattet.  

„Um unsere vier, zum Teil sehr unterschiedlichen, Geschäftsfelder zu organisieren, haben wir entschieden, alle Aktivitäten ab sofort unter der Dachmarke StreamTV zu bündeln. Wir sind zwar ein österreichisches Unternehmen, doch wir denken und agieren global“, betont Tom Rafelsberger, CEO von StreamTV. Die Ambitionen sind hoch. Denn das selbstgesteckte Ziel ist, die internationale Streaming-Szene maßgeblich mit- und weiterzuentwickeln.  

Unter dem Dach von StreamTV steht ein Portfolio mit vier Geschäftsbereichen: 

OWN3D.TV: Die Plattformenthält eine Vielzahl digitaler Produkte für Gamer*innen und Live-Streamer*innen. Dazu gehören Stream-Designs, Animationen, Sounds, Grafiken, Avatare und Logos. OWN3D.TV zählt in seinem Bereich zu den Weltmarktführern. 
 

OWN3D.PRO: Mit diesem Premium-Angebot bietet StreamTV nicht nur digitale Produkte über den eigenen Webshop und Partner-Integrationen an, sondern erstmals eine eigene Streaming-Software als Integration in OBS Studio. Mit dem Plugin ist es Streamer*innen möglich, OBS Studio um nützliche Features wie 1-Click-Stream-Design Installation, Twitch Alerts, Twitch Chatbot Features und Stream Labels zu erweitern.  

OWN3D Academy: Mit der OWN3D Academy entwickelt StreamTV eine kostenfreie Plattform, auf der sich Interessierte künftig zu Streaming auf Twitch, YouTube, Facebook und TikTok weiterbilden, um noch erfolgreicher zu werden. Die Plattform befindet sich in der Entwicklungsphase. Sie wird bis Ende 2021 live gehen.  

STREAMHEROES.GG: Mit diesem Dienst können sich Streamer*innen eigene Kartensets erstellen. Fans und Zuschauer*innen haben die Möglichkeit, diese zu sammeln. Seit April 2021 gibt es die Sammelkarten auch in physischer Form. Zu den Auftraggebern für diese einzigartigen Decks zählen unter anderem die Veranstalter*innen der größten deutschsprachigen Live-Streams wie das ANGELCAMP mit Sido und Knossi.  

Unternehmen und Team auf Wachstumskurs 

StreamTV investiert in Zukunft nicht nur stark in die Produktentwicklung, sondern auch in den Ausbau des dezentral organisierten Teams. „Wir arbeiten an der Umsetzung vieler neuer Ideen. Dafür braucht es nicht nur die notwendige Finanzkraft, die wir durch die eben abgeschlossene Finanzierungsrunde sichergestellt haben, sondern auch ein Team, das an einem Strang zieht. Mit der wachsenden Zahl an Projekten benötigen wir viele neue, handverlesene Mitarbeiter*innen, die sich mit unserem Portfolio und unserer Community identifizieren“, erklärt Rafelsberger.  

Hinter dem Unternehmen stehen Gamer*innen, die die Bedürfnisse der Nutzer*innen kennen und die Produkte nach deren Bedürfnissen entwickeln. Bei StreamTV arbeitet das technikaffine Team fast zu 100 Prozent remote. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit in den Büros in Österreich und Deutschland zu arbeiten. „Dank unserer dezentralen Organisationen arbeiten wir mit den besten Köpfen im In- und Ausland. Deswegen können heute weltweit agierende Unternehmen überall entstehen. Auch und gerade in Österreich. Diese Chance wollen und werden wir nutzen, um von Steyr aus mit der Marke StreamTV den Weltmarkt zu erschließen“, resümiert Rafelsberger. 

Bild: Gründerteam (v.l.n.r.) Andreas Hanne, Thomas Rafelsberger und Lukas Hoffmann | © StreamTV

Quelle Reiter PR 

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge