1.8 C
München
Freitag, Dezember 2, 2022

Technologieorientiertes Drohnen-Start-up auf Wachstumskurs

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Bayern Kapital investiert mit Wachstumsfonds Bayern 2 in Quantum-Systems

Die Quantum-Systems GmbH, innovativer Entwickler, Konstrukteur und Produzent fortschrittlicher eVTOL-Drohnen, hat mit Bayern Kapital über den Wachstumsfonds Bayern 2, mehreren zusätzlichen Privatinvestoren und bestehenden Investoren eine Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Bereits zuvor hatte sich die Europäische Investitionsbank EIB im Bereich Venture Debt engagiert. Insgesamt umfasst die Finanzierungsrunde damit rund 30 Millionen Euro Eigenkapital und Venture Debt.

Das 2015 gegründete Unternehmen Quantum-Systems aus Gilching bei München entwickelt Flugzeug-Drohnen mit einem einzigartigen Transitionsmodus. Die elektrisch angetriebenen Drohnen starten und landen vertikal, genannt eVTOL, das Kürzel steht für electric vertical take-off and landing. Nach einer kurzen Phase der Transition schwenken die Motoren in eine Flugposition und die Drohne fliegt unter Nutzung der aerodynamsichen Effizienz wie ein Flugzeug. Und das bis zu 90 Minuten lang – diese Flugzeit erreichen vergleichbare Modelle anderer Hersteller nicht.

Die Drohnen bieten eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten sowohl im Sicherheitssektor als auch in der Geodatenindustrie. Sie können bei Such- und Rettungsaktionen nach Naturkatastrophen wie Überschwemmungen eingesetzt werden. Weitere Einsatzgebiete sind Smart Farming, Volumenberechnungen im Tagebau, Vermessungsarbeiten auf Großbaustellen, Lagebilderstellung in Echtzeit, taktische Kartierung und automatisierte Bahngleisinspektion.

Steigende Nachfrage und immer mehr Einsatzgebiete

„Wir sehen ein stetig wachsendes Interesse an unseren einzigartigen UAV-Systemen von Regierungen sowie führenden Unternehmen aus aller Welt“, so Frank Thieser, als CFO und CSO von Quantum-Systems für die Finanzen und den Vertrieb zuständig. „Sie nutzen unsere Drohnen für Anwendungen wie die Bewässerungsoptimierung in der Landwirtschaft, die Volumenberechnung im Tagebau und Vermessungsarbeiten auf Großbaustellen oder für die Live-Lageerfassung. Die Deutsche Bahn inspiziert mit unseren automatisch betriebenen Drohnen ihr Schienennetz, zum Beispiel nach Unwetterereignissen.

Die Serie-A-Runde wird es uns ermöglichen, unsere Produktion weiter zu skalieren und uns als internationaler Standard für senkrecht startende und landende Drohnen zu etablieren, indem wir verstärkt in unsere Entwicklungskapazitäten und unser Vertriebsteam investieren. Wir danken unseren Investoren und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Die Technologie von Quantum-Systems verspricht erhebliche Wettbewerbsvorteile durch größere Reichweite, einfachere Bedienbarkeit, höhere Zuverlässigkeit, bessere Flugeigenschaften bei Wind sowie die Fähigkeit zum autonomen Flug. Das Unternehmen zielt auf den wachsenden staatlichen Markt, auf dem bisher nur wenige Unternehmen aus den Vereinigten Staaten und Israel Lösungen angeboten haben, sowie auf den kommerziellen Markt.

„Senkrecht startende und landende Drohnen haben begonnen, die Art und Weise zu verändern, wie unsere Kunden ihre Systeme betreiben“, so Florian Seibel, CEO und Mitgründer von Quantum-Systems. „Mit dem frischen Kapital werden wir unsere Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in den Bereichen Schwarmflug, autonomes Fliegen und künstliche Intelligenz ausbauen – wir werden in diesem Bereich weiterhin führend sein.“

Rückenwind für vielversprechende Pioniere

„Der Wachstumsfonds Bayern ist ein wichtiges Instrument, um die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft zu stärken“, so Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger. „Dieser hilft kleinen und mittleren Unternehmen, um neue Ideen in konkrete Innovationen zu verwandeln. So brauchen gerade junge bayerische High-Tech-Betriebe Kapital, um in internationalen Wachstumsmärkten bestehen zu können. So kann das junge Unternehmen mit den frischen Finanzmitteln die Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebskapazitäten in den Bereichen autonomes Fliegen und künstliche Intelligenz ausbauen. Von jeder Entwicklung neuer Technologien profitiert letztlich der Wirtschaftsstandort Bayern.“

„Heute gibt es kaum eine Branche mehr, in der nicht über die Chancen durch den Einsatz neuartiger Drohnen nachgedacht werden würde, und bereits jede Menge erfolgreicher Kundenbeispiele“, so Monika Steger, Geschäftsführerin bei Bayern Kapital. „Quantum-Systems überzeugt uns gleichermaßen durch die leistungsstarke, effiziente Technologie und die glänzende Ausgangsposition für einen internationalen Markt mit enorm hohem Wachstumspotenzial. Wir freuen uns über ein bayerisches Unternehmen mit einem herausragenden Management, das die Digitalisierung und die nächste Stufe der Eroberung des Luftraums für die Zukunft mitgestaltet.“

Bild Management-Team von Quantum-Systems (v. l. n. r.): Frank Thieser, CFO, Florian Seibel, CEO, und Armin Busse, COO (Bild: Quantum-Systems)

Weiter Informationen finden Sie hier

Quelle IWK GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge