-0.3 C
München
Donnerstag, Dezember 8, 2022

HOLY PIT gewinnt den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2022

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

HOLY PIT hat ein nachfüllbares Deo entwickelt und konnte damit den 1. Platz in der Kategorie “Gesamtkonzept” beim Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte gewinnen.

Die Freude und Dankbarkeit bei HOLY PIT sind groß, denn das Unternehmen konnte als Startup die Jury beim Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte überzeugen. Das ausgezeichnete Produkt ist ein REFILL DEO, ein Nachfüllsystem für Deos, bei dem HOLY PIT auf Mehrweg statt Einweg, Papier statt Plastik und auf vegane Naturkosmetik setzt. Am 09. Juni durfte Gründer Asmir Samardzic den Preis in in Berlin entgegennehmen.

„Die Jury sieht in diesem Projekt ein kluges Konzept für ein drängendes Thema. Die persönliche Motivation des Gründer-Duos gibt dem Projekt eine besondere Geschäftstüchtigkeit. Die Themen Plastikvermeidung, Abfallvermeidung und Ressourcenvermeidung wurden ganzheitlich durchdacht“, so die offizielle Bewertung der Fachjury.

Veranstaltet wird der Award vom Deutschen Institut für Service-Qualität, dem DUP UNTERNEHMER Magazin und dem Nachrichtensender ntv. Mit dem Award soll nachhaltiges Engagement auf allen Ebenen sichtbar gemacht werden, um auf diese Weise weitere Unternehmen und Organisationen zu nachhaltigen Projekten zu inspirieren. Teilnehmen dürfen Firmen jeder Größenordnung. Unter vielen Großkonzernen als Startup den 1. Platz in der Kategorie “Gesamtkonzept” gewonnen zu haben, ist für HOLY PIT eine besondere Ehre.

Der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte fokussiert sich auf die 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Es handelt sich hierbei um angestrebte Entwicklungen in den Bereichen Mensch, Planet, Frieden, Partnerschaft und Wohlstand.

Laut dem Deutschen Institut für Servicequalität müssen Gründer nachhaltiger Unternehmen vor allem Kreativität und Offenheit für Neues mitbringen. Diese Einstellung teilt auch Asmir Samardzic: “Mich treibt eigentlich am meisten an, dass ich wissen will, wie bestimmte Dinge und Bereiche funktionieren. Es interessiert mich immer extrem, wie man Dinge weiterentwickeln kann. Ich sehe sehr oft Dinge, die nicht optimiert sind, oder die man besser machen könnte. Und das motiviert mich am meisten, immer wieder neue Ideen voranzutreiben und etwas zu verbessern”, so der HOLY PIT Gründer.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Holy Pit GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge