0.4 C
München
Sonntag, November 27, 2022

XUND erhält mit 6 Mio. Euro Rekord-Seed-Investment

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Healthtech Start-up XUND erhält mit 6 Mio. Euro Rekord-Seed-Investment – und treibt damit KI-gestützte, präventive Medizin auch in Deutschland weiter voran

Das 2018 gegründete Start-up XUND will die Gesundheitsversorgung revolutionieren, indem es Patienten und medizinischem Fachpersonal evidenzbasierte Lösungen zur Verfügung stellt, die sie bei der Prävention und Behandlung von Krankheiten unterstützen. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz kann XUND automatisch Millionen von medizinischen Publikationen analysieren und verarbeiten, um die Grundlage für seine Lösungen zu schaffen.

Bewährte Algorithmen, die Symptome, persönliche Risikofaktoren und demografische Daten des Patienten kombinieren, identifizieren statistisch und medizinisch relevante Ursachen für Beschwerden. Die Umstellung von einer rein reaktiven Krankheitsbehandlung hin zur präventiven Versorgung und zu effizientem Krankheitsmanagement kommt mehreren Teilen des Gesundheitsökosystems zugute, darunter Patienten, Versicherungen, Gesundheitsdienstleister und Pharmaunternehmen.

Mit der Entwicklung einer API-Schnittstelle, die als einzige in ihrem Bereich am europäischen Markt als Medizinprodukt der Klasse IIa zugelassen ist, hat XUND das Vertrauen mehrerer renommierter Kunden gewonnen. Dazu zählen unter anderem die Wiener Städtische Versicherung und Generali in Deutschland, die mithilfe der Technologie von XUND ihr eigenes digitales Ökosystem aufbauen konnten.  

Dem Start-up ist es gelungen, hochkarätige Investoren aus den Bereichen Pharma, Digital Health, Krankenhaus und Versicherung von seiner Mission zu überzeugen, gemeinsam das Gesundheitssystem von morgen aufzubauen. Die kürzlich abgeschlossene Finanzierungsrunde wird von den global tätigen Investoren MMC Ventures (UK) und MassMutual Ventures (USA) angeführt.

Begleitet wird die Runde von RoX Health (ein Tochterunternehmen der Roche-Gruppe mit Sitz in Berlin) und LANA Ventures (das Family Office um die ehemaligen PhagoMed-Gründer), die mit ihrem Investment die bestehenden Investoren der Haselsteiner Familien-Privatstiftung, unter der Führung von Peak Pride, den Tyrolean Business Angels (TBA) und der 2m-quadrat AG ergänzen.

XUND wird das frische Kapital dazu nutzen, sein Wachstum in Deutschland zu fördern, die Expansion über die DACH-Region hinaus voranzutreiben und neue Märkte in Europa zu erschließen. Als mittelfristiges Ziel plant XUND die Expansion in die USA, wobei die Vorbereitungen des Markteintritts durch die Food and Drug Administration (FDA) bereits angelaufen sind. Die jüngste Finanzierung wird es dem Start-up auch ermöglichen, das Produktportfolio entlang der Patient Journey zu erweitern und weitere vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten zu integrieren.

Tamás Petrovics, Co-Founder und CEO von XUND, zu der Finanzierungsrunde:

„Wir sind überglücklich, dass es uns gelungen ist, einige der erfolgreichsten Digital Health- und MedTech-Investoren aus Europa und den USA davon zu überzeugen, uns bei unserer Mission zu unterstützen, das datengesteuerte Gesundheitssystem von morgen aufzubauen. Die Investition wird es uns ermöglichen, den Product-Market Fit weiter zu verfeinern, das Wachstum zu beschleunigen und unsere Abläufe weiter zu verbessern. Unser Ziel ist es, die gesamte Patient Journey von der Prävention über die Diagnose bis hin zur Behandlung und Überwachung abzudecken, sodass XUND der zentrale Infrastrukturanbieter für digitale Patienteninteraktionen in den Bereichen Versicherung, Pharma, digitale und persönliche Gesundheitsversorgung werden kann.“

Charlotte Barttelot, Investorin bei MMC Ventures, zu der Finanzierungsrunde:

„Mit der Zunahme digitalisierter Arbeitsabläufe in allen Bereichen des Gesundheitswesens bietet sich eine große Chance für die zertifizierte API von XUND, die es den Akteuren im Gesundheitswesen ermöglicht, ihre eigenen nativen Lösungen für die Symptombeurteilung und Patientennavigation zu entwickeln, ohne die regulatorische Belastung, selbst Hersteller von Medizinprodukten werden zu müssen. Wir freuen uns darauf, Tamás und sein Team bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, das Gesundheitssystem zu verbessern.“

Ryan Collins, Managing Director bei MassMutual Ventures, zu der Finanzierungsrunde: 

„XUND hat sich mit seinem erstklassigen Produkt und seinem differenzierten Geschäftsmodell als Marktführer in einem Bereich positioniert, der ein enormes Wachstumspotenzial aufweist. Wir freuen uns darauf, mit dem hervorragenden und komplementären Team von XUND zusammenzuarbeiten, um die Zukunft des Gesundheitswesens zu verändern.“

Bild Die Gründer v.l.: Dr. Zoltán Tarabó, Tamás Petrovics und Lukas Seper. Copyright: XUND

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle The Medical Network GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge