20 C
München
Mittwoch, Oktober 5, 2022

Yokoy sammelt 80 Mio. US-Dollar in Serie-B-Finanzierung mit Sequoia Capital ein

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Die Gesamtfinanzierung von Yokoy beläuft sich nun auf über 107 Millionen US-Dollar

Die Yokoy Group AG – Anbieter von Europas führender All-in-One-Plattform für das Ausgabenmanagement – hat 80 Millionen US-Dollar in einer Serie-B-Finanzierungsrunde unter der Leitung von Sequoia Capital eingesammelt. Neben Sequoia Capital beteiligen sich Speedinvest, Visionaries Club und Zinal Growth, sowie die bestehenden Investoren Balderton Capital, Six FinTech Ventures, Left Lane, Swisscom Ventures und bekannte Angel-Investoren an der Runde.

Insgesamt hat Yokoy inzwischen mehr als 107 Millionen US-Dollar eingesammelt. Mit den 80 Millionen der Serie-B-Runde will das Unternehmen personell wachsen, sowie das Geschäft in Europa und darüber hinaus weiter ausbauen. Auch in die technologische Weiterentwicklung wird Geld fließen: So werden die KI-, Automatisierungs- und Sicherheitssysteme der Yokoy-Plattform weiter verbessert und das Yokoy-Pay-Angebot ausgebaut.

Philippe Sahli, CEO von Yokoy, sagt: „Uns motiviert es sehr, unsere Wachstumsgeschichte zusammen mit Sequoia und all den anderen großartigen Investoren weiterzuschreiben, um die Art und Weise zu revolutionieren, wie sich Unternehmen mit ihren Ausgaben beschäftigen. Yokoy beweist, dass das Ausgabenmanagement für globale Unternehmen weder mühsam noch kostspielig sein muss. Mit unserer intuitiven Plattform decken wir die vielfältigen Facetten des Ausgabenmanagements vollständig ab und automatisieren mittels KI alle Prozesse, die damit einhergehen. So schaffen wir einen signifikanten Mehrwert für Unternehmen. Der Erfolg gibt uns recht: Wir verzeichnen ein jährliches Wachstum von 400 Prozent und konnten bereits über 500 Kunden für uns gewinnen.”

Führend im Ausgabenmanagement

Yokoy wurde 2019 in der Schweiz gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ausgabenverwaltung von mittleren und großen Unternehmen zu modernisieren. So kostet allein die Bearbeitung einer einzelnen Spesenabrechnung schätzungsweise 60 US-Dollar. Hier leistet Yokoy Abhilfe, denn die Plattform automatisiert das Ausgabenmanagement mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Sie vereint Spesenabrechnungen, die Verwaltung von Lieferantenrechnungen und  die Bezahlung mit intelligenten Firmenkarten in einem intuitiven Tool, das auf modernster Sicherheitstechnik beruht. Mit diesem Ansatz kann Yokoy die Kosten für das Ausgabenmanagement um bis zu 90 Prozent senken. Darüber hinaus sind Unternehmen in der Lage, ihre Ausgabenaktivitäten genau zu analysieren und zu kontrollieren.

Matt Miller, Partner bei Sequoia Capital, erklärt: „Geht es um die Verwaltung von Ausgaben, wollen Unternehmen in ganz Europa ihre Effizienz steigern und den Automatisierungsgrad erhöhen. Es gibt bereits viele Lösungen, die auf Firmenkarten ausgelegt sind, damit aber nur einen Teil dieses Puzzles lösen. Uns begeistert Yokoy, weil es das einzige Software-Unternehmen ist, das seinen Kunden und Kundinnen eine Komplettlösung für das Ausgabenmanagement bietet, die Prozesse automatisiert und Firmenkarten einschließt. Dieser einzigartige Ansatz schlägt sich in einem sehr guten Kundenfeedback und einem beeindruckenden Wachstum nieder. Wir freuen uns, mit Yokoy zusammenzuarbeiten, und das Unternehmen beim Aufstieg zum Innovations- und Marktführer im Bereich des Ausgabenmanagements zu begleiten.”

Der Markt für Ausgabenmanagement-Tools beläuft sich weltweit auf mehr als 200 Milliarden US-Dollar und wächst jährlich um 11 Prozent. Yokoy hat bereits mehr als 500 mittelgroße und große Unternehmen als Kunden für sich gewonnen. Unter anderem ASK Chemicals, Bobst, On, Stadler und Bitpanda verlassen sich auf Yokoy, um detaillierte Einblicke in ihre Unternehmensausgaben zu erhalten.

Während sich andere Anbieter lediglich auf Firmenkarten oder bestimmte Ausgabenfelder wie Reisen oder die Bearbeitung von Lieferantenrechnungen konzentrieren, hat sich Yokoy von Anfang an der Automatisierung aller Bereiche des Ausgabenmanagements verschrieben. Das Unternehmen bietet damit eine Full-Service-Plattform, die alle Unternehmensanforderungen erfüllt.

Quelle newskontor GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge