7.4 C
München
Mittwoch, Dezember 1, 2021

Städtereise oder Kreuzfahrt? Beides!

Trends

Redaktion
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Acht Tage, sechs Städte und drei Länder – das geht nur aus einer Kreuzfahrt zum Beispiel durch das Mittelmeer. Ganz konkret geht es bei dieser Kreuzfahrt zu den Häfen in Barcelona, Marseille, Savona, Civitavecchia, Neapel und Palma de Mallorca. Costa Kreuzfahrten bietet diese Reise ganzjährig an. Einschiffung kann an jedem Ort der Route erfolgen. Dort endet die Kreuzfahrt nach 8 aufregenden Tagen auch wieder. Bewaffnet mit zahllosen Eindrücken werden die Teilnehmer dieser Kreuzfahrt die Heimreise antreten, von der sie sicherlich noch jahrelang erzählen werden.

Aber was macht eine Kreuzfahrt so attraktiv? 

Zum einen ist es natürlich das Kreuzfahrtschiffe, mit dem man unterwegs ist. Eine kleine Stadt mit allem Komfort. Verschiedene Restaurants mit vorzüglicher Küche, Theater für eine gepflegte Abendunterhaltung, ein Deck mit zahlreichen Möglichkeiten des Zeitvertreibs und der Entspannung, Geschäfte, Gym und vieles mehr, was moderne Reisende heute von ihrem Urlaub erwarten. Vielleicht aber auch das Gefühl, auf einer einsamen Insel zu sein wenn man die Augen schließt und sich einem Tagtraum hingibt. 

Alle diese Annehmlichkeiten dienen allerdings letztendlich nur der Vorbereitung auf das eigentlich Highlight einer Kreuzfahrt, den Landgang, wobei wir bei der Städtereise wären. 

Bei einem lässigen Spaziergang über die Rambla in Barcelona darf ein kurzer Abstecher in den Mercat de la Boqueria nicht fehlen. Ein Markt wie aus dem Bilderbuch. In Neapel sollte der Vesuv auf dem Ausflugsprogramm ganz ober stehen. Auch wenn er mit den Ausgrabungsstätten von Pompeji eine starke Konkurrenz hat. Beim Landgang in Civitavecchia steht selbstredend die ewige Stadt Rom auf dem Tagesprogramm der Kreuzfahrer ganz oben. Sicher der anstrengendste Tag der Kreuzfahrt.

Dazu ein Tipp:

In den Rucksack gehören für diesen Tag ausreichend Getränke und etwas  zu essen. Es wäre wirklich zu schade, die Zeit in Rom mit der Suche nach einem Restaurant zu verschwenden. Außerdem erspart man sich die unangenehme Erfahrung einer vollkommen überteuerten Rechnung nach dem Essen. In Rom können die Preise in den Restaurants sehr hoch sein. Auf bequemes Schuhwerk muss nicht extra hingewiesen werden.  


In Palma wartet die Kathedrale auf den Besuch der Reisenden. Anschließend wollen die kleinen Gassen der Stadt erkundet werden. Der Besuch von Marseille und Savona runden den bunten Strauß an Eindrücken ab. 

Ein Wort zu den modernen Kreuzfahrtschiffen, die heute in der Regel eingesetzt werden. Auf einer Kreuzfahrt wird das Thema Nachhaltigkeit mindestens so ernsthaft wie in einem Hotel umgesetzt. Die Kabinen sind großzügig gestaltet und mit allem Komfort ausgestattet. Auf einem Kreuzfahrtschiff fehlt es dem Reisenden an nichts. Die Preise für eine Kreuzfahrt liegen heute etwa auf dem Niveau eines normalen Hotelaufenthalts. Das obige Beispiel einer Mittelmeerkreuzfahrt über 8 Tage und 6 Städte in 3 Ländern gibt es bereits ab 75 Euro pro Person ab/bis Hafen inkl. aller Trinkgelder an Bord exklusive der Landausflüge. Eine Kreuzfahrt ist keine Urlaubsform der oberen 10.000 sondern eine besonders attraktive Reiseart für jedermann. 

Bild: pixabay

Autor: Michael Seipelt

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge