0.2 C
München
Montag, November 28, 2022

The Plant Box –  Mega-Deal mit Carsten Maschmeyer und Judith Williams

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Auspacken, Einsetzen, Fertig! Einfache und nachhaltige Balkonbepflanzung neu gedacht – das innovative Konzept überzeugt die Investoren Carsten Maschmeyer und Judith Williams.

Gut vorbereitet startete das The Plant Box-Team in die Show. Zur Veranschaulichung durfte ein Balkon, die per Hand zusammengestellten Pflanzenkreationen sowie der aus 100 % recycelten Pflanzenölen bestehende Balkonkasten natürlich nicht fehlen. Das Produkt spricht für sich und die damit verbundene Arbeitserleichterung erkannten auch die Löwen. Carsten Maschmeyer und Judith Williams treiben nun als Investoren das Berliner Startup voran. Doch damit nicht genug: Kurz nach dem Deal hat das Startup mit dem Hamburger Company Builder und VC Hanse Ventures noch einen weiteren institutionellen Investor von sich überzeugt.

Wie lief der Deal? 

Besser konnte es für die Mommy-Gründerinnen kaum laufen: Gleich zwei Investoren überzeugten sie von ihrer Idee. Anne, Co-Founderin im Team, über den Tag der Aufnahme: „Wir waren sehr aufgeregt, aber hatten das klare Ziel vor Augen, einen Löwen-Deal abzuschließen.“ Dass es nicht einfach werden würde, wussten die Female Founder bereits zu Beginn. Doch trotz engem Rennen zwischen Dr. Kofler, Carsten Maschmeyer und Judith Williams, entschieden sich Anne Baltes-Schlüter und Alice Sare Özserin für ihre Lieblingslöwen. Mit dem Power-Duo Maschmeyer und Williams einigen sie sich schließlich auf 150.000 Euro für 20 % Firmenanteile. 

Judith Williams freut sich auf die künftige Zusammenarbeit: „Alice und Anne von The Plant Box sind zwei beeindruckende Frauen, die Floristik als innovatives und digitales Konzept in „Die Höhle der Löwen“ gebracht haben. Da ich selbst weder die Zeit noch das Talent habe, Blumen so zauberhaft zusammen zu stellen, habe ich mir so eine clevere Lösung schon immer gewünscht. The Plant Box ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man sich das Leben, mit einem Click schöner und vor allem leichter machen kann.“ 

Auch Carsten Maschmeyer sieht großes Potenzial in dem jungen Startup aus Berlin: „The PlantBox bringt Leben auf den Balkon! Als großer Gartenfreund war ich sofort von Annes und Alices Idee begeistert. Blühende Balkonbepflanzungen müssen nicht viel Arbeit machen. Denn The Plant Box liefert fertige, kreative Pakete und bildhübsche Pflanzen direkt vor die Haustür – trickreich und nachhaltig verpackt. Das spart jede Menge Zeit und Schmutz. Der “blühende” Sommer kann kommen!“ 

Was hat sich seit dem Deal getan? 

Um die Kapazitäten weiter auszubauen und die Wachstumsziele von The Plant Box zu realisieren, konnte unmittelbar nach dem Deal ein weiterer Investor, wie der Hamburger Company Builder und VC Hanse Ventures, gewonnen werden. Inzwischen ist aus dem kleinen Startup ein stark wachsendes Unternehmen mit vielversprechenden Zukunftsaussichten geworden. So wurde die Produktionsfläche auf mehrere 100 m2 erweitert und die Anzahl der Mitarbeitenden von 5 auf 30 erhöht. Auch das Team der Gründerinnen hat Zuwachs bekommen: mit Volkswirtin Laura Jassoy haben sie eine weitere 

Co-Founderin mit reichlich Erfahrung ins Boot geholt. Ebenfalls erweitert sich die Produktrange stetig. The Plant Box bietet pro Jahr über 25 verschiedene und saisonal angepasste Pflanzenkreationen an. Damit die dafür benötigten Pflanzen in einer gleichbleibenden hohen Qualität regional bezogen werden können, ist das Berliner Unternehmen eine Kooperation mit Landgard, Deutschlands führender Vermarktungsorganisation für Pflanzen, eingegangen. Ein Plus, das auch den Kund:innen zugutekommt, die von hochwertigen Pflanzen profitieren.

Wer steht hinter The Plant Box? 

Gartenbauwissenschaftlerin Alice Sare Özserin und Betriebswirtin Anne Baltes-Schlüter gründeten das Startup, mit der Mission, Berlins graue Fassaden zu verschönern. Die Idee entstand während gemeinsamer Spaziergänge in der Pandemie. Beim Betrachten der tristen und lieblos dekorierten Balkone dachte sich Co-Founderin Anne schließlich: „Menschen sollten eine schöne Balkonbepflanzung so einfach bekommen wie sie sich einen Blumenstrauß im Laden um die Ecke kaufen.“ Für sie steckt so viel mehr Potenzial in städtischen Balkonen. „Das Problem ist nicht der fehlende Wille zur Umgestaltung, sondern oftmals der Zeitmangel und auch logistische Schwierigkeiten, die den Transport der Pflanzen und der schweren Erde betreffen. Hinzu kommt der Dreck, der bei der Bepflanzung auf dem Balkon zurückbleibt.“, so Convenient Gardenig Spezialistin Alice.

Blühende Zukunftsaussichten 

Die Zukunft von The Plant Box steht ganz im Zeichen der Expansion. Bei einem Marktvolumen von rund zwei Milliarden Euro, zählen Anne, Alice und Laura knapp ein Drittel davon zu ihren potenziellen Kund:innen. Bisher liefert das Unternehmen nach Deutschland und Österreich, aber das Ziel ist klar: The Plant Box will zukünftig auch in weitere Länder Europas expandieren sowie den B2B-Bereich zusammen mit Hotels, Restaurants und öffentlichen Gebäuden erschließen.

V.l.n.r.: Judith Williams, Anne Baltes-Schlüter, Alice Sare Özserin und Carsten Maschmeyer nach erfolgreichem Doppel-Deal © RTL / Bernd-Michael Maurer

Quelle Hansmann PR / Brunnthaler & Geisler GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge