-0.4 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Audit-Tour bei Suppliern: CNC24 erweitert Fertigernetzwerk in Indien

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Der Online-Fertiger für Präzisionsbauteile CNC24 setzt auf ein globales Lieferantennetzwerk, um seinen Kunden eine maßgeschneiderte Beschaffungsstrategie zu ermöglichen. Dafür prüfte Co-Founder und Chief Production Officer Marlon Gerat persönlich auf einer Audit-Tour den Stand der Indischen Fertiger und identifizierte die Stärken und Schwächen der Supplier vor Ort. Das Fazit: Ein Markt mit überraschend hohen Qualitätsstandards.

Der Smart Manufacturer CNC24 bietet seinen Kunden ein Netzwerk von mehr als 500 geprüften Lieferanten aus 22 Ländern an. Die Lieferanten werden über einen ausgeklügelten On-Boarding Prozess, Web-Audits sowie persönliche Besuche geprüft. Um jedem Kunden die individuell beste Sourcing Strategie zu bieten – sei es in Deutschland, Europa, China oder weltweit – plant CNC24 die Produktion auch weiter global zu verteilen und so Risiken in der Bauteilbeschaffung zu minimieren. Teil dieser Global Sourcing Strategie ist das Erschließen von neuen Märkten: “Wir sind in jeder Hinsicht auf Wachstumskurs – auch beim Ausbau unseres Netzwerks ”, erklärt Co-Founder Willi Ruopp.

Bei einer 2022 durchgeführten Umfrage unter 241 Kunden geben 4,6% Indien als Bezugsland an, 12,9% sehen Potenzial im indischen Markt. CNC24 verfügt in Indien bereits über ein Fertigernetzwerk in den Industriezentren von Pune und Bangalore. Im Dezember 2022 trat Co-Founder und Chief Production Officer Marlon Gerat persönlich die Reise an, um die Situation vor Ort zu evaluieren. Seine Audit-Tour führte ihn zu 23 bestehenden Fertigungspartnern und neuen Lieferanten, darunter Zenith Precision Private Limited, und zeichnet ein interessantes Bild des indischen Marktes. 

“Wir sind überzeugt, dass Unternehmen eine globale Einkaufsstrategie für ihre Bauteile benötigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Für Unternehmen, die das inhouse nicht abbilden können oder Unterstützung in der strategischen Neuaufstellung ihres Einkaufs benötigen, ist CNC24 die Lösung.“ erklärt Gerat. Mit der Stärken- und Schwächen-Analyse der Audit-Tour legt CNC24 den Grundstein, um das Fertigernetzwerk in Indien auszubauen – und mit jedem Kunden individuell abzuwägen, welcher Standort die größte Fertigungsexpertise für seinen Auftrag aufweist.

Stärken und Schwächen indischer Supplier

Indien verfügt über gut ausgestattete Lohnfertiger und bildet ein großes Spektrum an Fertigungsverfahren ab. Nachholbedarf besteht in der Logistik – hier müssen zunächst Logistikstrategien entwickelt und etabliert werden. Zudem fehlt es an Ressourcen und Kapazitäten – die Herausforderung der nächsten Jahre wird die Entwicklung von intelligenten Logistiklösungen sein. “Die Fertiger sind hoch motiviert, der Qualitätsstandard, die Expertise und auch die Professionalität der Menschen hat mich überzeugt”, resümiert Gerat.

Bild Co-Founder und Chief Production Officer Marlon Gerat von CNC24 zu Besuch bei Zenith Precision Private Limited in Indien

Quelle schoesslers GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge