14.6 C
München
Montag, Oktober 3, 2022

Flip vereinheitlicht interne Kommunikation in Handel, Logistik und Gesundheitswesen

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Das Startup Flip, führender Anbieter für Mitarbeiter-Apps in Europa, hat die Bedeutung eines übergreifenden internen Austausches erkannt und schafft mit der gleichnamigen Mitarbeiter-App erstmals einheitliche und aktive Kommunikationsprozesse. Das Unternehmen konnte bereits seit der Gründung 2018 deutschlandweit mehr als 200 Kunden gewinnen – darunter namhafte Unternehmen wie Rossmann, EDEKA, EUROPART und Mahle. Kürzlich verkündete der App-Entwickler zudem eine Finanzierung von 30 Millionen USD mit namhaften Investoren und ist damit weiter auf Erfolgskurs.

Das Konzept von Flip überzeugt: eine Mitarbeiter-App, die speziell auf die Bedürfnisse der operativen Mitarbeitenden zugeschnitten ist und erstmals gleichberechtigten Zugang zu Informationen ermöglicht. Dabei bietet sie eine Kombination von Top-Down sowie Bottom-Up Tools, anhand von Gruppen- sowie Einzelchats, die einen reibungslosen Austausch ermöglichen: „Unsere App ist vor allem eines: Einfach und technisch überlegen. Für viele Beschäftigte ist sie so zum essentiellen Bestandteil ihres Arbeitsalltages geworden.“, erklärt Benedikt Ilg, Gründer von Flip GmbH. 

Die innovative Kommunikationslösung des Startups trifft auf einen großen Bedarf in den unterschiedlichsten Branchen, wie Handel, Gesundheitswesen und Logistik. Die App unterstützt Unternehmen auf dem Weg in einen digitalen, selbstbestimmten Arbeitsalltag für alle Mitarbeitenden.

Neben einer verbesserten internen Kommunikation kann die Einbindung des operativen Belegschaftsteils zu erheblichen Einsparungspotentialen und grundlegenden Wettbewerbsvorteilen verhelfen. Durch Einrichtung eines eigenen digitalen Netzwerks kann ein sofortiger Einfluss auf den internen Workflow und somit die Qualität der Services und Produktion genommen werden.

Dessen ist sich auch der Drogerie-Gigant Rossmann bewusst, der seit vergangenem Jahr auf die Mitarbeiter-App von Flip setzt: „Mit der App-Lösung von Flip haben wir ein Tool gefunden, das unsere mehr als 2.200 Filialen deutschlandweit miteinander verbindet. Ab sofort gibt es einen schnellen und intuitiven Kommunikationskanal für alle Verkaufsstellen, der es uns ermöglicht, standortunabhängig miteinander in Kontakt zu treten“, erzählt Michael Rybak, Geschäftsführer der Dirk Rossmann GmbH.

Zudem wurden nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie die Grenzen der alten Kommunikationskanäle deutlich spürbar: Neben der datenschutzkonformen Weitergabe von Echtzeit-Informationen trat auch die Relevanz der Verbundenheit der Belegschaft im Gesundheitswesen in den Vordergrund. Besonders die Beschäftigten der Gesundheitsbranche waren in den letzten zwei Jahren verstärkter Belastung ausgesetzt, weshalb Wertschätzung aus den inneren Reihen umso wichtiger ist. Mit der Hilfe von Gruppenchats zur übergreifenden Kommunikation wie auch der automatischen Übersetzungsfunktion ermöglicht die Mitarbeiter-App jedem einzelnen Beschäftigten am internen Austausch teilzuhaben und seine Ideen einzubringen.

Auch das Klinikum Schwarzwald-Baar konnte nach Einführung der Flip App positive Veränderungen in der internen Kommunikation feststellen: „Mit Kommunikation verbindet man auch Wertschätzung. Und wenn man sich wertgeschätzt fühlt, ist man zufriedener und fühlt sich mehr an das Unternehmen gebunden”, so Mona Lüttschwager, ehemalige Projektleiterin aus der Personaldirektion beim Klinikum Schwarzwald-Baar.

Aufgrund der intuitiven Nutzeroberfläche ist der Gebrauch der App nicht an großes technisches Wissen gebunden. Neben dem Newsfeed, der als das „digitale Schwarze Brett“ Informationen an alle Belegschaftsgruppen übermittelt, wird den Mitarbeitenden durch die Kommentarfunktion und Likes ein Werkzeug zur aktiven Mitwirkung an die Hand gegeben. 

Diesen Vorteil nutzt EUROPART, um ihren internen Kommunikationsprozess abwechslungsreicher und interessanter zu gestalten. Olaf Gießen, CEO von EUROPART, ist überzeugt: „Wir können unsere Mitarbeitenden nun viel leichter kommunikativ erreichen. Durch die Möglichkeit auf Posts zu reagieren, gibt es eine viel höhere Interaktion auf Beiträge und eine größere Identifikation mit dem Unternehmen.” 

Flip plant große Expansion für 2022 

Zum Auftakt des Jahres 2022 gelang es dem Stuttgarter Startup nun eine Series-A-Finanzierung von 30 Millionen USD einzuholen. Mit dem investierten Geld plant der App-Entwickler Flip in andere Märkte zu expandieren: „Wir haben uns zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen am Markt entwickelt. Unseren Umsatz konnten wir versechsfachen und unsere Mitarbeiteranzahl vervierfachen.

Das ist uns vor allem aufgrund unseres starken Fokus auf operative Beschäftigte gelungen. Mit der App können alle Personen eines Unternehmens mit einem Tool vernetzt werden, was den Zugang zu wichtigen Informationen und somit Wissen verschafft.“, sagt Benedikt Ilg. 

Für die Zukunft ist ein weiterer Auf- und Ausbau des Teams geplant, um auch künftig die bestmögliche Unterstützung der Kunden zu gewährleisten. Die aktuelle Finanzierungsrunde bestätigt den Erfolgskurs von Flip und verdeutlicht, wie groß das Potenzial von interner Kommunikation ist.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle schoesslers GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge