11.8 C
München
Sonntag, Oktober 2, 2022

Green Alley Award 2023 sucht nach Auswegen aus der Klimakrise

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

OneCrowd unterstützt den Preis für Startups der Kreislaufwirtschaft – die Bewerbungsphase hat jetzt begonnen

 Der Zustand des Weltklimas zeigt, dass tiefgreifende Maßnahmen erforderlich sind, um die globale Erwärmung bis 2050 aufzuhalten. Der Green Alley Award sucht nach bahnbrechenden Startup-Ideen für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft, die einen wesentlichen Beitrag zu unseren Klimazielen leistet.

Der Crowdinvesting-Spezialist OneCrowd, Betreiber der Plattformen Seedmatch für Investments in innovative Startups und Econeers für Investments in nachhaltige Geschäftsmodelle, unterstützt den Award bereits seit 2014. Bewerbungen für den Green Alley Award werden ab sofort bis zum 21. November 2022 auf www.green-alley-award.com entgegengenommen. Startups haben die Chance, ein Preisgeld von 25.000 Euro zu gewinnen.

Hitze, Dürre, Waldbrände – die Klimakrise hat Europa fest im Griff und jede kleine Maßnahme zur Trendwende zählt. Deutsche Startups mit einer zirkulären Geschäftsidee können einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen leisten. Das zeigen zahlreiche Erfolgsgeschichten im Rahmen des Green Alley Awards, Europas erstem Startup-Preis für die Circular Economy.

Aus insgesamt 177 Bewerbungen im vergangenen Jahr wurden vier Startups aus Deutschland für die Top 20 ausgewählt und eines davon konnte sich im Finale als Gewinner durchsetzen. Zur neunten Ausgabe dieses europäischen Preises werden nun Startups aus Deutschland aufgefordert, sich mit ihrer Geschäftsidee für eine Kreislaufwirtschaft bis zum 21. November 2022 zu bewerben.

„Wenn wir wirklich bis 2050 ein klimaneutraler Kontinent sein wollen, müssen wir auf eine starke Kreislaufwirtschaft hinarbeiten, die in der Lage ist, die Ressourcen für die Energiewende und die Elektrifizierung des Verkehrs bereitzustellen“, sagt Jan Patrick Schulz, CEO der Landbell Group und Gründer des Green Alley Awards. „Wir müssen nicht nur bestehende, sondern auch neue Lösungen erforschen, um die globale Erwärmung zu reduzieren, und nachhaltige Startups sind großartige Innovatoren in diesem Bereich.“

Seit 2014 vergibt die Landbell Group, ein globaler Anbieter von Lösungen zur Einhaltung von Umwelt- und Chemikalienvorschriften, den Green Alley Award an Startups, deren innovative Produkte, Dienstleistungen oder Technologien dazu beitragen, Ressourcen möglichst effizient zu nutzen und Abfälle drastisch zu reduzieren.

Gesucht werden Unternehmen mit Geschäftsmodellen in den Bereichen digitale Kreislaufwirtschaft, Recycling und Abfallvermeidung, die kurz vor der Markteinführung ihrer Produkte oder Dienstleistungen stehen oder sich bereits in der Wachstumsphase befinden und in andere europäische Märkte expandieren wollen.

OneCrowd-Geschäftsführer Ranscht: „Nachhaltigkeit ist massiv auf dem Vormarsch – sowohl bei Startups als auch Crowdinvestoren“

Ob es um die Entwicklung nachhaltiger Materialien, Ideen zur Abfallvermeidung oder hilfreiche digitale Tools geht – die Kreislaufwirtschaft birgt ein enormes Geschäftspotenzial für europäische Startups. Die vielfältigen Konzepte der Teilnehmer aus Deutschland in den letzten Jahren zeigen dies deutlich. Drei der acht Gewinner seit 2014 kamen aus der Bundesrepublik:

Im Jahr 2022 überzeugte Voltfang aus Aachen die Jury mit seinem nachhaltigen Stromspeicher, der ausschließlich gebrauchte Batterien aus Elektroautos nutzt, um überschüssige Energie aus Solaranlagen zu speichern und Unternehmen mit sauberer Energie zu versorgen. Im Jahr 2021 gewann traceless materials aus Hamburg den Preis für eine zum Patent angemeldete Technologie, die Reststoffe aus der Agrarindustrie in eine nachhaltige Kunststoffalternative umwandelt. Vor diesen deutschen Siegen in Folge war Green City Solutions das erste deutsche Startup, das den Preis 2016 mit seinem CityTree gewann, einem Bio-Luftfilter, der luftfilternde Pflanzen (Moose) mit modernster IoT-Technologie kombiniert.

Der Crowdinvesting-Spezialist OneCrowd, Betreiber der Plattformen Seedmatch für Investments in innovative Startups und Econeers für Investments in nachhaltige Geschäftsmodelle, unterstützt den Green Alley Award bereits seit 2014. OneCrowd-Geschäftsführer Johannes Ranscht ist Mitglied der Jury, Investment Manager Michael Wernitz nimmt als Startup- und Finanzierungs-Experte an den Mentoring-Sessions im Rahmen des Events teil. „Die langjährige Partnerschaft mit dem Green Alley Award passt perfekt zu unseren Kernthemen Innovation und Nachhaltigkeit“, sagt OneCrowd-Geschäftsführer Johannes Ranscht.

„Als Deutschlands Crowdinvesting-Pionier sind wir bereits seit elf Jahren am Markt und haben in dieser Zeit deutlich gespürt, wie das Thema Nachhaltigkeit immer stärker an Bedeutung gewonnen hat. Die Bewerbungen um ein Crowdinvesting von Startups mit grünem Geschäftsmodell nehmen stetig zu, und auch unseren Investoren ist der Impact ihrer Investments immer wichtiger. Beim Green Alley Award entdecken wir Jahr für Jahr innovative nachhaltige Startups, die auch für unsere Crowd spannend sind.“

Der Bewerbungsprozess für den Green Alley Award

  1. Start-ups können ihre Bewerbung bis zum 21. November 2022 online unter www.green-alley-award.com einreichen.
  2. Eine Vorauswahl an Startups wird auf der Green Alley Award Website zur öffentlichen Abstimmung gestellt. Das Startup, das die meisten Stimmen erhält, kommt automatisch in das Finale in Berlin. Die übrigen fünf Finalisten werden von einem Expertenausschuss ausgewählt.
  3. Im April 2023 werden die sechs Finalisten nach Berlin eingeladen, wo sie an Mentoring-Gesprächen mit hochrangigen Experten der Kreislaufwirtschaft und der Startup-Szene teilnehmen werden. Am Abend haben alle Finalisten die Möglichkeit, ihre Idee live auf der Bühne vor der Jury und einem internationalen Publikum zu präsentieren. Der Gewinner des Finales erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. Bei der anschließenden Party besteht die Möglichkeit zum Knüpfen neuer Geschäftskontakte.

Quelle OneCrowd GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge