Montag, März 4, 2024
spot_img
StartNachrichtenTrittin fordert Pro-Israel-Positionierung von Verlagen

Trittin fordert Pro-Israel-Positionierung von Verlagen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin spricht sich dafür aus, dass sich deutsche Medienhäuser zur Unterstützung Israels verpflichten. Dies solle in „jedem Medienhaus wie auch in allen Parteien“ gelten, sagte Trittin der Wochenzeitung „Die Zeit“.

„Da gibt es einen breiten Konsens, wie die einstimmige Israel-Resolution im Bundestag gezeigt hat.“ Trittin bezieht sich dabei vor allem auf eine Regelung innerhalb des Axel-Springer-Verlags, der seine Mitarbeiter verpflichtet, schriftlich ihre Unterstützung für das jüdische Volk und das Existenzrecht Israels zu bekunden. Trittin sagte in der „Zeit“ auch, dass ihm über Jahre nicht klar gewesen sei, welche Dimensionen der muslimische Antisemitismus in Deutschland angenommen habe: „Das Ausmaß von muslimischem Antisemitismus, das wir jetzt sehen, wollte ich nicht wahrhaben“, so der frühere Bundesumweltminister.


Foto: Jürgen Trittin (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Foto/Quelle: dts

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisment -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!