4.1 C
München
Dienstag, November 29, 2022

Valuecase sichert sich 3.5 Millionen Euro Investment

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Valuecase entwickelt Software, die die Zusammenarbeit zwischen Sales Teams und ihren Käufern:innen radikal vereinfacht.

Das Hamburger SaaS-Startup Valuecase hat erfolgreich eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde über 3.5 Millionen Euro abgeschlossen. An der Runde beteiligt sind Picus Capital, XAnge und 10x Founders sowie Angel-Investoren wie Rubin Ritter (Zalando), Felix Jahn (McMakler und Home24) und Jonathan Benhamou (PeopleDoc und Resilience Care).Mit Valuecase können B2B Unternehmen das digitale Kauf- und Onboarding-Erlebnis ihrer Kunden:innen vereinfachen und automatisieren.

Dieses schnell wachsende Software-Segment hat für Sales Teams eine immer größer werdende Priorität: Verwöhnt von ihren E-Commerce-Erfahrungen als Konsumenten:innen, wünschen sich B2B-Käufer:innen heutzutage eine optimierte, digitale und überwiegend self-service Kauferfahrung. Der Status quo im B2B könnte jedoch nicht weiter davon entfernt sein: Über 70% der B2B-Käufer:innen beschreiben ihre letzte Kauferfahrung als unnötig komplex.“B2B-Verkäufer:innen interagieren mit Kunden:innen ähnlich wie vor 15 Jahren: PDFs, viele Meetings und endloses E-Mail-Ping-Pong, was den Kaufprozess umständlich und nervenaufreibend macht.

B2C-Unternehmen, auf der anderen Seite, optimieren an allen Fronten, um ihren Kunden:innen einen reibungslosen Kaufprozess zu bieten. Unsere Vision ist es, diese kundenorientierte Philosophie auf den B2B-Markt zu übertragen“, betont Lennart Prange, Co-Founder von Valuecase.Valuecase ermöglicht es Sales Teams innerhalb von Sekunden kollaborative Workspaces für ihre Kunden:innen aufzusetzen. Diese Spaces sind White-Label, enthalten alle relevanten Informationen und fördern die Zusammenarbeit durch geteilte To-do-Listen. Mit Valuecase erhalten Sales Teams erstmals tiefe Einblicke in das Kauferlebnis ihrer Kunden:innen, wodurch Deals schneller und effizienter abgeschlossen werden können.

Valuecase zählt derzeit unter anderen Workmotion und Welcome to the Jungle zu seinen Kunden. „Wir sind überzeugt, dass das von Valuecase entwickelte Produkt den B2B-Vertrieb revolutionieren wird. Die internationale Ausrichtung und ehrgeizigen Ziele des Teams haben uns dann final davon überzeugt, in Valuecase zu investieren“, fügt Arnaud Baraër, Principal bei XAnge, hinzu. Mit dem Kapital sollen Go-to-Market-Strategie und Produktentwicklung weiter vorangetrieben werden. Das Unternehmen plant, insbesondere in verbesserte Automatisierungs- und Analysefunktionen der Software zu investieren.

„Wir waren von Anfang an sehr beeindruckt von der Vision und Klarheit der Produktstrategie des Teams. Innerhalb kürzester Zeit haben Lennart, Jan Niklas und ihr Team eine innovative Software entwickelt, die die Interaktion und Zusammenarbeit zwischen Käufern:innen und Verkäufern:innen im B2B-Bereich nachhaltig verändert“, so Oliver Heinrich von Picus Capital.

Über die Gründer

Dr. Jan Niklas Wick hat Transformationen im Bereich Data & Analytics als Engagement Manager bei McKinsey & Company geleitet. Bei Valuecase ist er für die Bereiche Personal, Finanzen und Customer Success verantwortlich. Jan Niklas absolvierte seinen Master in Finance an der London School of Economics und promovierte an der Technischen Universität Hamburg im Bereich Entrepreneurial Finance.

Über Valuecase

Lennart Prange hat als Berater für Oliver Wyman gearbeitet, wo er sich auf Unternehmensstrategie und Venture Building konzentrierte. Davor sammelte er Erfahrungen als Webdesigner und -entwickler. Bei Valuecase ist er für die Bereiche Produkt und Sales verantwortlich. Lennart absolvierte seinen Master in Finance an der HEC Paris.

Das 2021 in Hamburg gegründete Unternehmen Valuecase entwickelt Software, die die Zusammenarbeit zwischen kundenorientierten Teams und ihren Käufern radikal vereinfacht. Mit ihrer Software können die Teams Workspaces erstellen, die als einzige Schnittstelle zu Käufer:innen dienen und alle relevanten Informationen und kollaborative Elemente wie eine geteilte To-do-Liste enthalten. Die Workspaces umfassen die gesamte Customer Journey und können mühelos mit allen internen Beteiligten geteilt werden.

Mehr Informationen auf valuecase.com

Quelle Lea Schramm

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge