0.2 C
München
Montag, November 28, 2022

Project A Ventures schließt vierten Fonds in Höhe von 375 Millionen USD

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Project A verfügt über eines der größten Plattformteams im europäischen Venture Capital Markt, mit mehr als 140 Experten, die Startups im operativen Geschäft unterstützen.

Project A Ventures, einer der führenden Frühphaseninvestoren in Europa, gibt den Abschluss seiner vierten Fondsgeneration bekannt. Mit dem neuen Kapital baut Project A seine Investitionen in die vielversprechendsten europäischen Tech-Startups aus, von der Pre-Seed-Phase bis hin zur Series A. Der neue Fonds mit einem Volumen von insgesamt 375 Millionen USD ist der bisher größte Fonds in der Unternehmensgeschichte von Project A und erhöht das verwaltete Kapital auf eine Milliarde USD. Seit der Gründung vor 10 Jahren hat Project A früh in einige der erfolgreichsten europäischen Technologieunternehmen, wie Trade Republic, Kry, sennder, WorldRemit, Spryker und Voi investiert. 

Mit dem neuen Fonds unterstützt Project A weiterhin Gründerteams, die ihre Branchen grundlegend durch den Einsatz innovativer Technologie verändern, vor allem im B2B-Bereich darunter FinTech, Commerce, Enterprise Software, Data Infrastructure, Supply Chain und Climate Tech. Auch wenn die Mehrheit der Investitionen auf den B2B-Bereich abzielt, wird Project A auch weiterhin in ausgewählte B2C-Unternehmen investieren.

Die Limited Partners der neuen Fondsgeneration von Project A bestehen aus institutionellen Investoren in den USA und Europa, ausgewählten deutschen und europäischen Unternehmen und Family Offices sowie erfolgreichen Gründer:innen.

„Der Abschluss unseres vierten Fonds ist ein bedeutender Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. Wir feiern damit das 10-jährige Bestehen von Project A und unseres einzigartigen Modells, Kapital mit operativem Know-How zu verbinden um so die besten Technologieunternehmen so früh wie möglich vollumfänglich zu unterstützen. Vier neue Unicorns in unserem Portfolio im letzten Jahr beweisen, dass wir auf dem richtigen Pfad sind”, sagt Uwe Horstmann, General Partner und Mitgründer von Project A.

„Das größte Problem für junge Techunternehmen ist es, die richtigen Mitarbeiter:innen zu finden und schnell zu wachsen. Wir sind überzeugt, dass Startups und Scaleups mehr praktische Unterstützung benötigen. Deshalb bauen wir unser operatives VC-Modell, in dem wir viel Erfahrung haben sammeln können, weiter aus, damit unsere Expert:innen unseren Portfoliounternehmen direkt bei der Skalierung ihrer Geschäftsmodelle unter die Arme greifen können.”

140 Expert:innen unterstützen Portfoliounternehmen exklusiv beim Wachstum

Project A verfügt über eines der größten Plattformteams im europäischen Venture Capital Markt. Das operative VC-Modell zeichnet sich durch mehr als 140 Expert:innen aus, die die Portfoliounternehmen exklusiv unterstützen. Diese Teams arbeiten aktiv für den Erfolg der Unternehmen in allen Schlüsselbereichen, die junge Tech-Unternehmen benötigen, darunter Software Entwicklung, Produktentwicklung, Data und Business Intelligence, Marketing, Kommunikation, Sales und Recruiting. Im letzten Jahr haben die operativen Teams von Project A mehr als 100.000 Stunden für Portfoliounternehmen geleistet und ihnen somit Wachstumschancen und Erfolg in ihren jeweiligen Märkten ermöglicht. 

Seit 2012 hat Project A mit mehr als 100 Investitionen viele Gründerteams von der Pre-Seed-Phase bis hin zur Series A in Branchen wie FinTech, Digital Health, Logistik, eCommerce, PropTech, B2B-Enterprise Software und Mobilität unterstützt. Darüber hinaus veranstaltet Project A seit 2018 die jährliche Knowledge Conference, bei der Investoren, Gründer:innen und Expert:innen zusammenkommen, um ihr Wissen über digitale Innovationen, Venture Capital und den Aufbau und Betrieb von Techunternehmen mit Tausenden von Teilnehmern zu teilen. 

Ausbau von Private Equity Co-Investments als zusätzliche Investitionsmöglichkeit

Project A kündigt außerdem an, Private-Equity-Co-Investments zu erweitern und bis zu 80 Millionen USD in Private-Equity-Deals zu investieren. Project A setzt hier auf die gesammelte Erfahrung beim Aufbau von Technologieunternehmen in der Frühphase. Über die letzten Jahren hat der Venture Capital Investor bereits ein bedeutendes Portfolio von Private-Equity-Co-Investments aufgebaut. Mit der neuen Initiative des Fonds unterstreicht Project A seine Ambitionen, über die gesamte Lebensdauer eines Unternehmens hinweg zu investieren.

Ben Fischer, General Partner bei Project A, unterstreicht: „Wir haben uns ein enormes Fachwissen darüber angeeignet, wie man Technologieunternehmen zu Wachstum verhilft. Nachdem sich gezeigt hat, dass sich dieses Wissen auch auf das reifere Buy-Out-Umfeld übertragen lässt, wollen wir diese Chance stärker nutzen. An der Seite von weltweit führenden PE-Fonds zu investieren gibt uns die Möglichkeit, Unternehmen, die in ihrer Entwicklung schon weiter sind, mit dem Fachwissen unserer operativen Teams sowie durch strategische Beratung aktiv zu unterstützen.”

Quelle Project A Services GmbH & Co. KG

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge