1.3 C
München
Sonntag, Dezember 4, 2022

Tricentis investiert in Continuous Testing und erweitert Produktportfolio

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Kombinierte protokoll- und browserbasierte Performance Tests erweitern Tricentis NeoLoad; neu sind Tricentis Test Management for Jira und Tricentis Test Automation for Salesforce

Tricentis, die weltweit führende Testplattform für moderne Cloud- und Enterprise-Anwendungen, gibt die Markteinführung von Tricentis NeoLoad 9.0 sowie der neuen Produkte Tricentis Test Management for Jira und Tricentis Test Automation for Salesforce bekannt. Die Lösungen erweitern das bewährte Portfolio des Unternehmens in den Bereichen Continuous Performance Testing, Testmanagement und Testautomatisierung. Mit den Neuerungen investiert Tricentis einmal mehr in die Qualität der Applikationen und verkürzt Lieferzeiten, um geschäftskritische Ergebnisse zu verbessern.

„IT-Investitionen und Priorisierung von Kosten werden im aktuell schwierigen wirtschaftlichen Umfeld noch stärker auf den Prüfstand gestellt. Das Testen von Software bleibt für Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse rationalisieren und beschleunigen wollen, um qualitativ hochwertige digitale Erfahrungen zu liefern und ihre Kunden besser anzusprechen, jedoch geschäftskritisch“, erklärt Kevin Thompson, Chairman und CEO von Tricentis. „Wir wollen kontinuierlich Testinnovationen liefern, die den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen und freuen uns, die Einführung unserer neuen Produkte – Tricentis Test Management for Jira und Tricentis Test Automation for Salesforce – sowie die neueste Version von Tricentis NeoLoad 9.0 bekannt zu geben.

Ähnlich wie unser erweitertes Produktportfolio unterstützen diese Lösungen Software-Tester und geben ihnen leistungsstarke Werkzeuge an die Hand, um das Testen ihrer Systeme zu beschleunigen und zu bewerten, ob sie Release-bereit sind. Dadurch lassen sich die Gesamtkosten für die zuverlässige Bereitstellung von Software deutlich senken.“

Tricentis NeoLoad 9.0

Anwendungen sind das Herzstück moderner Unternehmen und Ausfallzeiten oder Performance-Engpässe, die Endbenutzer wahrnehmen, können sich als kostspielig erweisen. Die neue Version von NeoLoad enthält jetzt RealBrowser, eine Funktion, die browserbasierte Tests mit der bestehenden Protokollabdeckung in einer einzigen Lösung vereint. Der Nutzungsumfang von Webanwendungen lässt sich nur schwer vorhersagen. NeoLoad und RealBrowser vereinfachen daher die Entwicklung und Durchführung von Leistungs- und Skalierbarkeitstests für moderne, dynamische Webanwendungen.

So lässt sich sicherstellen, dass die clientseitigen Antwortzeiten die SLAs erfüllen und gleichzeitig Endbenutzer eine ausgezeichnete User Experience haben. Durch die vollständige Transparenz von Back-End- und Front-End-Performance-Tests mit einer einzigen Lösung können QA- und Entwicklungsteams schneller qualitativ hochwertigere Anwendungen bereitstellen. Denn die Erwartungen der Benutzer an schnelle Ladezeiten legen die Messlatte für eine gute Performance immer höher.

NeoLoad bietet erstklassige Performance-Testing-Funktionen für hochskalierbare Geschäftsanwendungen. Sie simulieren das Endbenutzerverhalten bei hoher Auslastung für alle Arten von Performance-Testing-Szenarien – einschließlich APIs, Microservices sowie client- und serverseitige Technologien. Derzeit ist es das einzige Produkt auf dem Markt, das die Anforderungen von großen Unternehmen an das Testing erfüllt – sowohl für manuelle als auch automatisierte Ansätze – und verfügt über die schnellste Testentwicklung und Testwartung. Darüber hinaus ist NeoLoad 9.0 mit RealBrowser ressourceneffizienter und kostengünstiger als vergleichbare Performance-Testing-Angebote.

Die wichtigsten Funktionen von NeoLoad 9.0

Browserbasiertes Testen: Für das Testen dynamischer benutzerdefinierter Web- und Cloud-nativer Anwendungen sind mit NeoLoad 9.0 weniger technische Fachkenntnisse notwendig. Unternehmen können ihr Performance Engineering mit RealBrowser also einfach in Agile- und DevOps-Teams skalieren und mehr Anwendungen in kürzerer Zeit testen.
Standardlösung für Browser- und Protokolltests: Browser- und protokollbasierte Ansätze sind in einer Lösung vereint, über dieselbe Benutzeroberfläche bedienbar und unterstützen damit Front-End- und Back-End-Tests. So lässt sich die Lernkurve reduzieren und die Fähigkeit steigern, Performance-Ergebnisse zu liefern.


Effiziente Technologie: RealBrowser basiert auf moderner, effizienter Technologie und verbraucht etwa 30 Prozent weniger Speicher- und CPU-Ressourcen als herkömmliche browserbasierte Testing Tools.


Benutzerfreundlichkeit:

Der einfache No-Code/Low-Code-Ansatz mit leistungsstarken Aufzeichnungs-/Wiedergabefunktionen ermöglicht es auch Laien, schnell Performance-Szenarien zu entwerfen. Gleichzeitig verfügen Performance-Experten dennoch über alle Funktionen und Metriken, die sie von einer erstklassigen Lösung erwarten.
CI/CD-Integrationsfähigkeit: Performance Tests lassen sich schnell erstellen und Entwicklungsteams erhalten innerhalb weniger Stunden nach Abschluss eines Builds aussagekräftige Performance-Testing-Ergebnisse.


Während der Beta-Phase von NeoLoad 9.0 sagte ein Performance-Ingenieur eines großen nordamerikanischen Einzelhandelsunternehmens: „Ich war in der Lage, eine sehr komplexe Anwendung in viel kürzerer Zeit zu skripten, als wenn ich den nativen Protokollansatz verwendet hätte.“

Tricentis Test Management for Jira

In der heutigen digitalen Welt stehen Unternehmen unter dem Druck, qualitativ hochwertige Software mit Hilfe von Agile- und DevOps-Workflows schneller auf den Markt zu bringen. Um dies zu erreichen, müssen Entwicklungs-, Betriebs- und Testteams besser und mit möglichst wenig Reibungsverlusten zusammenarbeiten. Test Management for Jira ist eine durchgängige Test-Management-Lösung, die Entwicklungs- und Testzyklen rationalisiert, indem sie das gesamte Unternehmen dabei unterstützt, Tests von der Idee bis zur Produktion schnell und einfach als ein Team innerhalb desselben Tools zu verwalten.

Die Lösung bietet die Leistung, Skalierbarkeit und intuitive Benutzeroberfläche, die Teams benötigen, um im selben Workflow zusammenzuarbeiten, sodass sie gemeinsam schnell skalieren und Releases zuverlässig ausliefern können.

Heute verwenden viele Teams schlanke Jira-Plugins für das Testmanagement, doch diese lassen sich nur schwer skalieren. Zudem verlangsamen sie die gesamte Jira-Installation, sodass sich die Benutzerfreundlichkeit mit zunehmender Anzahl an Testprojekten und -objekten verschlechtert. Test Management for Jira schließt die Leistungs- und Skalierbarkeitslücken, die andere Jira-Plugin-Lösungen für das Testmanagement aufweisen. Zudem bietet es eine intuitive, benutzerfreundliche Oberfläche, die eine enge Zusammenarbeit zwischen Quality Assurance (QA) und Entwicklern während des gesamten Softwareentwicklungszyklus gewährleistet.

Hauptmerkmale von Test Management for Jira:

Test Management innerhalb von Jira: Benutzer können Transparenz zwischen den Anforderungen des Entwicklungsteams und den Tests zur Validierung der Anforderungen herstellen und aufrechterhalten. Zudem können sie integrierte Berichte zu Defekten, Testabdeckung und Geschwindigkeit nutzen, um zu die Release-Reife zu bestimmen.
Großer Umfang an Leistung und Benutzerfreundlichkeit für mehrere Teams und Projekte: Die Benutzeroberfläche der Lösung bleibt schnell und einfach zu navigieren und sorgt dafür, dass sich die Tester auf ihre Arbeit konzentrieren können, auch wenn die Gesamtzahl der Testobjekte steigt.


Eine intuitive, freundliche Benutzeroberfläche: Die Einarbeitungszeit für User ist kurz und sie müssen nach den ersten Nutzererfahrungen nur begrenzt auf Dokumentationen oder Tutorials zurückzugreifen.“Tricentis Test Management for Jira verfügt über eine ausgezeichnete Benutzeroberfläche direkt in Jira, sodass QA-Teams Hand in Hand mit den Entwicklern arbeiten können. Das Produkt macht es einfach, sich zurechtzufinden, sich zu organisieren und auf das Testing zu konzentrieren“, erklärt Amita Zutshi, Testingenieurin bei Revelation Software. „Es ist ein praxisorientiertes Tool, mit dem man die Möglichkeiten des Test Managements und der Testdurchführung auf einfache Weise nutzen kann.“

Besuchen Sie den Atlassian Marketplace, um Test Management for Jira kostenlos zu testen.

Tricentis Test Automation for Salesforce

Der Einsatz von Low-Code-Technologien ist in letzter Zeit immer beliebter geworden. Zum Teil ist das auf den zunehmenden Druck auf IT-Abteilung zurückzuführen: Sie sollen nicht nur den Unternehmen, sondern auch den Endanwendern einen Mehrwert bieten. Laut Gartner wird sich der Einsatz von Low-Code- und No-Code-Technologien bis 2025 im Vergleich zu 2020 (25 Prozent) fast verdreifachen.

Test Automation for Salesforce ist eine umfassende Lösung zur Testautomatisierung, die es Salesforce-Administratoren, -Entwicklern und -QA-Teams ermöglicht, auf Salesforce basierende Low-Code-Anwendungen früher und häufiger zu testen. So lassen sich Releases schneller bereitstellen, die Entwicklung beschleunigen und die Salesforce-Testabdeckung verbessern. Zu den Vorteilen gehören eine verbesserte Qualität der Releases und Upgrades, eine beschleunigte Entwicklungsfrequenz und ein höherer ROI.

Automatisierte Salesforce-Tests sind für Unternehmen mit komplexen Organisationsstrukturen, ehrgeizigen Entwicklungsplänen und Zielen rund um den „Customer 360“ von entscheidender Bedeutung. Salesforce kann auf allen Unternehmensebenen zum Einsatz kommen. Die Zuverlässigkeit des Systems ist daher von entscheidender Bedeutung. Administratoren und Entwickler testen Salesforce oftmals jedoch nur, wenn es Probleme gibt oder wenn eine neue Funktion hinzugefügt wird.

Dieser Ad-hoc-Ansatz beim Testen kann dazu führen, dass Salesforce-Umgebungen nicht für unvorhergesehene Herausforderungen gerüstet sind, die sich aus den häufigen Release-Zyklen und Upgrades von Salesforce ergeben. Manuelle, stichprobenartige Tests können hier mit der Komplexität von Salesforce nicht mehr mithalten.

Test Automation for Salesforce geht diese Herausforderung mit seiner einfachen Bedienbarkeit direkt an. Testfälle werden durch die innovativen, vorkonfigurierten Arbeitsschritte schnell erzeugt – insbesondere im Vergleich zu herkömmlichen skriptbasierten Test-Frameworks wie Selenium. Die automatische Einbindung dynamischer Elemente löst außerdem die Herausforderung, zuverlässige und zukunftssichere Testfälle in der Salesforce Lightning-Umgebung zu erstellen. Salesforce-Experten aller Erfahrungslevel können zum Aufbau einer Testbibliothek beitragen, die eine durchgängige Abdeckung bietet und das Unternehmen vor Fehlern warnt, bevor diese sich auf wichtige Prozesse auswirken.

Hauptmerkmale von Test Automation for Salesforce:

Kontextabhängige, vorgefertigte Funktionen und Recorder verkürzen die Zeit, die notwendig ist, um grundlegende, wiederverwendbare Testkomponenten zu erstellen.
Codefreie, stabile, sprach- und Release-unabhängige Automatisierung ermöglicht eine schnelle Identifizierung von Salesforce-Lightning-Elementen und macht komplexe Komponenten für die Automatisierung besser geeignet.


Mit Profilbasiertem Testing lassen sich Salesforce-Funktionen für jedes Profil testen, um die Systemqualität zu gewährleisten und Probleme in der Produktion zu verringern.
Die DevOps-Fähigkeit unterstützt In-Sprint-Automatisierung mit einem No-Code/Low-Code-Ansatz, um mit der Geschwindigkeit von DevOps Schritt zu halten – sogar die Synchronisierung von Niederlassungen mit Plattformen wie GitHub ist möglich.
Während der Beta-Phase von Test Automation for Salesforce sagte Rolando Francisco Jr., Functional Test Specialist bei Idea Science: „Es ist wirklich einfach zu bedienen, besonders im Vergleich zu anderen Lösungen. Es ist beeindruckend.“

„Die IDC-Studie zeigt, dass die Geschwindigkeit der Softwarebereitstellung im Rahmen von digitalen Innovationen und DevOps-Initiativen drastisch zunimmt. Dies erfordert eine höhere Geschwindigkeit bei kontinuierlichen Tests und die Automatisierung der Softwarequalität. Die Wirtschaft zwingt Softwareentwicklungs-Teams dazu, mit weniger Mitteln mehr zu erreichen. Daher besteht die Gefahr, dass eingeschränkte Testprozesse und die begrenzte Anzahl an Mitarbeitern insgesamt zu einer Verlangsamung beitragen und geschäftskritische Ergebnisse negativ beeinflussen. Wachstumsorientierte Unternehmen können sich dies nicht leisten.

Sie sollten sich daher auf automatisierte Lösungen konzentrieren, mit denen sie trotz wirtschaftlicher Unbeständigkeit schnell, effizient und agil bleiben können“, erklärt Melinda Ballou, Research Director of Agile ALM bei IDC. „Die Erweiterung von Produktportfolios wie von Tricentis kann dabei helfen, die Kosten von manuellen Ansätzen zu reduzieren und QA- und Entwicklungsteams in die Lage zu versetzen, besser zusammenzuarbeiten. So können sie schneller qualitativ hochwertige User Experiences liefern und früher und häufiger testen. Unternehmen können so schneller erstklassige Software bereitstellen und sich jetzt und in Zukunft von der Konkurrenz abheben.“

Quelle Bild und Text Tricentis/ Akima Media

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge